1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich hab ja keine Ahnung

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von christine631, 16. Juli 2008.

  1. christine631

    christine631 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Mich als bissig zu bezeichnen finde ich nicht gerade prickelnd, ebenso, dass ich ja anscheinend keine Ahnung habe (ich!!! habe das für mich!!! so interpretiert.

    Ich habe vor 3 Jahren meine gesamten Schuhe meiner Tochter geschenkt, weil nichts mehr passte. Derzeit besitze ich 1!!! Paar Pantoffel, mit denen ich Winter wie Sommer unterwegs bin.

    Zum Anziehen habe ich derzeit 1 Rock, weil der im Bund nur einen Gummi hat und kaum anliegt.

    Wenn ich dies irgendwo anmerke, glaubt es mir keiner und jeder erklärt mich für verrückt und mehr als eingebildet.

    Schmerzen sieht man nicht, jeder hat ein anderes Schmerzempfinden und geht auch anders damit um.

    Meine Tochter kann damit nicht umgehen, hat den Kontakt abgebrochen, weil sie es nicht akzeptieren kann, dass ich krank bin. Denn ich würde sie dann bei ihrem Studium "stören", sie könne sich dann nicht so darauf konzentrieren.

    Auch zu meinen Eltern habe/hatte (meine Mutter ist inzwischen verstorben) ich in den letzten Jahren keinen Kontakt. Für meine Mutter war ich immer eine Simulantin, die nur Aufmerksamkeit will, schon als Kind.

    Dass man dann etwas empfindlicher reagiert, agressiver ist, ist für mich nach den ganzen Jahren immer mehr bewusst geworden. Aber manches mal kann man sich halt einfach nicht zurückhalten. Wer das nicht versteht, den kann ich nicht verstehen. Denn verstehen kann und will anscheinend mich auch niemand.

    Ich wünsche allen eine schöne Zeit und melde mich damit endgültig ab.

    Christine
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hey,

    darf ich Dich fragen, was los ist? :eek:

    Mir sehen die Menschen auch nicht meine Schmerzen an - das will ich auch gar nicht, da ich nicht bemitleidet werden will. :(

    Klamottenmäßig sieht es bei mir och nicht viel besser aus, allerdings aus finanz. Gründen. :o

    Und meine Erstgeborene ist 4 Tg vor ihrem 16. Geburtstag abgehauen - ich im 5. Monat schwanger, mit dem Erfolg, dass der Bengel ADHS plus diverse Wahrnehmungsstörungen bei höherer Intelligenz hat.

    Ich denke, bei dem Beitrag, worum es Dir geht, ist irgend etwas schief gelaufen, aber deshalb brauchst Du doch nicht wegzugehen.
    Probleme müssen gelöst werden, aber nicht durch einfach weg gehen.

    Überleg Dir bitte Deinen Entschluss noch ein Mal u schlaf eine Nacht drüber. :)
    Viele Grüße
    Colana
     
  3. Cindy

    Cindy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo Christine!

    Was für ein Beitrag :eek:
    Aber vielleicht solltest Du uns wirklich mal besser darüber aufklären was denn passiert ist..
    Ich schließe mich Colana an, Probleme müssen gelöst werden und nich einfach bei Seite geschoben werden..bzw. vor ihnen weg zu laufen...

    Liebe Grüße
    Cindy
    :cherries:
     
  4. Bernd-67

    Bernd-67 Guest

    Reisende soll man nicht aufhalten...

    aber warum du jetzt weggehen willst, verstehe ich nicht ...
    sacken lassen, Missverständnisse klären und wenn du jemanden oder jemand dich nicht mag - ignorieren !!!

    Deine Offenheit finde ich sehr gut und angenehm - hier wirst du nicht nur Leute finden, die das gutheissen und dich mögen
    - aber eben auch solche !!!

    lG Bernd

    ... so und da ich nun auch in deinen bisherigen Beiträgen gelesen habe ...
    Hier ist NIEMAND - der nicht weiß was Schmerzen sind - und NIEMAND der nicht hin und wieder froh ist mal Hilfe zu bekommen oder einfach mal seinen Frust loszuwerden oder zu jammern.
    Klar schiesst auch der eine oder andere mal deutlich daneben und wird sehr persönlich ( um "unverschämt" zu vermeiden )
    kann passieren, sollte es nicht - kann evt. durch klärende worte wieder hingebogen werden ...
    liegt aber immer bei jedem selbst ...
     
    #4 16. Juli 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Juli 2008
  5. etu

    etu Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich habe neben meiner Arthritis eine sehr aktive Fibro und ich weiß was das für Schmerzen sind.Laß dich nicht gleich vertreiben.

    Was ist denn vorgefallen kann so auf die schnelle eigentlich nicht negatives finden.
    Meiner Freundin ging es auch mit ihrer Mutter so.Freundin hatte Knochenkrebsund Mutter meinte das sie nur Prinzessin
    spielen wollte
    .

    Gruß Ute
     
  6. siefedo

    siefedo Guest

    Hallo Christine
    es ist schade, dass Du soo enttäuscht von Deinem Leben und den Menschen in Deiner Nähe bist. Es ist schade, daß Du sooo schnell aufgibst. Vielleicht hätte hier jemand gerne mit dir kommuniziert. Vielleicht ist genau hier jemand in der gleichen Situation wie Du.
    Warte noch mit Deinem Ausstieg - gib uns die Chance, mit Dir in Kontakt zu treten. Nicht immer ist der entsprechende Partner sofort zur Stelle.
    Sei nicht verbittert und erhalte Dir die Hoffnung

    Liebe Grüße

    Siefedo
     
  7. Krümmel

    Krümmel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In einem eigenen Haus im schönen Ostfriesland
    Hallo Christine

    Weiß nun Bescheid warum du gehen willst und wenn ich das vorher gewußt hätte.
    Oh Mann du hättest dich wenigstens entschuldigen können bei allem Verständnis aber da warst du echt weit über das Ziel hinausgegangen!!!

    Wünsche ebenfalls eine gute Reise!!!
     
  8. etu

    etu Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Krümel ich muß dir beipflichten habe es auch gefunden und gelesen.
     
  9. christine631

    christine631 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Habe über 40 Jahre versucht Hilfe und Verständnis zu erhalten. Bin immer nur auf Ablehnung gestoßen. Und wie meine Meinung und Art ankommt, Offenheit ist nicht gewünscht. Diese Erfahrung habe ich nun auch hier gemacht.
     
  10. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo christine,
    nachdem ich den auslösenden thread gelesen habe, habe ich den eindruck gewonnen, dass du sehr verbittert bist über dein ganz persönliches elend und das, was in deinem leben schief gelaufen ist. vielen in diesem forum geht es auch nicht so anders wie dir, die meisten kämpfen mit schmerzen, ignoranz durch angehörige und mitmenschen, finanziellen miseren und manchmal auch mit der einsamkeit. du bist hier nicht allein mit deinen problemen und wir sind alle dafür hier, um uns gegenseitig mit unseren persönlichen erfahrungen zu helfen, zu stützen und trost zu spenden. aber dennoch sind auch wir menschen, für die allesamt gilt: ein freundliches wort bringt uns einander näher, als ein aggressiv geäussertes. gib den menschen in diesem forum die chance dir zuzuhören, lass aber auch zu, dass es auch andere menschen gibt, die leiden und hilfe benötigen. nur dann hast du eine chance aus deiner einsamkeit herauszufinden.

    alles gute :)
    lexxus
     
  11. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Na hallo,

    auch ich habe mir grad das "Corpus dilicti" durchgelesen.
    Was die Userin für sich einfordert ist offensichtlich was anderes, als sie anderen zugesteht.
    Sie sollte sich evt ihre Gedankengänge überdenken- damit es ihr mit uns nicht so geht wie mit ihrer Familie.
    Ich übrigens fühle mich in der R-O Familie sehr wohl.
    LG von Elke.
     
  12. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich

    Indem du andere so heftig attackierst wie du das in dem andern Thread gemacht hast,findest du sicher kein Verständnis geschweige denn Mitgefühl.Fast alle User hier haben mal mehr und mal weniger mit heftigen Schmerzen zu kämpfen und auch mit den damit verbundenen Einschränkungen.Du bist keineswegs die einzige hier,die weiß was es heißt sich mit so einer Krankheit herumzuschlagen.Wenn du das nicht akzeptieren kannst,dann wünsche ich dir eine gute Reise,mit deiner Art wirst du dich allerdings schwer tun,überhaupt irgendwo auf Verständnis zu stoßen.Anderen vorzuwerfen sie würden nur blöde herumjammern ist ja wohl auf keinen Fall die feine Art.

    Sabsi
     
  13. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    @Christine631:

    Du bist die Ärmste, du hast es von allen am schlechtesten getroffen, du bist echt bemitleidenswert. Unsere Leiden sind im Gegensatz zu deinem nichts, rein gar nichts, wir sollten dankbar sein und bloß nicht jammern.

    Das ist es doch, was du hören willst, oder? Gehts dir jetzt besser?

    Sorry, ich bin in diesem Forum mittlerweile eher stille Mitleserin und bringe mich momentan weniger ein, aber wenn ich sowas lese, reißt mir echt die Hutschnur. Vor allem, weil man Leute wie dich ja auch permanent irgendwo in Arztpraxen oder Rehas trifft und sich ständig mit diesen "armen Menschen, denen es ja ach so schlecht geht" konfrontieren muss.

    Es gibt gute Bücher die sich mit positivem Denken beschäftigen. Man wird davon nicht gesund und wahrscheinlich auch nicht schmerzfreier, aber man lernt zumindest, trotz allem irgendwie positiv zu leben. Diese Bücher möchte ich dir gerne ans Herz legen. Take it or leave it.

    Servus!
     
  14. Chaquinto

    Chaquinto Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Salzuflen
    Hallo Christine,
    ich bin relativ neu hier,und muss sagen, ich bin auf liebe nette Mit-
    :top: leidende gestossen.Jeder von uns hat seine Probleme und muss versuchen sie zu meistern.In welchem Buch steht eigentlich, dass alle Menschen nett sein müssen, Dich verstehen, und mitleid mit Dir haben, dass Du nur einen Rock, ein paar Pantoffeln etc. hast?Nirgendwo!!! Jeder hat sein Päckchen zu tragen , der eine mehr der andere weniger.Ich kann meine Umwelt nicht dafür verantwortlich machen, dass ich Rheuma habe , und manchmal vor Schmerzen die Wände hochgehen könnte. Es ist halt so, und ich bin froh, dass es ein Forum gibt, wo man sich austauschen kann, und vor allen Dingen auch mal herzhaft jammern kann , ohne dass ich ein schlechtes Gewissen haben muss.Versuch einfach mal, alles ein wenig gelassener sehen zu können, und nimm das hin,was Du nicht ändern kannst.Alles andere kostet viel zu viel Kraft, die wir besser
    woanders investieren können.
    Ich weinte weil ich keine Schuhe hatte, bis ich jemand traf der keine Beine hatte.
    LG Chaquinto
     
  15. balkona

    balkona Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, liebe Christine,

    "Sei, wenn du kannst, weiser als die anderen Menschen;
    aber lass sie das nicht wissen."
    Lord Chesterfield

    Wenn es mir mal ganz schlecht geht, dann habe ich wenig Verständnis für Menschen, die wegen jedem Zipperlein jammern. Dann denke ich oft, du müsstest mal für eine Woche in meinem Körper wohnen, dann wüsstest du, was Schmerzen sind. Doch ich sage es nicht, es bringt niemandem was.
    Mir geht es danach nicht besser und mein Gegenüber fühlt sich nicht ernst genommen und kann doch selbst gar nichts dafür, dass es mir so schlecht geht.

    Es tut mir sehr leid, dass du in deinem Leben so wenig Positives erfahren hast und kann verstehen, dass dich das empfindlich und manchmal auch aggressiv gemacht hat.

    Ich bin so froh, dass ich einen lieben fürsorglichen Mann, gutgeratene Kinder und einen netten Freundeskreis habe, die mich auffangen, wenn ich mal ganz unten bin. Du hast das alles wahrscheinlich nicht, was vieles erklärt und verstehbar macht.

    Viele liebe Grüße von Marianne
     
  16. christine631

    christine631 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ich will kein Mitleid, denn es ist wie es ist und man muss damit leben.

    Weder mein Mann noch ich haben hier Bekannte, Verwandte noch Freunde, denn wir wohnen hier, weil es wegen der Arbeit nicht anders möglich war.

    Und noch eins, ich habe mehr zum Anziehen, wegen meiner ausgeprägten Schwellungen im Bereich der LWS und in der Hüfte geht einfach nicht mehr.

    Alle Unklarheiten geklärt?!

    Christine
     
  17. rephi38

    rephi38 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    0
    Christine sei doch nicht so verbittert.
    Jeder hat seinen Rucksack zu tragen.
    Ich fühle mich hier wohl bei RO und möchte auf die Hilfe der anderen User nicht verzichten.
     
  18. Maus634

    Maus634 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Hi Christine,

    auch ich habe deine Beiträge gelesen, sie klingen verbittert und streckenweise böse. Dein Einstieg hier war nicht der Beste. ;)

    Fang noch mal von vorn an, versuch hier den Austausch mit Menschen zu finden, die wissen, wie es ist, Schmerzen und Einschränkungen zu haben. Denn dieser Austausch scheint dir im realen Leben zu fehlen und das läßt dich verbittern.

    Mit deinem Satz: "Es ist wie es ist, man muss damit leben" scheinst du nur eine Maske vor dich herzutragen, du kannst damit nicht leben, das könnte niemand. Aber du musst auch versuchen, etwas dagegen zu unternehmen. Und da ist m.E. dein Knackpunkt. Du hast aufgegeben und schreist nun deinen Unmut deinen Mitmenschen ins Gesicht. Das ist garantiert der falsche Weg.

    Ach ja, gegen Jammern ist nix einzuwenden, manchmal hilfts. ;) Ich selbst "leide" eher an einer gehörigen Portion schwarzen Humor, auch mir selbst gegenüber, sonst hätte es mich wohl schon "dahin gerafft". Also, auf auf, pack es an, geh nochmal zurück und dann auf ein Neues. :)
     
  19. moknika01

    moknika01 die leseratte

    Registriert seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo partner

    du bist wie ich habe auch der berüchtigten schwarzen humor, aber nur so kann ich damit umgehen, so hab ich schon meinen hautkrebs besiegt, wenn der humor nicht mehr ist was hatt das leben dann noch für einen sinn, muß man halt nehmen wie es ist, könnte ja noch schlimmer kommen. liebe grüße monika:top:
     
  20. Erato

    Erato Guest

    40 Jahre gelitten

    hmmm, mal ins Blaue:

    40 Jahre Leiden, 40 Jahre "alle verstehen mich nicht", 40 Jahre Opfer.

    Dann wird es Zeit, sich aus dieser Rolle zu befreien. Nicht die "Schuld" in der bösen, feindlichen Umwelt zu suchen, sondern zu schauen, wo liegt mein Anteil an diesem Schicksal.

    Ehrlich gesagt: Mit so viel Verbitterung und - sorry - nicht eingestandenem Selbstmitleid wäre es doch mal anzudenken, sich an jemanden zu wenden, der einem aus so einer "hineingesteigerten" Situation wieder heraushilft.

    Für mich klingt's wie ne Mischung aus lautem Hilfeschrei und Super-aufgestauter Aggressivität. Oder warum reizt es Dich bis zum Überschäumen, wenn jemand anders sich "das Recht nimmt", hier zu "jammern" und sich sein Leid von der Seele zu schreiben?

    Anstatt draufloszuschießen, freue Dich doch entweder darüber, dass man genau das hier "darf", was man sich so oft im Alltag verkneift oder ignoriere es einfach oder nimm das Recht doch einfach mal für Dich selbst in Anspruch, ohne Dich dafür selbst zu geißeln und zu verurteilen.

    Meist lehnt man Dinge am meisten ab, von denen man selbst Anteile in sich trägt, die man aber nicht aktzeptiert oder sogar ablehnt an sich. (Wald- und Wiesenpsychologie :D )

    Vielleicht bist Du "preußisch" hart erzogen worden und hast gelernt, hart gegen Dich selbst zu sein. Dasselbe erwartest Du nun von anderen und bist vielleicht neidisch, dass andere mit sich weicher und sensibler umgehen. - Und auch noch nettes Feedback bekommen.

    Den Tip mit der Umkehr oder inneren Einkehr halte ich für gut!

    Ich bin ein bisschen erschüttert, was für negative Energie da so mit einigen wenigen Zeilen rüberkommt von Deiner Seite. Also auch der Rat mit dem positiven Denken ist sicher nicht schlecht.

    Gruß
    Erato