1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ich erkenne meine Tochter nicht wieder...

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von loona87, 10. Februar 2011.

  1. loona87

    loona87 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    hallo.
    meine tochter ist drei jahre alt, hat rheuma und bekommt seit oktober s.c.mtx und bei bedarf nurofen.
    sie ist jetzt seit vier wochen krank. erst bekam sie ein antibiotika. dann ging es ihr eine woche besser und seit letzter woche freitag hat sie hohes fieber und halsschmerzen. deshalb verschrieb ihr unsere kinderärztin montag direkt wieder penicillin. vorgestern lag nora weinend auf der couch, ihr beine täten so weh und sie könne nicht aufstehen.
    gestern war da fieber weg und heute hat sie wieder fieber. sie klagt über schmerzen in den gelenken und ich weiß nicht wie ich ihr helfen kann. ihr rheumathologe kommt erst in zwei wochen wieder.
    ich erkenn mein kind garnicht wieder. sie war nie schmerzempfindlich. nichtmal als ihre gelenke geschwollen und entzündet waren hat sie gesagt sie hätte schmerzen. sie isst nichts mehr - uns sie isst normalerweise unheimlich grne und viel.
    wenn sie krank ist und sie fieber hat muss man sie sonst immer auf der couch festnageln :a_smil08: damit für eine stunde ruhe behält.

    ich weiß nicht weiter...
     
  2. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo, habt ihr MTX abgesetzt als sie AB bekam? Welches AB kriegt sie denn?
     
  3. Soschn

    Soschn Dr. Hinkebein

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    eine kleine Kreisstadt an einem mittelgroßem Fluß
    Liebe Loona,

    ich würde schaun, dass ich sofort! mit ihr zum Kinderarzt oder noch besser in eine Rheumaambulanz fahre. Gerade bei Kindern ist das so ne Sache und (ich will Dir keine Angst machen) es dauert ja auch eine Weile, bis das Immunsystem sich bei MTX wieder regeneriert und Antibiotika wirken ja nur immer gegen bestimmte Bakterienstämme und nicht gegen Pilze oder gegen Viren.

    Wenn das Kindchen vorher nicht über Schmerzen klagte, auch nicht bei Schüben, dann würde ich sehr stutzig werden, wenns das auf einmal tut.
    Und: ich denke, dass jeder Mediziner, der eine Mutter mit einem rheumakranken Kind vor sich sieht und sieht, wie mies es dem Kind geht, sich auf sein eigenes Herz besinnt, auch wenn es schon nach vielen Berufsjahren versteinert ist.

    Liebe Grüße
    Sosch
     
  4. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Loona!
    Ich wollte auch gerade fragen, ob ihr das MTX abgesetzt habt, solange sie Antibiotika bekommt?
    Es kommt sehr häufig vor, daß nach einem grippalen Infekt, ein Rheumaschub kommt, mir ging es gerade selber so und ich muß jetzt eine zeitlang Cortison nehmen, bis Besserung eintritt.
    Ich würde mit deiner Tochter auch nochmal zum Kinderarzt gehen, Du kannst deine Tochter am besten einschätzen und ich werde auch hellhörig, wenn das Kind normalerweise kaum jammert und dann plötzlich nicht mehr aufstehen will.
     
  5. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo loona,
    nicht warten- Kind schnappen und zum Dok!
    LG von Juliane.
     
  6. loona87

    loona87 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure antworten. Wenn es ihr morgen noch nicht besser geht fahre ich mit ihr zum reumatologen.

    Ach so, ja wir haben mit dem mtx pausiert so lange sie das antibiotika nimmmt. Sie bekommtinfectocillin.