1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich kann nich mehr

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von schwane, 30. April 2009.

  1. schwane

    schwane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Leute!!!
    Ich hätte nie gedacht das ich solche probleme bekomme.
    Ich habe leider immer noch keine richtige Diagnose.
    Jetzt Untersucht mich der Rheuma-Doc auf Fibro.
    Was bei meinen beschwerden am nähsten liegt,wo aber kein anderer Arzt drauf gekommen ist.
    Jetzt meine Frage: welche Untersuchung macht der Arzt??
    Wie kann man Fibro feststellen??
    Sieht man da was im Blut???

    Vielen Dank liebe Grüße schwane
     
  2. tevahe

    tevahe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Goslar die Ecke (Seesen)
    Hallo Schwane,

    wie du hab ich vom Rheumadoc zumindest noch keine gesicherte Diagnose.
    Im Raum steht seit jeher aber Arthrose im ISG.

    War heute zum ersten mal bei meiner "zukünftigen" Rheumatologin und nachdem ich meinte mein HA vermutet Fibro, meinte se ziehen se sich mal aus. Gemacht getan und sie hat mich abgedrückt. Wollte halt wissen wo es weh tat, an zwei Stellen (glaub ich) tat es auch weh, aber nicht so doll wie das was ich sonst fühle, also keine Angst. Blut wurde mir auch abgenommen. Schau mal links unter Rheuma von A-Z und Google mal ein wenig, das hilft dir vllt.
    Im Blut kann man Rheuma sehen, muss es aber nicht umbedingt.
     
  3. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo Schwane,
    herzlich Willkommen bei R-O!

    Bei Fibro gibt es die Möglichkeit der BA, das ist aber nicht soo üblich.
    Es gibt Antikörper gegen Serotonin und/oder Ganglioside.
    Oft reicht den Dok´s aber Deine Darstellung und die Untersuchung.

    Einen Rat habe ich noch:
    um Dir und dem Dok einen besseren Überblick zu verschaffen wäre es gut, wenn Du ein Tagebuch anlegst.
    Darin penibel aufschreiben: wann (Uhrzeit)- tat was- wo- weh.
    Auch zwischendurch über Tag führen. Ist zu Anfang ein bisschen nervig, gibt aber beim nächsten Termin enorme Sicherheit für Dich.

    Eine mögliche Medikation mit Amitryptillin solltest Du ruhig in Betracht ziehen, laß Dich vom "Waschzettel" nicht irre machen.
    Das ist wirklich das Mittel der Wahl neben Schmerzmitteln und wirkt sich positiv aus. Bei Fibro wird es nicht als Antidepressivum gegeben, ist in einer gaanz anderen Dosierung.
    Wirst sehen, es wird besser werden. Weiß ich aus eig. Erfahrung.
    LG von Elke.
     
  4. Krümmel

    Krümmel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In einem eigenen Haus im schönen Ostfriesland
    Ich kann nicht mehr

    Hallo schwane
    Also der rheumadoc untersucht die sogennanten Tenderpoints einige sagen auch Triggerpoints dies sind verschiedene Stellen am gesammten Körper die dann bei einer fibro schmerzhaft empfindlich sind
    Im Blut kannst du die Fibro nicht nachweißen aber du kannst dir eines merken.DIE FIBRO SPRICHT NIE AUF KORTISON AN!!Weil dies keine entzündliche Geschichte ist.
    Dann gibt es wie meine Vorrednerin schon sagt die Möglichkeit Amitripillin zu nehmen dies verordnet dir schnell ein Schmerzarzt dieses Medi bewirkt das andere Medikamente z.B gegen Schmerzen besser aufgenommen wird
    Noch was die Fibro zerstört weder Muskeln noch Gelenke aber sie hat halt viele Symtome
    Ich hoffe ich konnte dir helfen wenn du noch mehr wissen willst kannst du mir auch eine PN schreiben
    Ich habe RA und Fibro und vieles was der Mensch nicht braucht alles Gute wünscht dir Krümmel
     
  5. pb1958

    pb1958 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim/Essen
    Fibro kann man im Blut nicht nachweisen..

    Hallo,
    Fibromyalgie kann man nicht durch Blutuntersuchungen feststellen. Allerdings gibt es sog. "Triggerpoints" oder Tenderpoints, das sind bestimmte Druckpunkte, die bei einer Fibro extrem schmerzhaft sind - es gibt glaube ich 18 verschiedene Punkte am ganzen Körper verteilt (google mal zum Thema Triggerpoints/Fibro, findest Du sicher tausend Seiten).

    Fibromyalgie reagiert überhaupt nicht auf Kortison und NSAR. Bei mir wurde vor ein paar Jahren fälschlicherweise Fibro vermutet - mein Hausarzt hat nachher gesagt, dass man Fibro mitunter sehr gut mit Antidepressiva behandeln kann - ich weiß, kling erstmal nicht schön, aber eine Cousine von mir hat Fibro, und seitdem sie Mapro nimmt (Antidepressiva), geht es ihr super...

    Wenn Deine Blutwerte also in Ordnung sein sollten, würde ich es an Deiner Stelle mit Mapro o.ä. versuchen, ich hab mehrfach gehört, dass es gut hilft, wenn es denn wirklich Fibro ist..

    LG Petra
     
  6. schwane

    schwane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Hm habe ich keine hoffnung!!!

    Hey Leute!
    Danke für die lieben worte!!!!
    Das hört sich alles nicht so gut an.Ich hoffe der Rheuma doc guckt auch nach mehr als nur fibro.Ich habe gut auf Kortison angesprungen,dann glaube ich das ich das nicht haben kann.Mein Orthop.meint ich könnte auch Sponthyartritis(ich hoffe richtig geschrieben?) haben.Mir geht es bei Nass kaltem wetter richtig schlecht und bei jedem schub kommt immer mehr dazu.Jetzt kann ich meine Handgelenke schon nicht mehr richtig belasten.Mein knie tut beim kuppeln weh.Ein Tagebuch schreibe ich schon länger.
    Hm ich bin froh das mein Orthop.mir glaubt und bin froh das er hinter mir steht.
    Ich habe jetzt eine Reha beantrag und ich hoffe da Untersuchen die mich richtig.Die ist sind meine Letzte Hoffnung.

    vielen dank schwane
     
  7. pb1958

    pb1958 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim/Essen
    Wann hast Du denn den Termin beim Rheumadoc?

    Hallo Schwane,

    ich hoffe Du konntest Dich inzwischen etwas schlau machen in Sachen Fibromyalgie.... ist auf jeden Fall eine sehr schmerzhafte Angelegenheit - wie alle rheumatischen Erkrankungen...

    Wann hast Du denn Deinen Rheumatologentermin? Ich hoffe Du musst nicht mehr so lange warten...

    Liebe Grüsse
    Petra