1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich habe eine Frage zu PSA oder Hautbiopsie

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von jupiter, 3. März 2007.

  1. jupiter

    jupiter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    ich habe mal eine Frage zur PSA, mein Rheumatologe hat ja festgestellt das ich evt. MB mit Gelenkbeteiligung habe. Nun war ich mit meinem Sohn beim Hautarzt und habe ihm bei der Gelegenheit meine roten Flecken auf der Haut gezeigt. Er meinte das es sich dabei um Schuppenflechte handelt und hat mir angeboten eine Hautbiopsie zu machen. Hat das schon mal jemand von euch machen lassen?
    Bei der Erläuterung von PSA habe ich gelesen das hierbei auch Stiche am Brustbein auftreten, was ich ja schon des öfteren für Herzstiche gehalten habe, es würde schon alles zusammenpassen. Kann man PSA noch anderswie feststellen?
    Wäre schön wenn mir jemand da weiterhelfen könnte, im Moment geht es mir gar nicht gut und ich habe das Gefühl das es täglich schlechter wird.

    lg Jupiter
     
  2. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Psa

    Hallo Jupiter,
    meine PSA wurde per Kopfhautbiopsie festgestellt.
    Ich war wegen einer kompletten Schuppenflechte auf dem Kopf in einer Hautklinik.
    Da ich nicht an den typischen Stellen Ausschlag hatte und auch heute noch habe,hat man eine Biopsie gemacht.
    Dadurch wurde eben meine PSA festgestellt.
    Später war ich dann bei einem internistischen Rheumatologen.Der hatte auch das Blut untersucht und Röntgenaufnahmen der Füsse und der Hände gemacht.
    Bei der Blutuntersuchung fand man eigentlich nix.Bei den Röntgenaufnahmen dann schon.
    Also lass dir eine Biopsie machen und suche dir einen guten internistischen Rheumatologen.
    Falls du noch Fragen hast dann melde dich bei mir.

    Viele Grüsse aus Hessen

    Granny
     
  3. jupiter

    jupiter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Granny,
    so schlimm wie bei dir ist es bei mir nicht, ich habe nur Stellen auf beiden Armen, etwa so groß wie ein Euro, sie hängen auch nicht zusammen sondern es sind so 4 - 5 einzelne, manchmal auch weniger.
    Beim Rheumatologen bin ich schon und werd ihm das auch vorsichtshalber mal zeigen. Mir ist der Gedanke vor einiger Zeit schon mal gekommen das es evt. so etwas sein könnte, dann war es aber wieder besser und ich hab nicht mehr darüber nachgedacht. Na ich werde das auf jeden Fall mal abklären lassen, hoffe nur das der Rheumadoc dann nicht säuerlich ist, hab nämlich vorher keinen Termin mehr bei ihm um das mit ihm zu besprechen.

    Ich wünsch dir noch einen schönen Sonntag
    lg Jupiter
     
  4. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo

    Hallo Jupiter,
    du musst das doch nicht mit deinem Rheumadoc abklären ob du dich zum Hautarzt begibts. Falls er dann ein bisschen komisch ist dann sollte es dir doch egal sein.
    Für dich ist es ganz wichtig zu Wissen was du hast und hilfst ja schließlich bei der Diagnosefindung.
    Ich wünsche dir viel Erfolg!

    Viele Grüsse aus Mittelhessen

    Granny
     
  5. Garfield

    Garfield Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    0
    Hey Jupiter,
    wurde bei Dir schon mal ein HLA-B-27-Test gemacht?



    Zum Weiterlesen:

    http://www.rheuma-online.de/a-z/h/hla-b27.html

    Im Übrigen schließe ich mich der Meinung von Granny an und Du solltest auf jeden Fall einen "Internistischen" Rheumatologen aufsuchen.
    Auch ich habe PsA und bei mir sind es auch nur ganz wenige Stellen. Es hat nix damit zu tun ob Du stark "befallen" bist oder nicht. Ich kenne z.B. jemanden der auch PsA und nur in den Augenbrauen ein paar"Schüppchen" hat. Gottseidank hat dessen Rheumadoc die PsA trotzdem erkannt. Ist nämlich ziemlich schwierig die Diagnose zu stellen. Viel wird halt vom HA oder "normalen" Rheumadoc übersehen. Sind halt auch nur Menschen.

    Dir viel Glück weiterhin und das Du schnell ´ne Diagnose bekommst.

    LG
     
  6. Annette67

    Annette67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Garfield,


    oh, Hilfe, das ist ja interessant. :eek:
    Ich habe eigentlich seit Jahren schon bei der rechten Augenbraue einen "Ausschlag" - inzwischen ist es schon bräunlich. Aber es schuppt eigentlich nicht richtig. Wegbekommen habe ich das nie.

    Nun ist mir aufgefallen, dass ich seit kurzem auch an der linken Augenbraue so komische Hautveränderungen habe, dort aber rötlich.
    Außerdem ein paar Schüppchen am Kopf.

    Ansonsten habe ich keine Hautveränderungen am Körper. Nur ziemlich trockene Haut vorwiegend am Arm und Schienbein und die Hände - vorallem zwischen den Fingern ist die Haut rissig und ich bin ständig am Eincremen.

    Hm, nun würde ich ja doch mal gerne wissen, was die Ursache dafür ist. Und vorallem frage ich mich jetzt, ob ich das mit meinen Gelenkschmerzen in Verdindung bringen kann...soll.....
    Sollte ich das dem Rheumatologen mal zeigen - sofern ich irgendwann dann mal meinen Termin wahrnehmen kann :cool:

    LG Annette
     
  7. rheumi67

    rheumi67 Meer u- Strandsüchtig

    Registriert seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Psa

    Hallo,
    ich habe seit 12/04 die Diagmose PSA , bei mir wurde zum Zeitpunkt meiner Gelenkschmerzen ( nur 1 Finger + ISG-Gelenke) ein leichter Auschlag in den Gehörgängen gefunden. Diese Ekzeme dort hatte ich die Jahre vorher schon oft, nur hat sie nie einer , ich auch nicht mit Rückenbeschwerden o. ähnlichen in Verbindung gebracht, nicht mal der Hautarzt , wo ich auch mal irgendwann mal deswegen war . Schuppenflechte stand nie zur Diskussion, ich bekam Salbe , die dann immer nur kurzzeitig half.
    Seit neuesten hat sich ein Fersensporn unter meinem Fuß dazu gesellt.

    LG rheumi67
     
  8. Garfield

    Garfield Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Annette,
    ich les gerade Dein Posting.
    Mein Rat an Dich:
    Zeig es doch zunächst mal einem Hautarzt und sag Ihm/r er/sie soll doch mal in Richtung Psoriasis testen.
    So wie Du es beschreibst hört es sich nicht unbedingt nach einer Psoriasis an. Aber um dies zu beurteilen, muß Dich erstmal ein Hautarzt sehen.
    2.Möglichkeit wäre natürlich über Deinen Rheumatologen. Dieser wird Dich aber vermutlich auch erstmal zu einem Hautarzt schicken um die Psoriasis sicher diagnostizieren zu lassen. Dann hat er auch einen Anhalt, ob es sich bei Deinen Krankheitssymptomen um eine PsA handeln könnte.
    Laß Dir das mal in Ruhe durch den Kopf gehen und entscheide dann.
    Hier noch ein Link bzgl. PsA:

    http://www.rheuma-online.de/a-z/p/psoriasisarthritis.html

    Les Dir das mal durch.

    Ganz LG vom Niederrhein
     
  9. jupiter

    jupiter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo ihr lieben,

    der HLA-B 27 ist bei mir ja positiv und mein Vater hat auch MB, aber ich glaube bei mir ist es nicht so. Meine Steifheit im Rücken ist hauptsächlich auf der linken Seite und die Schmerzen und die Stiche ja auch, und im Brustbein habe ich ständig Schmerzen. MB ist doch eigentlich nicht einseitig oder? Ich bin ja schon froh das ich jetzt von diesem Herztripp einigermaßen runter bin, den diese Schmerzen halten Wochenlang an und ich habe vorher schon echt Panik gehabt was es sein könnte.

    Wieviel Haut wird denn entnommen bei der Biopsie?

    Dann muß ich ja auch leider gestehen das ich die Basis nicht genommen habe weil ich son Schiß vor den Nebenwirkungen hatte, ich hatte schon mal eine Medikamentenreaktion und ich bin mit den Kindern alleine, hatte einfach Angst was dann so passiert. Ich weiß das das total blöde von mir war aber ich habs einfach nicht über mich gebracht, und das muß ich dem Arzt ja dann auch erzählen und wenn ich dann mit dem Ergebnis der Biopsie ankomme, hält der mich mit Recht für blöd. Geht zum Arzt, nimmt aber dann die Medis nicht. Irgendwie hatte ich auch keinen mit dem ich drüber reden konnte, íst schon recht belastend wenn man mit allem alleine klarkommen muß, da hab ich glaub ich die falsche Entscheidung getroffen.
    Na jetzt ist es raus....und es geht mir besser!

    Danke fürs zuhören, eure Jupiter
     
  10. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo jupiter,

    ich habe die Hautbiopsie auch noch vor mir, ca. Ende März. Mir wurde gesagt, es wird ein kleines Stück Haut ausgestanzt, etwa 3-4 Millimeter groß, das Ganze unter örtlicher Betäubung. Bin auch mal gespannt.

    Ich war in der letzten Zeit bei 3 Hautärzten und habe 4 Meinungen erhalten:
    1. Psoriasis oder Seborroisches Syndrom
    2. Pilz oder Seborroisches Syndrom
    3. Psoriasis oder Allergie
    Die Hautbiopsie soll Klarheit bringen, und ich hoffe, es kommt dann auch was "Gescheites" dabei raus. Mein Problem wird sein, dass ich an dem Tag, an dem die Hautbiopsie gemacht werden soll, dann auch den Ausschlag haben sollte, nur leider kommt und geht der bei mir wie es ihm passt. Also ob das hinhaut, weiß ich auch noch nicht.

    Die Medikamente (Basis) solltest du aber auf jeden Fall nehmen, egal ob es nun MB ist oder PSA.

    Lg
    Sonja
     
  11. sonni180

    sonni180 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Psa

    Hallo jupiter,

    auch ich habe eine PSA.Bei mir sind auch die HWS und LWS beteiligt, das heißt Schmerzen, die man mit einigen anderen Rückenbeschwerden verwechseln kann. Auch ist die Beweglichkeit eingeschränkt.

    Nun zur PSO, die habe ich seit mehr als 30 Jahren. Bei mir verläuft es in Schüben und immoment ist es sehr akut.
    Die PSA zu diagnostizieren, nur an Hand der Pso ist unmöglich.
    Denn die Arthritis kann vor dem auftreten der ersten Hautsytome
    erscheinen. So das die PSO erst Jahre später ausbricht.Was bei der Pso häufig als Indiz bezeichnet wird, sind die Fingernagelveränderungen.Kleine punkartige Vertiefungen, die aussehen, als wenn man mit einer Stecknadel in den Nagel gestochen hätte.Auch kommt es beim Entfernen der Schuppenschicht der Haut zu punktförmigen Blutungen.Sieh Dir Bilder im Netz an, z.B. unter www.psoriasis-netz.de ,dort kannst Du viele Informationen zur PSO und PSA bekommen.Wichtig ist, das man sich einen Arzt seines Vertrauens sucht und auch als Patient nicht alles so hin nimmt, wie der Arzt es sagt. Informiere Dich immer noch zusätzlich! Und wenn du unsicher bist, hole dir lieber noch eine zweite Meinung.

    Wünsche Dir gute Besserung und alles Liebe!

    sonni180:)
     
  12. jupiter

    jupiter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Sonja und Sonni,
    na da haben wir ja beide das gleiche vor uns ,hab mir schon gedacht das es so ähnlich abläuft. Das der Ausschlag mal schwächer wird oder ganz verschwindet glaub ich eigentlich nicht, aber man kennt ja den berühmten Vorführeffekt :D . Bei mir sind diese Stellen aber eigentlich immer vorhanden nur manchmal nur eine oder zwei, aber das reicht bestimmt für die Hautprobe.
    Sonni, unter oder an den Nägeln hatte ich noch nie etwas, hoffe doch mal das das so bleibt. Sind bei dir den alle Nägel betroffen oder nur Füße oder Hände? Diese Bilder wollte ich mir auch mal ansehen, hab aber dann weggeklickt, ich finde sie wirklich sehr erschreckend.
    Nimmt der Hautarzt auch Blut ab, oder nur die Biopsie?

    Sonja ich drück die Daumen für deinen Termin ende März und dir Sonni auch gute Besserung.

    liebe Grüße Jupiter
     
  13. sonni180

    sonni180 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo jupiter,

    ja, wenn Du so willst sitzen wir alle im selben Boot. Mal ist ruhig und dann verläuft es wieder etwas stürmischer! Aber trotzdem haben wir das Ruder in der Hand. Auch ich hab das Gefühl von Unsicherheit ,doch meine Devise ist immer, irgendwo gibt es jemanden, dem geht es noch viel schlechter. Außerdem ist körperlicher Schmerz einfacher zu ertragen als seelischer!Wenn man sich vor Augen hält, was manche für Schicksalsschläge erdulden müssen, kann man noch zufrieden sein.Ich bin dankbar, das meine Kinder gesund sind! Viele Eltern müssen hilflos mitansehen, wie Ihre Kinder unter Rheuma leiden!Sicherlich gibt es auch Momente, wo man denkt, jetzt ist die Grenze erreicht, doch von irgendwo kommt dann ein Licht und man macht weiter! Wenn ich im Leben immer alles auf mich zukommen lasse, kann ich entscheiden, ob es der richtige Weg war, oder ob ich umkehren soll und einen anderen Weg einschlagen muß! Also Kopf hoch und weiter!;)
    Früher , als ich in der Grundschule war, hatte ich ganz besonders schlimm, beide Hände betroffen. So als ob ich die Hände in kochendes Wasser gehalten hätte. War nicht schön! Aber ca.fünfzehn Jahren bin ich an den Händen erscheinungsfrei! Dafür blüht es an vielen anderen Stellen.Immoment kann man an den Fingernägeln die Punkte nur sehen,wenn ganz genau hinsieht oder eine Lupe benutzt.Wenn diese Veränderungen bei dir fehlen, spricht es eigentlich nicht für eine PSO.

    Also lieber jupiter, noch ist deine Diagnose nicht bestätigt, deshalb laß die Biopsie auf dich zukommen, damit du Gewissheit hast.
    Hoffe Du bekommst eine Antwort und kannst dementsprechend behandelt
    werden!
    Eigentlich kann ich mich den Worten von Garfield nur anschließen.

    Auch Dir liebe Sonja (Amulan)wünsche ich alles Gute bei deiner Biopsie!

    Wünsche allen, denen es immoment nicht so gut geht, viel Trost, Kraft, Hoffnung und gute Besserung!!!

    Seid ganz herzlichst gegrüßt
    sonni180:)
     
  14. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Biopsie

    Hallo ihr lieben User,
    habt doch bitte keine Angst vor einer Biopsie.
    Ich habe sie ja hinter mir. Es war überhaupt nicht schlimm.
    Ich hatte auch ganz viel Angst davor, ich war Schweissgebadet - man was hab ich mich geschämt.
    Erstens wird vorher unter die Haut ein Betäubungsmittel gespritzt.Das habe ich schon nicht bemerkt,die Ärztin hatte die Einstichstelle vereisst.
    Zweitens ist die Nadel ganz dünn.
    Das Hautstückchen was entnommen wird ist sehr winzig.Ich wurde danach mit einem Faden genäht.
    Das Teil womit die Biopsie durchgeführt wird sieht einem Kugelschreiber ähnlich.
    Ich hoffe das ich euch damit Mut machen konnte!!!

    Liebe Grüsse

    Granny
     
  15. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo Jupiter

    Zitat von Jupiter:

    Dann muß ich ja auch leider gestehen das ich die Basis nicht genommen habe weil ich son Schiß vor den Nebenwirkungen hatte, ich hatte schon mal eine Medikamentenreaktion und ich bin mit den Kindern alleine, hatte einfach Angst was dann so passiert. Ich weiß das das total blöde von mir war aber ich habs einfach nicht über mich gebracht, und das muß ich dem Arzt ja dann auch erzählen und wenn ich dann mit dem Ergebnis der Biopsie ankomme, hält der mich mit Recht für blöd. Geht zum Arzt, nimmt aber dann die Medis nicht. Irgendwie hatte ich auch keinen mit dem ich drüber reden konnte, íst schon recht belastend wenn man mit allem alleine klarkommen muß, da hab ich glaub ich die falsche Entscheidung getroffen.
    Na jetzt ist es raus....und es geht mir besser!

    Danke fürs zuhören, eure Jupiter



    Hallo Jupiter,
    toll das du dich hier mal geöffnet hast und deine Angst herausgelassen hast.
    Alle Achtung davor !!
    Du hast dich bestimmt sehr gequält weil du es noch Niemanden gesagt hast.Nun wird es dir bestimmt viel leichter sein.
    Also Kopf hoch gehe zu deinem Arzt und "beichte" es einfach.Sag ihm warum und wieso.
    Wenn es ein guter Arzt ist wird er dich verstehen!
    Bis dann

    Granny
     
  16. jupiter

    jupiter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo liebe Granny und Sonni,
    vielen Dank für eure netten Worte. Angst vor der Hautbiopsie hab ich nicht, nur vor dem was da dann wieder rauskommen könnte. Ich habe wohl eine kleine Depri Phase, wird mir alles zuviel (Scheidung, Geld, Job suchen ect.), da hab ich halt aufgegeben und gehofft das alles von allein verschwindet. Tut es aber leider nicht. Der Arzt ist nett, aber ob er das versteht? Viele Menschen warten auf Medis und ich hab sie in die Ecke gestellt, da schäm ich mich jetzt für.
    Eigentlich bin ich nicht so negativ eingestellt aber die Sorgen der letzten Zeit haben wohl mit dazu beigetragen.
    Aber ich hoffe es kommen auch wieder bessere Tage.
    Ich weiß das dies nicht hierher gehört und wollte mich auch nur für euren Zuspruch hier bedanken. Ich werde das schon in den Griff bekommen und wünsche euch alles Gute.

    Liebe Grüße Jupiter
     
  17. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo Jupiter

    Weißt du was,liebe Jupiter wenn du magst dann schreibe mir doch eine pn.
    Vielleicht hilft es dir wenn du dich Privat austauschen kannst.
    Deine Sorgen,Nöte und Ängste gehören schon hierher.
    Man muss sich auch mal alles von der Seele "reden".

    LG

    Granny
     

    Anhänge:

  18. jupiter

    jupiter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Liebe Granny,
    wollte dir nur schnell sagen das mich so richtig die Grippe erwischt hat und ich erstmal flach liege, nicht das du denkst ich meld mich einfach nicht mehr, ich weiß dein liebes Angebot sehr zu schätzen und danke dir.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende

    lg Jupiter
     
  19. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo Jupiter

    Liebe Jupiter,
    werde dann ganz schnell wieder gesund.
    Ich wünsche dir auch ein erholsames Wochenende.

    LG
    Granny