1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich bin zur Zeit nur Schmerz

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Kiretti, 5. November 2006.

  1. Kiretti

    Kiretti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Bin neu hier. Vor ca. 4 Jahren erhielt ich die Diagnose Arthrose u. Arthritis. Ich hatte zu der Zeit starke Schmerzen in beiden Füßen. Verordnete Rheumamittel vertrug ich magenmäßig nicht u. habe schließlich mit verschiedenen Naturheilmittel(Teufelskralle, Vitamin E, Muschelkonzentrat) 4 Jahre schmerzfrei gelebt. In den letzten beiden Jahren habe ich mich gerne sportlich betätigt u. sogar mit dem Laufen in einer Laufgruppe begonnen. Seit ca. 10 Wochen habe ich wieder so starke Schmerzen, so dass ich fast täglich ASS einnehme. Letztes Wochenende bekam ich dann plötzlich einen sehr stark angeschwollenen Unterschenkel u. es stellte sich heraus, dass ich durch die im Knie befindliche Athrose eine vermehrte Zystenbildung im Bein habe. Eine dieser Zysten ist geplatzt u. hat so die Schwellung verursacht, die noch nicht wieder vollständig zurückgegangen ist. Mein behandelnder Rheumatologe riet mir jetzt zu der Einnahme von Quensyl (Antimalariamittel), welches allerdings auch Magenbeschwerden hervorrufen würde. Auf der einen Seite halte ich die dauernden Schmerzen nicht mehr aus, auf der anderen Seite habe ich Angst vor den Nebenwirkungen des Medikamentes. Auch finde ich es so schade, dass ich zur Zeit nicht mehr Sport, speziell das Laufen, schaffe. Mir hat die Bewegung in der Gruppe sehr bei der Stressbewältigung geholfen. Hat jemand Erfahrung mit dem Medikament o. eine Idee zur Behandlung?
     
  2. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo kiretti,
    das mit dem basismedi solltest du wirklich in betracht ziehen. es gibt einen guten magenschutz und zwar nexium mups ..... ich nehme davon 2 x 40mg täglich und komme seit dem wieder gut zurecht.

    ich wünsche dir alles gute und das du bald wieder aktiven sport treiben kannst
     
  3. geli62

    geli62 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Ludwigsburg
    Hallo Kiretti,
    ich hatte zwei Basistherapien mit Resochin, das ist ebenfalls ein Antimalariamittel. Mir wurde auch das große Risiko mit der Verträglichkeit gesagt, aber ich hatte beide Male Glück und habe es sehr gut vertragen. Vor allem hat es super gewirkt und ich hatte zwischen den beiden Therapien 10 beschwerdefreie Jahre !
    Ich weiß nicht, ob die Wirkstoffe vergleichbar sind und dir mein Beitrag dei der Entscheidung helfen kann. Vielleicht findet sich noch jemand, der Erfahrung mit deinem Medikament hat.
    Viel Glück und alles Gute,
    Angelika
     
  4. ClaudiaC

    ClaudiaC Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Augustin
    Hallo Kiretti,

    schau mal hier: http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=23357

    Ich bekomme siet Januar Quensyl zusätzlich zu 5 mg Cortison. Bislang merke ich keine Verbeserung der Symptome.
    Da ich bereits seit einigen Jahren Nexium wegen einer anderen Erkrankung bekomme, kann ich auch nicht sagen, ob es Magenprobleme verursacht. Ansonsten bemerke ich aber keine Nebenwirkungen.

    Viel Erfolg bei Deiner Behandlung.

    Gruß Claudia
     
  5. torsten69

    torsten69 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    79379 Müllheim
    Hallo Kiretti

    auch ich nehme quensyl ,mtx und cotison ok der magen ab und zu er meldet sich
    aber ist mir lieber als den ganzen tag mit schmerzen zu verbringen

    wünsch dir alles gute

    liebe grüße torsten
     
  6. Kiretti

    Kiretti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    Danke für Eure Mitteilungen! Werde in absehbarer Zeit entscheiden, ob ich mich für eine Basistherape entscheide.