1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich bin sprachlos

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Pia, 17. September 2008.

  1. Pia

    Pia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2008
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübbecke
    Seit Sonntag versuche ich ein Rezept für meine Humiraspritzen zu bekommen.
    Das erste, zweite und dritte Rezept kam von meiner Hausärztin und dann von der Rheumatologin.
    Da ich bis heute immer noch kein Rezept im Briefkasten habe, rief ich meine Rheumatogin an, wo das Rezept bleibt ich muss am Donnerstag spritzen.
    Übrigens, ich bin durch mein Krankenhausaufenthalt in der Hautklinik und durch meinen Ausschlag, dass heisst mit der Humiraspritze 2 Wochen überfällig.
    Mein Entzündungswert liegt bei 182 und der CCP Wert bei 98.
    Keiner will mir ein Rezept aufschreiben, weder der Rheumadoc noch die Hausärztin und sonst nehme ich kein weiters Mittel.
    Einef Ikk Mitarbeiter hat sich sehr bemüht um mir zu helfen und hat mit den Ärzten gesprochen, jedoch ohne Erfolg.
    Das einzige was sie gesagt bekommen hat, dass ich mir morgen eine Überweisung für einen anderen Rheumadoc abholen könnte.
    Ich sitze hier mit Schmerzen und nehme ohne Ende Ibu zu mir, aber das interssiert die überhaupt nicht. Meine Hände sind mit Voltarenwickel verbunden.
    Ist man nichts mehr Wert, nur weil man Krank ist??????????????
    Was soll ich nur tun??????????
    Nächsten Mittwoch fahre ich zur Reha und bis dahin bekomme ich keinen Termin bei irgendeinen Rheumadoc.
    Einen habe ich angerufen, nächstes Jahr Janurar.
    Ich brauche aber jetzt ein Mittel.......
    Ich bin am Ende, weil ich nicht mehr weiß was ich machen soll und ratlos bin.
    Pia
     
  2. amber64

    amber64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Pia, bin auch sprachlos:eek:, warum will dir dein Rheumadoc denn das Humira nicht verschreiben?:confused:
    Gruß amber64
     
  3. Pia

    Pia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2008
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübbecke
    Hallo amber64,
    es fing so an.
    Die Medis die mein Rheumadoc verschrieben hat, habe ich nicht vertragen.
    Daraufhin schaute ich im Internet auf Alternativen und stoss auf Humira.
    Ich besprach das mit meiner Hausärztin, die mir die Humira auch verschrieb. Ich nahm sie aber noch nicht und hielt Rücksprache mit meinen Rheumadoc. Sie sagt, bei meinen schlechten Venen wäre das angepacht, gab mir noch auf den Weg Infomaterial mit und meinte meine Hausärztin könnte sie ruhig verschreiben.
    Jetzt sieht es so aus der die Rheumatologin sagt, die Hausärztin hat das erste Rezept aufgeschrieben also soll sie das auch weiterhin tun.
    Meine Hausärztin sagt, sie ist kein Facharzt,also soll das die Rheumatologin tun.
    Letzendlich sieht es so aus, die Mittel fehlen ums aufzuschreiben.
    Die Spritzen kosten ne Menge.
    Jetzt habe ich keine Medis und weis nicht wie ich über die Runden kommen soll und machen soll.
    Pia
     
  4. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo, liebe Pia,

    das kann man doch nicht fassen!

    Könnte nicht umgehend Deine Hausärztin mit Deiner
    Rheumatologin sprechen? Es geht ja nicht, dass Du
    ohne Medikamente zur Kur fährst.

    Ich wünsch Dir viel Erfolg.

    [​IMG]

    Neli
     
  5. Pia

    Pia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2008
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübbecke
    Das machen die nicht, da der eine dem anderen das Zeug in die Schuhe schiebt, der hat das erste Rezept zuerst verschrieben, also ist der auch für die anderen Rezepte verantwortlich.
    Ich versuche seit 2 Stunden mein Rheumasdoc zu erreichen, nicht erreichbar. Das ist echt was für die Zeitung.
    Das Problem ist, ich bin schon zwei Wochen über der Zeit und ich habe Schmerzen, nehme ohne Ende zur Zeit nur Ibu und wickel meine Gelenke die Schmerzen mit Voltaren ein und ich fahre bald in die Reha. Dort werden die mich nicht auf Medis einstellen.
    Es ist auch nicht deren Aufgabe, meiner Meinung nach.
    Da muss man ja alle Medis mitbringen.
    Pia
     
    #5 17. September 2008
    Zuletzt bearbeitet: 17. September 2008
  6. amber64

    amber64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Pia,
    wie schon richtig erkannt, geht es um das Budget und um eventuelle Regressforderungen. Hast du schon eine feste Diagnose? Falls eine Indikation besteht, dir Humira zu verschreiben, muß das eigentlich der Rheumatologe tun.
    Falls es zu keiner Einigung kommt zwischen Hausarzt und Rheumatologen,würde ich mich an die Kassenärztliche Vereinigung in deiner Nähe wenden, die können dann zwischen den Ärzten vermitteln, und du reibst dich nicht weiter so auf.

    Du mußt unbedingt klären, ob es wirklich notwendig ist Medikamente zur Reha mitzubringen. Eine Reha ist ja ein stationärer Aufenthalt und die Kliniken müssen eigentlich die Medikamente stellen.

    Verzweifele nicht und wende dich am besten an die KV falls deine Ärzte nicht miteinander kommunzieren können oder wollen.

    Berichte bitte weiter!
    Liebe Grüße
    amber64
     
  7. Pia

    Pia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2008
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübbecke
    Hallo amber64,
    ich habe ein sehr langes Gespräch mit einer Mitarbeiterin von der IKK gehabt. Sie hat alles Versuch, auch zwischen den beiden Ärtztin zu vermitteln.
    Sie meinte, dass es nichts bringt, wenn ich bei der KV anrufe, dass wäre die Aufgabe der Ärzte.
    Es ist einfach Peinlich, bei der Aufnahme(Reha) zu sagen, wenn die Frage kommt, welche Medis nehmen sie und ich müsste mitteilen, dass ich zur Zeit nichts nehme, weil die Ärzte sich nicht einigen können,wer das Rezept ausschreibt.
    Meine Diagnose lautet: Rheumatoide Artritis und Schuppenflechte
    Mein Entzündungswert liegt bei 182 und CCP 98.
    Pia
     
    #7 17. September 2008
    Zuletzt bearbeitet: 17. September 2008
  8. grummelzack

    grummelzack Barbara

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    du tust mir so leid pia ehrlich.
    wenn deine hausärztin dir die ausstellung eines rezeptes mit der begründung verweigert sie sei kein facharzt, warum zum teufel hat sie dann das erste rezept ausgestellt?

    herzlichst grummel
     
  9. Pia

    Pia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2008
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübbecke
    Hallo Grummel,
    das frag mich mal.
    Wegen diesen ganzen Stress kann ich nicht schlafen.
    Wie es jetzt weiter geht keine Ahnung....Hoffentlich bekomme ich kein Rheumaschub oder schlimmere Schmerzen als jetzt.
    Mein Rheumadoc meldet sich nicht, habe ihr 4 Nachrichten hinterlassen.
    Das ist eine echte Sauerrei.
    Muss man jetzt mit nen Anwalt kommen?
    Ich weiss nicht mehr weiter.
    Pia
     
  10. amber64

    amber64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Pia,
    ich kann mir vorstellen, daß du nicht schlafen konntest bei diesem ganzen Streß!:mad: Es tut mir so leid für dich, schicke dir mal einen dicken Trostknuddler.
    Den Vermittlungsversuch von der KK-Mitarbeiterin finde ich sehr gut, schade, daß es nichts gebracht hat.

    Ich glaube leider nicht, daß die Ärzte sich von allein an die KV wenden, um die Angelegenheit zu klären. Ich stelle immer wieder fest, daß man als Patient oft total verloren ist und sich um alles selbst kümmern muß.
    Wenn sich die Ärzte weiterhin stur stellen, hilft dir keiner, außer dir selbst.
    Was hast du zu verlieren?
    Ehe du einen Anwalt nimmst, würde ich doch bei der KV anrufen und die Angelegenheit schildern. Auch wenn es nichts bringen sollte, hast du es versucht. Vielleicht bringt die KV als Vermittler die beiden Ärzte eher zu Vernunft als eine Krankenkasse.
    Alles Gute
    amber64
     
  11. Pia

    Pia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2008
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübbecke
    Hallo,
    ich habe heute erneut versucht mit meiner Rheumatologin zu reden, jedoch ohne Erfolg. Sie hat zum Schluss einfach den Hörer aufgelegt.
    Ich habe einer andere Rheumatologin angerufen, die sich gleich für mich auch wenn`s nur am Telefon war , Zeit nahm. Sie sagte mir, dass sie mir jetzt zur Zeit nicht helfen kann, da sie heute keinen Termin hat und ab morgen im Urlaub ist. Sie Rheumatologin meldet sich, dass ich nach meiner Reha, also Ende Oktober einen Termin bei ihr bekomme.
    Sie versteht das alles nicht, die Rheumatologin hätte mir das Rezept ausstellen müssen.
    Ich sollte mich mit Ibu bis zum Termin überwasser halten.
    Leider kann sie mir nichts aufschreiben, ohne mich gesehen zuhaben.
    Kann man ja auch verstehen.
    Es tut ihr alles so leid, wie das abläuft.
    Lg Pia