ich bin sehr unsicher...

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Anna1988, 19. Juli 2011.

Schlagworte:
  1. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    4.564
    Zustimmungen:
    351
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hey Anna,

    ich drücke die Daumen.

    Klar kannst du die Blutwerte bekommen - dazu hast du ein Recht und kein Arzt hat da bislang bei mir gemeckert. Übrigens kannst du das auch einfach mit den Arzthelferinnen klären... Kopie anfertigen und mitgeben ist ja kein Aufwand.

    Das ist doch ein supergutes Zeichen, dass die Symptome zurück gehen - vielleicht ist es wirklich alles halb so wild.

    toi toi toi und liebe Grüße von anurju :)
     
  2. Anna1988

    Anna1988 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Juli 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    noch unsicherer als vorher...

    so nun ist das ergebnis da. der rheumafaktor liegt bei 10,6...also eigentlich normal. aber die anzeichen sprechen dafür. hab jetzt was homöopathisches bekommen...

    was soll ich denn jetzt machen...?
     
  3. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    4
    ich würd das homöopathische zeug schlucken, schaden kanns ja nicht und auf jeden fall trotzdem einen termin beim internistischen rheumatologen ausmachen- auch das schadet selten etwas. ;)

    hör dich mal hier im forum um, wie viele keinen erhöhten rheumafaktor haben. ich bin auch so jemand:D:D
     
  4. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    4.564
    Zustimmungen:
    351
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Huhu Anna,

    auch von mir der Rat: auf jeden Fall zum Fachmann - ein fehlender Rheumafaktor ist wirklich kein Indiz für eine sichere Diagnose.
    Wenn ein Rheumatologe deine Gelenke ansieht, hat er einen ganz anderen Blick...
    Falls bis zum Termin (das kann leider dauern...) Schwellungen auftreten sollten, mach auf jeden Fall ein Foto. Die verschwinden ja manchmal ausgerechnet vor Arztterminen wieder und es ist besser, du hast sie als Bild.

    Außerdem würde ich (wie schon einmal geschrieben) zu einem Schmerztherapeuten gehen (da bekommst du schneller einen Termin), um passende und verträgliche Schmerzmittel für den Notfall zu haben. Für dein Baby musst du ja auch mit Schmerzen funktionieren (geht und Müttern allen so - da kann man einfach nicht ausfallen bzw. hat selten Auszeiten).

    Alles Gute und lass dich nicht verunsichern - du spürst, dass etwas nicht stimmt und das wird so sein!!

    Liebe Grüße von anurju :)
     
  5. tina71

    tina71 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Liebe Anna,

    bitte suche unbedingt einen internistischen Rheumatologen auf. Es gibt eine große Bandbreite an rheumatischen Erkrankungen und der Rheumafaktor allein ist nicht aussagefähig genug ( als Besispiel : meiner ist immer negativ, ich habe Lupus ). Ich habe mich lange Jahre gequält, bis endlich genau geschaut wurde...
    Foldende Laborwerte wären sinnvoll und wichtig :
    BSG, CRP, CCp, Ana, Borrelien, Yersinien ( AK )
    C3 / C4 Komplemente

    Ein ventrikelseptumdefekt muss natürlich genau beobachtet werden, vor allem kannst du selbst auch sehen, ob dein Kind

    gut atmet und Luft holen kann
    es häufig beim Füttern oder trinken ermüdet
    gedeiht ( Gewicht zulegt )

    Es gibt eine angeborene Herzerkrankung, die "Fallot Tetralogie", bei der es zu einem VSD und einer Pulmonalstenose kommt, das sollte im Auge behalten werden.
    Ich weiß, es ist nicht wirklich ein Trost, aber ich möchte dich etwas aufbauen : heute können diese Defekte ein Glück ganz gut ( meist operativ ) behandelt werden - ich bin sehr froh, dass wir die medizinischen Möglichkeit haben, auch wenn es für uns als Eltern schlimm ist, den Kleinen nicht helfen zu können.
    Ich drücke die Daumen, dass es bei deinem Schätzchen alles gut wird !

    Ganz viele liebe Grüße, Kraft und Zuversicht schickt dir Tina :)
     
  6. Anna1988

    Anna1988 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Juli 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    schock heute nacht...

    hallo ihr lieben,

    ich hab ja immer noch mict dem schub zu kämpfen. Wie lange dauert es denn bis sowas wieder vorbei ist. dann hab ich festgestellt das ich an den gelenken rote flecken bekommen hab. die tun auch weh wenn ich draufdrücke. aber auch das grundgelenk ansich tut ja weh. nund habe ich gestern abend mit einer freundin mal ein gläschen wein getrunken und ich denke das hätte ich nicht tun sollen.
    als mein sohn heut früh hunger bekam stand ich auf und wollte ihm die flasche machen. dabei ist mir total schwindlig geworden. mir wurde richtig heiß innerlich. das war gar nicht schön...ist das normal, sollte ich auf alkohol jetzt genzlich verzichten?

    lg Anna
     
  7. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    4.564
    Zustimmungen:
    351
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo Anna,

    da sind wir ja zufällig beide im Netz...

    Also ich reagiere leider mittlerweile auch extrem auf kleinste Mengen Alkohol. Das mag bei mir allerdings auch an den Medikamenten liegen.
    Seit ich MTX nehme habe ich keinen Alkohol mehr getrungen, weil mein Arzt mir davon abriet. Auch sonst waren das bei mir immer nur mal so ganz geringe Mengen.
    Aber trotzdem scheint der Körper mit Rheuma so strapaziert zu sein, dass er z.T. ungewöhnliche Reaktionen zeigt...

    Auf jeden Fall muss bei dir wirklich zeitnah eine gute Diagnostik gemacht werden.
    Hast du schon einen Termin bei einer Rheumaambulanz oder einem internistischen Rheumatologen gemacht?
    Abgesehen davon ist die Zeit mit Baby und auch sicher die Sorge um dessen Herzproblem ja auch sehr belastend.
    Insbesondere die Haut ist dann oft Spiegel der Seele...

    Aber: fachkundiger Rat und eine genaue Abklärung muss sein - hoffentlich bis du da bald einen Riesenschritt weiter.

    Liebe Grüße von anurju :)
     
  8. Anna1988

    Anna1988 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Juli 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    hallo anurju

    ich werd am montag beim internisten anrufen. ich hoffe das ich nicht so lange auf einen termin warten muss. wie gesagt mit der diagnose vom arzt bin ich ja eh nicht wirklich einverstanden. ich befürchte schon das mir noch ein langer ärztemarathon bevorsteht. wir müssen am montag eh zur u5 mit unserem sohn und da das mein hausarzt ist (akuter kinderarztmangel in sondershausen:mad:) werd ich mir gleich eine überweisung geben lassen.
    ich habe mir ja die blutwerte ausdrucken lassen
    da steig ich auch nicht ganz durch, abgesehen das die abkürzung RF sicher für rheumafaktor steht steht in der ersten zeile:

    HRS / mol/l (Einheit) / -340,000 (Norm) / 298(20.07.11)
    RF / U/ml (Einheit) / bis 20 (Norm) / <10,6 (20.07.11)

    was bedeutet das denn alles. hab keine erklärung vom arzt bekommen...

    werde morgenfrüh alle stellen noch mal fotografieren, damit ich das dann dem arzt zeigen kann.

    lg anna
     
  9. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    4.564
    Zustimmungen:
    351
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Huhu Anna,

    leider kann ich dir zu den Werten nichts sagen...
    Lass dich von deinem Hausarzt gut beraten - direkt zum Rheumatologen wäre besser als zuerst zum Internisten.
    Schau mal unten links in der Liste "empfehlenswerte Rheumatologen" - wenn dein Hausarzt bei einem von denen anruft und es etwas dringend macht, bekommst du vermutlich schneller einen Termin...

    Toi Toi Toi für die Untersuchung beim Kind - als Mama findet man die Nöte der Kleinen ja schlimmer als die eigenen. Dennoch: bleib bei dir unbedingt am Ball!!

    Liebe Grüße von anurju :)
     
  10. Fipsi

    Fipsi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Juni 2011
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hauptstadt von Niedersachsen
    Hallo Anna,

    der Wein, den du getrunken hattest, war das zufälliger weise Rotwein. Bei mir ist es so, dass ich auf einige Rotweine allergisch reagiere. Ich habe jetzt nicht gelesen, an was für einem Rheuma du leidest, aber es kann auch sein, dass durch den Alkohol eine Immunreaktion des Körpers bei dir ausgelöst wurde.
    Du solltest das auf jeden Fall fachärztlich abklären lassen und kann anurju nur zustimmen, dass ein Rheumatologe auf jeden Fall besser für dich wäre.

    Einen lieben Gruß und viel Kraft für deinen Ärztemarathon

    Fipsi
     
  11. Anna1988

    Anna1988 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Juli 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    hallo

    ich habe jetzt einen termin für nächste woche. eher war es wohl wirklich nicht möglich.
    nun geh es mir schon wieder schlechter. ich dachte es wäre nun erst mal wieder vorbei, aber meine Knie und Füße schmerzen immernoch und seid heute morgen tun mir aufeinmal beide Handgelenke und Zeigefinger gelenke weh.
    Wie lange kann denn so ein Schub dauern oder ist es so das ohne medis man jeden tag schmerzen hat?

    lg anna
     
  12. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    4.564
    Zustimmungen:
    351
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo Anna,

    zunächst ist es prima, dass du so schnell einen Termin bekommen hast.
    Ein Schub kann dauern... v.a. wenn er nicht richtig medikamentös behandelt wird.
    Trotzdem braucht der Körper oft lange, um wieder ins Lot zu kommen.
    Bei mir geht das nun schon über Monate - insofern musst du da sicher Geduld haben.

    Versuch es positiv zu sehen: wenn die Beschwerden deutlich zu erkennen sind, steigt auch deine Chance auf eine genaue und richtige Diagnose.

    Vielleicht versuchst du es mal mit kühlenden Wickeln (z.B. Quark) - der verschafft mir oft Erleichterung.

    Tut mir echt leid, dass du so geplagt bist.
    Durchhalten ist gefragt und nach vorne schauen - bald wird es mit den entsprechenden Medikamenten sicher besser :rolleyes:

    Liebe Grüße von anurju :)
     
  13. Anna1988

    Anna1988 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Juli 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    hallo da bin ich wieder...

    :)

    so nun war ich beim arzt. erst mal beim internisten. hatte vom chirurgen dort ganz schnell einen termin bekommen. gebracht hat es mir aber recht wenig. die sprechstundenhilfe war total unfreundlich. hat mich erst mal gefragt was ich denn eigentlich will. ich müsste ihr schon sagen was sie machen sollen.
    seid wann muss das ein patient machen?:mad: kam mir ziemlich blöd vor. letztes argument vom arzt war, ich kann da jetzt erst mal nichts machen, der rheumafaktor war normal, also ist doch alla io...schönen dank auch. so seh ich das nicht!

    beim rheumatologen habe ich auch einen termin, aber erst in 3 wochen (trotzdem recht schnell). nun haben sich aber meine beschwerden wieder verschlimmert. mittlerweile auch in den fingern. mein daumen und zeigefinger verkrampft öfter mal...also bin ich wieder zum chirurgen. aber zu einem anderen und siehe da, endlich mal was gegen die schmerzen. allerdings nur für ein paar stunden. habe ne spritze bekommen (Diclo) gestern und vorgestern. heute soll ich wieder hin, da bekomm ich noch eine. donnerstag will er dann ne pause machen und am freitag erst mal wieder ne sptitze und er will sich alles mal genauer ansehen. mit röntgen und eventuell ultraschall. die spritze hilft mir erst mal über den tag. aber dann geht es wieder los. jetzt merk ich es langsam wieder. aber man gewöhnt sich ja an die schmerzen irgendwann:rolleyes:.

    so nun hoffe ich das es mir doch bal besser geht und mir endlich geholfen werden kann.

    liebe grüße anna:wave:
     
  14. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    4.564
    Zustimmungen:
    351
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Huhu,

    das war zu befürchten, ein Internist kennt sich da einfach nicht genug aus - ein Chirurg eigentlich auch nicht...
    Wenn die Diclo-Spritze hilft, solltest du zeitnah auf die richtigen Schmerzmittel eingestellt werden.
    Ewig spritzen bringt ja auch nichts... Zumal ja mehrere Gelenke betroffen sind und soviel kann er dann ja auch nicht spritzen.
    Lass dir aber mit Schmerzmitteln auf jeden Fall einen Magenschutz aufschreiben !!!!

    3 Wochen sind echt kurz. Da hast du Glück. Bleib hartnäckig.
    Vielleicht hat der Rheumatologe ja auch ein Rheumascan-Gerät (Xiralite) - da kann man frühe Stadien der Arthritis gut erkennen (habe ich dir sicher schonmal geschrieben).
    Wenn du gerade Schwellungen hast, mach Fotos davon und nimm sie mit.
    Und schreib dir vielleicht genau auf, wann es losging, welche Symptome du hast - und drück ihm den Zettel zur Not in die Hand.
    Man vergisst sonst so leicht etwas...

    Gut, dass du erst einmal Erleichterung hast - trotzdem am Ball bleiben, aber das tust du ja.
    Gegen Schmerzen helfen auch gut Entspannungsübungen (ich weiß, mit Baby schwierig) - aber nimm dir wann immer es geht eine Auszeit, das hilft wirklich und vermindert das Schmerzniveau etwas...

    Liebe Grüße von anurju :)
     
  15. Anna1988

    Anna1988 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Juli 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    ich bleibe am ball

    huhu, ja das mit dem termin beim rheumatologen ging wirklich schnell, aber da hatte auch mein arzt die finger im spiel:)

    bin auch froh das es so schnell geklappt hat.
    mit den spritzen komm ich erst mal gut hin, bin ja froh das ich sie überhaupt vertrage. ich war dann noch bei der hautärztin. ich werde wohl in den nächsten wochen mal in eine klinik gehen und einen allergietest machen lassen (kann mein mäuschen auch mitnehmen). es sollen alle möglichen für mich eventuell relevanten schmerzmedis getestet werden und auch die noch mal wo ich drauf reagiert habe.

    aufjedenfall bevor ich zum rheumatologen gehe, damit der gleich bescheid weiß was ich nehmen darf und was nicht. der spaß wird natürlich von der kk nicht übernommen, d.h. es kommen einige kosten für die drei tage auf mich zu, aber das muss es mir einfach wert sein. langsam nervt es unwahrscheinlich, aber das brauch ich dir ja nicht zu sagen:p...

    liebe grüße
     
  16. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    4.564
    Zustimmungen:
    351
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo Anna,

    nur mal so mein Bauchgefühl: find ich zwar gut, dass man das abchecken will.
    Aber ich weiß nicht, ob das wirklich sein muss...
    Du merkst doch auch so sehr schnell, ob du ein Mittel verträgst und ich stelle mir diese Tage im Krankenhaus - gerade mit Baby - etwas stressig vor...
    Mag aber auch daran liegen, dass ich nach 2 nicht so erfreulichen Krankenhauserfahrungen eine gewisse Allergie solchen Einrichtungen gegenüber habe.

    Wenn deine Hausärztin dir das so empfiehlt, wird es wohl Sinn machen.
    Gut, dass man jetzt so gründlich schaut...

    Liebe Grüße und gutes Durchhalten wünscht
    Anujru :)
     
  17. Anna1988

    Anna1988 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Juli 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Bluttest...

    so heute nun das 4. mal ne schmerzspritze bekommen. gestern hat sie kaum geholfen, nur 3-4 stunden. der chirurg hat mich heute dann noch mal zu meinem hausarzt geschickt, denn mein rechter fuß sieht etwas komisch aus. man sieht den innenknöchel gar nicht mehr und es ist von innen richtig rot. hab dann einen ruhigstellungsverband dran bekommen mit gipsbinde.

    morgen früh soll ich wieder kommen zum blutabnehmen, er will auf alles mögliche testen. ENDLICH!!!

    der chirurg hat sich heute auch das erste mal meine füße angesehen und fing auf einmal an es auf meine schuhe zu schieben! wie blöd ist das denn. angeblich hätte ich nen spitz, spreiz oder senkfuß. was das allerdings mit meinen handgelenken zu tun hat versteh ich nicht...
    mein hausarzt hat das auch für puren blödsinn gehalten!
    naja mal sehen was da raus kommt...
    den rheumatologentermin hab ich ja erst in ein paar monaten und er will mir unbedingt helfen, schonallein wegen meinem kleinen!

    lg anna
     
  18. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    4.564
    Zustimmungen:
    351
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Huhu,

    ich dachte, der Rheumatologentermin ist schon in 3 Wochen?!
    Monate wären sicher zu lange - da sollte der Hausarzt nochmal kämpfen...
    Danke für den netten Pinwand-Eintrag und liebe Grüße von

    anurju :)
     
  19. Anna1988

    Anna1988 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Juli 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    hehe, vertippt!

    sorry, ich hab mich verschrieben. ich meinte natürlich erst in drei wochen. ich hab zurzeit echt viele termine, da komm ich schnell durcheinander. mit unserem kleinen müssen wir ja auch ständig zum arzt unser kalender ist voll gepackt.
    langsam nervt es richtig. hab auch grad festgestellt das ich es dem arzt wohl auch verkehrt gesagt habe *dumm*.
    ich merke das mich das alles ziemlich fertig macht!:eek:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden