1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich brauche bitte euren Rat u. etw. Aufmunterung

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von heike, 15. Mai 2002.

  1. heike

    heike Guest

    hallo, alle ihr lieben,

    bitte entschuldigt, dass ich das im kaffee-klatsch schreibe,
    aber ich glaube mein kl. anliegen ist für den erfahrungsaustausch zu banal.
    also, ich nehme ja seit gut einem jahr enbrel. meine rheuma-schmerzen sind auch viel besser geworden und die kl. nebenwirkungen, wie ein leichter dauerschnupfen und ab und zu etw. halsschmerzen sind absolut okay.
    aber jetzt habe ich seit ca. 3 monaten dauernd kieferhöhlen-
    entzündungen. die letzte war vor 1 1/2 monaten, da bekam ich ein antibiotikum. seit vier tagen habe ich diese beschwerden schon wieder, aber ich kann doch nicht immer antibiotikum nehmen??
    ich inhaliere 3x am tag, setze mich 2x vor die rotlichtlampe,
    dann habe ich " gelomyrthol " ausprobiert, zum lösen, aber,
    du lieber himmel, das kann ich nicht ab, d.h. mein magen kann es nicht vertragen. die kiefernhöhle ist ziemlich vereitert und die schmerzen sind oft unerträglich. aber, ich kann das enbrel nicht absetzen, denn dann hätte ich die hölle auf erden.
    hat jemand vielleicht "DIE LÖSUNG" ?? :))))
    mir geht es im moment wirklich total bescheiden.

    ganz herzlichen dank für euer "zuhören" und DANKE, dass ich das
    hier loswerdern durfte, bitte, nicht böse sein.

    liebe grüße heike

    PS.: demnächst poste ich auch viel lieber wieder ein gedicht
    oder einen witz:)
     
  2. neli

    neli Guest

    Liebe Heike,

    leider kann ich dir keinen Rat geben und nur sagen, wie leid mir das tut. Aber ich würde dein Problem doch lieber in den Erfahrungsaustausch bringen, denn ich könnte mir denken, daß viele aus Zeitmangel nur dort lesen. Und dein Problem ist ja wirklich sehr schlimm.

    Ich hoffe, es geht dir bald wieder besser. Ich freue mich schon auf ein schönenes Gedicht oder einen Witz von dir, Ekieh.

    Viele Liebe Grüße
    Neli
     
  3. teebaerchen

    teebaerchen Guest

    Hallo Heike,
    Ich habe jedes halbe Jahr eine Nebenhöhlenentzündung ( ohne Enbrel), schon seid Jahren. Immer zum Herbst anfang und zum Frühlingsanfang, habe mich schon daran gewöhnt, immer wenn die ersten Anzeichen kommen hole ich mir Sinupret Forte (hoffe ich habe es richtig geschrieben), das hilft mir immer sehr gut. Auch wenn ich den Anfang verpasst habe, mit Sinupret geht es meist recht schnell vorbei. Wenn Du es ausprobieren solltest, würde ich auf jeden Fall Sinupret Forte nehmen, wirkt besser als Sinupret.
    Liebe Grüße und schöne Pfingstage tee
     
  4. ineshw

    ineshw Guest

    Liebe Heike,

    leider habe ich auch keine Lösung und kann Dir nur raten doch mal in den Erfahrungsaustausch zu gehen. Banal finde ich Dein Problem nicht und es tut mir sehr leid für Dich. Du brauchst Dich auch nicht zu entschuldigen hier zu schreiben , auch DU hast das Recht dazu und nicht immer ist es Zeit für Witze und Gedichte.

    Wie Du weißt , nehme ich auch Enbrel und bei mir fängt es jetzt an das ich allergisch reagiere in Form von Atemnot und der Hals schwillt zu und ich kann kaum schlucken. Nun kann es auch die Wechselwirkung mit MTX sein und dem Schmerzmittel. Es geht mir unter Enbrel und MTX ja recht gut ( Gelenke beweglich )und somit hat mein Arzt vorgeschlagen Enbrel nur noch 5 tägig zu geben um mal zu sehen ob sich die Nebenwirkung dann verbessert. Ganz absetzen würde ich auch nicht wollen, da ich weiß was dann passiert. Vielleicht ist das für Dich auch eine Alternative , frage doch einmal Deinen Rheumadoc ( geht doch auch telefonisch - oder ?) und auf jeden Fall würde ich ihm Deine Verfassung schildern. Mehr kann ich leider nicht für Dich tun.

    Halt den Kopf hoch, DU bist nicht alleine und es wird bestimmt auch wieder schönere Tage für Dich geben. Alles Liebe von mir

    herzlichst - Ines
     
  5. VerenaHH

    VerenaHH Guest

    Hallo Heike;
    Wie lange hast Du denn jeweils das Antibiotikum genommen, vielleicht war es etwas zu kurz? Dann werden die Bakterien nur reduziert aber nicht komplett vernichtet. Frag Deinen Doc mal nach einem Antibiogramm (da wird gestestet ob die Erreger gegen bestimmte Antibiotika resistent sind)
    An sonstigen Medis könntest Du mal Sinupret versuchen, das ist pflanzlich und hilft die Schleimhäute zu regenerieren. Da hab ich gut Erfahrungen mit und hatten keinerlei Nebenwirkungen. Das gibt es auch ohne Rezept und sollte mind. drei Monate genommen werden.
    Gruß und gute Besserung
     
  6. Maria

    Maria Guest

    Hallo Heike,
    ich habe seit 1 Jahr cP und nehme 15 mg MTX und 5 mg prednisolon täglich. Ich versuche bei allen anderen Erkrankungen auf Medis zu verzicheten, sofern es geht. Dauerschnupfen hatte ich schon vor derRheumadiagnose, auch oft Nebenhöhlenvereiterung. Sinupret und Gelomyrthol kenne ich auch, letzteres verträgt mein Magen aber auch nicht. Bei mir wurde "Heuschnupfen" also eine Allergie gegen best. Pollen diagnostiziert und dagegen kann man ja besondere Mittelchen nehmen, versuche ich aber auch nur an besonders schlimmen Tagen zu tun. Aber in meiner Nase liegt die eine Scheidewand nicht so grade und ich merke, dass es beim Liegen auf der rechten Seite irgendwann in der Nase gluckert und der Schleim - wenn er noch nicht zu zäh ist, auf die rechte Seite läuft und raus kann. Damit der Schleim flüssig bleibt, viel Trinken!! Obwohl ich wenig Durst habe und mich immer zwingen muss, aber es geht. Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass Rotlicht eher austrocknet und der Schleim dann noch schlechter fliessen kann. Vielleicht sollte bei dir auch mal ein Allergietest gemacht werden, Dauerschnupfen ist oft Hausstaubmilbenallergie?! Da unser Immunsystem durch die Medis und Krankheit relativ im A... ist, kann es natürlich auch jedesmal eine neue Infektion sein und nix allergisches. Mein HNO hat den Allergietest ohne grosses Fragen durchgeführt - vielleicht lässt du dich ja auch mal testen ...
    Gute Besserung
    Ciao Maria
     
  7. Eva

    Eva Guest

    Re: Sinusitis

    Hallo Heike,
    nehme zwar kein Enbrel habe aber trotzdem immer wieder Schwierigkeiten mit den Nebenhöhlen. Ich nehme dann immer Sinfrontal oder Sinusitis Hevert N oder Sinupret Forte. Versuch es doch einmal damit. Gelomyrtol vertrage ich auch nicht. Da rebelliert mein Magen auch immer.

    Gute Besserung
    Eva
     
  8. nofre

    nofre Guest

    Re: Sinusitis

    Hallo Heike,

    ähnlich wie Gelomyrtol aber magenschonender wirkt Soledum. Dann gibt es ein pflanzliches "Antibiotika" Umckaloabo (Auszug aus den Wurzeln von Pelargonium reniforme/sidoides), ist zwar recht teuer aber sehr wirksam.

    Gute Besserung !