1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich kann einfach nicht mehr!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Caro16, 15. August 2008.

  1. Caro16

    Caro16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Kaiserslautern
    Hallo,...
    Heut war ich beim Hausarzt und hab die Werte vom Blut abgeholt und was kam wieder raus ???! nichts ! einfach nichts aber das kann es doch nicht sein woher kommen dann meine Starken Gelenkschmerzen die Müdigkeit, der Haarausfall, usw. es ist schlimm hab das jetzt seit 6 Jahren fast 7 und kein Arzt findet was ???!!! ich kann einfach nicht mehr ich gebe die Hoffnung bald auf das jemand was findet ok ein Lichtlein bleibt noch am 18.9 hab ich einen Termin bei einem Rheumadoc jetzt hoffe ich nur das er was findet,.. :uhoh: Wenn nicht weiß ich nicht wie es weiter gehen soll ich kann jetzt schon nicht mehr es schrenkt mich echt ein und es quält mich nicht nur die Schmerzen sondern auch die Ungewissheit,...
    Ich könnt einfach nur noch :sniff:!!!!

    LG von der verzweifelten Caro :(:sniff:
     
  2. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo Caro,

    immer ruhig, auch wenn´s schwer fällt.
    Zu diesem Thema können Dir hier Dutzende ganze Romane schreiben.
    Das es für Dich miserabel ist, ist klar. Und Deine Verzweiflung und Hoffen auf Laborbefunde kann ich gut verstehen- da war ich auch schon mal und werde sicher auch wieder mal da stehen.
    Das untergräbt nicht Deine Glaubwürdigkeit, sicher nicht bei Leuten, die was davon verstehen.
    Also: alles auf Anfang und Hoffnung.
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir Elke.
    PS: wenn ich´s richtig in Erinnerung habe hat Deinen Mam den Termin veranlaßt? Lass sie mal hier mitlesen. Oder sich per PN an den Einen oder Anderen wenden, wenn sie sich nicht öffentlich melden möchte.
     
  3. trapper54

    trapper54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo Caro,
    Blutwerte haben mich, solange ich weiß, daß ich Rheuma habe, kein
    Stück weitergebracht. Im Forum liest man ja immer wieder, daß viele
    Rheuma-Arten über das Blutbild nicht unbedingt erkannt werden.
    Hast Du denn überhaupt schon eine Diagnose? Warst Du vorher schon
    beim Rheuma-Doc?
    Ich nehme jetzt innerhalb von 8 Monaten das 3. Basismedikament und es
    wirkt nicht. Aber Du kannst sicher sein, daß ich nicht aufgeben werde und
    genau den Willen wünsch ich Dir auch.
    Fühl Dich gedrückt!
    Liebe Grüße von trapper


    Die dunkle Welt wird durch ein Lachen erhellt!
     
  4. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Caro :knuddel:
    Welche Werte wurden denn genau bestimmt? Ich glaub, ich hab dir schonmal geschrieben,daß ein guter Rheumatologe nicht nur nach den Blutbefunden geht.Hast du arge Schmerzen zur Zeit?Mensch,das kann doch unmöglich sein daß du keinen Doc findest der dich ernst nimmt:sniff:
    Sei ganz lieb geknuddelt :knuddel: und ich rück dir die Daumen daß du endlich an einen guten Rheumadoc gerätst.
     
  5. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Caro!

    Versuch erstmal durchzuatmen und verzweifle nicht. :pftroest:
    Bei mir war es damals auch so, dass bei meiner Erstvorstellung beim Rheumadoc alle Blutwerte spitzenmäßig waren (sprich: seronegative rheumatische Erkrankung). Ein guter Rheumadoc weiß, dass es das gibt und wenn du hier liest, wirst du schon von einigen Ähnliches gehört haben.
    Allein durch die Symptome, die ich hatte und die Entwicklung der voran gegangenen Jahre, konnte der Doc zu einer Diagnose kommen.
    Ich weiß nicht welche Blutwerte der Hausarzt bei dir genommen hat, aber möglicherweise wird der Rheumadoc nach noch anderen Werten forschen, die evtl. mehr hergeben.
    Kopf hoch und warte erstmal ab, was der Rheumadoc sagt.

    Ich wünsche dir alles Gute!
    Liebe Grüße
    Sassi
     
  6. Caro16

    Caro16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Kaiserslautern
    @trapper54 doch war vor einem Jahr bei einem Kinderrheumatologen,... (da wog ich noch 15-20kgmehr) joa war drei mal dort sie stellte dann fest das ich erguss in den Knien habe. Naja auf jeden Fall fand sie im Blut nichts jedes mal hat sie Blut abgenommen aber nie kam was bei raus joa beim 3. mal sagte sie dann es kommt vom gewicht,...!!!! die hat mich nicht ernst genommen die stellte mich hin als würde ich mir die schmerzen nur einbilden,..Aber warum sollte ich es ich hab wirklich anderes zu tun!

    @sabsi
    ja heut sind meine schmerzen wieder recht stark:sniff: heut in der schule unerträglich und mich hat einfach alles angekotzt,... im Moment hab ich nicht ganz sooo starke. die werte joa ein oder zwei bestimmte rheumawerte, Harnsäure, entzündungswerte,cholesterin,rote und weiße blutkörperchen,blutsenkung,cpk oder so cpv oder so weiß nimmer so genau der Zettel is im Auto,... naja ich hoffe der Rheumaarzt bei den wir jetzt müssen also am 18.9. findet was und behandelt mich anders als der erste,.... i hope so!

    LG:sniff:
     
  7. Cailean

    Cailean Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    0
    Hi, hat auch mal jemand Schilddrüsenwerte gemacht? Also nicht nur den TSH, auch die Antikörper und die freien Werte.
    Meine Apothekerin meinte gerade vorhin zu mir Hashimoto (eine SD Erkrankung) nimmt erschreckend zu.

    Und Gute Besserung.
     
  8. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Caro

    Hat der Arzt dir die Blutwerte auch erklärt?
     
  9. Caro16

    Caro16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Kaiserslautern
    ja meine schildrüsen wurden auch getestet...

    und ja er hat mir es erklärt hat halt gesagt das manch einer neidisch auf meine werte sind und sie echt super gut sind und halt noch zu den einzelenn was gesagt,...
     
  10. Cindy

    Cindy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo Caro!

    Erst mal noch versuchen ruhig zu bleiben bis Du den Termin beim RheumaDoc hattest.
    Du bist nicht die Einzige.. Bei mir hat es auch 7 Jahre gedauert!
    Mehr kann ich Dir leider nicht sagen, denn alles andere Entscheidet sich erst nach Deinem Termin!
    Der RheumaDoc hat sicherlich andere Möglichkeiten als der HA!

    Drücke Dir fest die Daumen!

    Liebe Grüße
    Cindy
    :cherries:
     
  11. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Zu welchen hat er was gesagt?Weißt du zufällig wie hoch zB. die Blutsenkung war?
     
  12. Tierfreundin

    Tierfreundin Dosine

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Hallo....

    wurdest du mal geröntgt oder ein MRT gemacht?

    Auch meine Blutwerte sind meistens gut (dh die Blutsenkung war diesmal schlecht...aber ansonsten alles ok)

    Allerdings wurde anhand von Röntgenbildern und MRT erkannt, dass ich seronegative Spondyloarthritis habe...

    Ich drücke dir die Daumen für den Termin beim Rheuma-Doc...lass dich nicht unterkriegen..besteh´auf eine Röntgenuntersuchung, Mrt oder ähnliches...

    Ich denke an dich...
     
  13. Caro16

    Caro16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Kaiserslautern
    bin mal an einer hand und an einem knie geröngt wurden naja mir wurde nicht dazu gesagt,.. und an der hand auch nicht (das war beim orthopäden aber naja der tipp bis heute nicht auf rheuma)
    blutsenkung dazu hat er nichts gesagt ich schau mal daruf und sag euch morgen die ganzen werte
     
  14. Tierfreundin

    Tierfreundin Dosine

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Wo hast du denn überall Schmerzen?? Hast du auch Schwellungen?

    Welche Symptome hast du noch?
     
  15. Savolo

    Savolo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Hessen
    Hallo Caro,
    warum denkst du nicht mehr an deine mögliche Überbeweglichkeit? Die kann auch sehr schmerzhaft sein und typischerweise fehlen gescheite Laborwerte!
    Hast du die beiden Links, die ich für dich angegeben hatte, schon nachgeguckt?
    Hier noch mal ein Link zu meinem (und deinem) ursprünglichen post: http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=23578&page=3

    LG, Sabine
     
  16. Krümmel

    Krümmel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In einem eigenen Haus im schönen Ostfriesland
    Hallo Kleine

    Hallo Caro
    Das ist es was ich gemeint habe du darfst nicht aufgeben und ich kann dir sagen bei mir hat es auch fast zehn Jahre gedauert bis mann mir glaubte.
    Ich gebe meinen Vorrednern recht alleine die Blutwerte sagen noch nichts aus!!!!!!!!!!Es ist wichtig das du das als erste verstehst es ist nicht wichtig was andere denken DU hast die Schmerzen und DU alleine weißt wie es dir geht!!!!!!!!!!
    Gehe erstmal zum Rheumadoc und danach suchst du dir einen Schmerzarzt in deiner Nähe mit dem du noch mal alles durchgehst und führe ein Schmerztagebuch wie es dir an den verschiedenen Tagen ergangen ist.
    Führe eine Skala von 0-10 und danach teilst du deine Schmerzen ein wo bei 0 für gute Tage steht und die Zehn für ganz schlechte Tage!!Dies nimmst du mit zu allen Ärzten und schreibe dir auch auf ob du eine Morgensteifigkeit hast.
    Bleibe bei deiner Meinung und lass dir nichts von anderen erzählen.
    Wenn du dann aber eines Tages eine Diagnose hast kann ich dir versprechen wird sich neben der Erleichterung auch schnell Unsicherheit breitmachen und dann brauchst du auch kompetente Hilfe.
    Also lass dich nicht aus der Ruhe bringen und wir alle sind ja auch noch da
    lg Krümmel
     
  17. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Caro,

    habe jetzt die anderen Postings nicht durchgelesen. Ich kann Dir nur sagen, dass Hausärzte in aller Regel keine Hilfe sind. Die testen die gängigen Sachen durch und denken meist noch, dass ohne Rheumafaktor auch kein Rheuma existieren kann. :rolleyes:

    Ich war an die 10 (zehn!!!) Jahre am Rudern, wusste, dass da etwas im Busche ist, kam aber nicht weiter. Es gab auch noch kein Internet, so dass ich wirklich im Regen stand. Keiner meiner Hausärzte kam auf die Idee, mich mal zu einem Rheumatologen zu überweisen. Auf diese Idee kam erst mein damals neuer Hausarzt nach der Umsiedelung aus Berlin nach Tirol. Danach ging es endlich aufwärts.

    Leider brauchts da eine ordentliche Portion Geduld und viel Eigeninitiative. Dein Termin beim Rheumatologen ist ja bald, also versuch' cool zu bleiben.

    Liebe Grüße
    Angie
     
  18. Caro16

    Caro16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Kaiserslautern
    @tierfreundin

    ich hab Schmerzen in Handgelenke, Knien, ab und zu fuß, ellenbogen einzelne finger und zehengelenke,.... Dazu kommen noch Symptome wie: Haarausfall,Atembeschwerde, leicht erhöhte Temperatur, Händezittern, Reizdarm (bekomme leicht bzw. schnell sarke bauchkrämpfe), Periodenschmerzen (seit einigen Monaten aber erst), Schmerzen in der Kaumuskulatur, Ohrgeräusche, Neigungen zur vermehrten Schweißbildung (auch erst seit paar Monaten), Wassereinlagerungen (knien), Reizbarkeit, Stimmungsschwankungen, Wortfindungsstörungen, Schmerzen im Wirbelsäulenbereich, wechselnde Schmerzbereiche z. B.: re. Hand, li. Fuß, nächster Tag li. Arm re. Bein. Müdigkeit, Mattigkeit
    (hab ich jetzt vom anderen Thema rüber kopiert also nicht wundern weil ich da alles gleich geschrieben habe)

    @ all
    Danke ihr habt wirklich recht ich sollte mal langsam machen, denn ich war ja noch nicht bei dem rheumaarzt,... aber ich war, bin so enttäuscht (von wem weiß ich selbst nicht) das nichts bei raus gekommen ist,... ich hoffe jetzt echt das der Rheumatologe was findet,...
    Und ich danke euch für eure tollen antworten und wenn ich hier schreibe gehts mir schon besser, denn ihr wisst wie man sich fühlt in so einer lage,.. aber naja ich les öfters das es 5-10 jahre gedauert hat bis was gefunden worde aber ich denke mir dann immer bei mir finden sie in 100 jahren noch nicht,.. ich seh immer alles negativ,... mein arzt sagte auch kannst dich freuen das nichts raus gekommen ist (also vom blut so) naja ich hätte mich aber irgendwie gefreut wenn ich wüsste was ich hab aber irgendwie auch nicht denn dann hab ich auch angst wie es weiter geht, wie sich alles entwickelt usw. aber ich denke wenn ich es unbehandelt lasse wird es noch schlimmer ??

    ich hatte vorhin wieder so starke schmerzen das ich nochmal ne tablette nehmen musste zum glück helfen die auch aber ich kann mich ja nicht nur mit schmerzmittel follstopfen??! leb jetzt seit fast nem jahr nur noch mit schmerzmedis und unter 2 tabletten am tag eig, nicht,... (ok hab auch noch schmerzmittel genommen wegen dem nasenbruch aber naja die schmerztabltten haben meine gelenkschmerzen ja auch erträglich gemacht),...

    LG
     
  19. Tierfreundin

    Tierfreundin Dosine

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Hallo Carola,

    es MUSS nicht unbedingt 5-10 Jahre dauern, ehe was gefunden wird.

    Du MUSST nur hartnäckig genug sein.

    Wenn du dir mal meine Erfahrungen in den einzelnen Threads durchliest, wirst du sehen, dass ich nur durch meine Hartnäckigkeit endlich eine Diagnose habe. Ich war sogar in Sendenhorst in der Rheumaklinik...und dort wurde ich entlassen mit dem Befund "Sie haben nix...versteifen Sie sich nicht auf RHeuma..." hahaha... böselach... Außerdem war ich bei zwei verschiedenen Rheumadocs, die mir ebenfalls sagten, dass ich nix habe... grrrr....

    Zum Glück habe ich eine tolle Hausärztin und einen guten Therapeuten. Beide haben an mich geglaubt und mir die richtigen Wege aufgezeigt..
    Außerdem habe ich hier im Forum viele tolle Tipps erhalten.

    Also achte auch darauf, zu welchem Rheumatologen du gehst. Hast du Deinen hier in der Liste gefunden?

    Und zeig deiner Ma am besten mal diesen Thread...du brauchst auf jeden Fall ihre Unterstützung und Hilfe!!!

    Am besten du machst dir zuvor eine Liste, mit den wichtigsten Punkten deiner Erkrankung (man muss meistens einen Fragebogen ausfüllen beim Arzt), und mit den Fragen und Anmerkungen die du hast (z.b. dass du auch Untersuchungen wie Ultraschall, Röntgen, MRT etc. erhältst)

    Ich drücke dir die Daumen!!! Du schaffst das!!!:top:
     
  20. Caro16

    Caro16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Kaiserslautern
    Hey nochmal danke für eure tollen antworten. ich hoffe auch das der rheumadoc mich jetzt versteht und auch nicht nur nach dem blut schaut sondern auch nach den symptomen.
    Aber vill. habt ihr ja recht ich mache mir einfach nur zu viele gedanken und sollte einfach mal abwarten bis zu dem termin!

    LG

    Noch 5 lange wochen bis zum Termin,...