1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich bin neu

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Mühle23, 30. Januar 2012.

  1. Mühle23

    Mühle23 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin neu hier. Wollte mich schon immer anmelden.
    Bin 53 Jahre alt. Bei mir wurde 2004 Rheuma diagnostiziert. Habe einen Antrag auf Grad der Behinderung gestellt, da ich letztes Jahr einen Unfall hatte und mir das Sprungelenkt gebrochen habe was sehr schlecht verheilte. Habe immer noch damit zutun obwohl es schon ein halbes Jahr her ist. Bescheid vom Versorgunsamt habe ich bekommen. Der GdB ist 40. 30 für Rheuma und 20 für mein Sprunggelenk und meine Rückenprobleme. Jetzt überlege ich, ob ich einspruch einlegen soll. Ich habe hier, glaub ich , gelesen das es bei Rheuma schon 50 gibt. Medikamente nehme ich einmal die Woche 15mg MTX (habe oft am nächsten Tag sehr starke Kopfschmerzen)und täglich 20mg LEFLUNOMID und 5mg PREDNISOLON. Spritzen habe ich nicht vertragen.
    Wollte mir letztes Jahr auch Implantate einsetzen lassen. Aber mein Hausarzt sagte nein.
    Schön das ich hier bin:)

    Gruß:)
     
  2. bernd51

    bernd51 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo Mühle 23,
    auch ich bin fast neu (1 Monat),habe ähnliche Erfahrungen.Seit 15 Jahren Schmerzen in beiden Füßen,Rheuma wurde aber erst vor ca 10 jahren diagnostiziert(seropositive Rheumatoide Arthritis).
    Seit 2,5 Jahren Beschwerden im rechten Knie( vor 25 Jahren Sportverletzung Innenband und Innenmeniskus mit Op).Dauernde Flüssigkeitseinlagerung und Entzündung im Knie. Seit einem dreiviertel Jahr Schmerzen,nicht so stark, im linken Knie(Schleimbeutelentzündung).Dadurch Entzündung des linken Fußes(drückt vom Knie in den Fuß,sagt mein Rheumatologe).Seit einer Woche wieder stark geschwollener linker Fuß,li,Knie schmerzt und scheint gereizt.
    In zwei Wochen Knie-Op rechts mit Entfernung der Gelenkinnenhaut(wenn Kardiologe wegen Herzstolpern grünes Licht gibt).Nehme Sulfasalazin1500mg und Prednisolon5mg täglich und 10mg MTX wöchentlich.
    Im Januar 2011 einen Antrag auf GDB gestellt und gleich 40 bekommen(hätte ich nicht gedacht,habe mit 20,mit Glück 30 gerechnet).
    Die 40 GDB wurden begründet mit " dauernder Einbuße der körperlichen Beweglichkeit".
    Mein Hauptproblem aus meiner Sicht sind meine Füße, weil ich starke Schmerzen habe, wenn ich länger stehe oder gehe(2-3km).Deutliche "Vorfußadduktion".
    Einen GDB von 50 wegen Rheuma bekommt man nicht einfach so.Jeder Fall wird einzeln behandelt und diese "Anhaltspunkte für die Beurteilung des GDB werden regelmäßig unterschritten.
    Ich denke jeder in diesem Forum kann "ein Lied davon singen".Hilfreich ist auf jeden Fall ein guter Arzt,der die Beschwerden entsprechend positiv beurteilt und eine Organisation wie der VDK und ähnliche.
    Allein ist man verloren,aber gemeinsam geht es besser.Suche dir jemand,der dir bei der Begründung des Widerspruchts hilft und dich auch in Zukunf unterstützt.


    Gruß bernd51:)
     
  3. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mühle23,

    herzlich Willkommen hier bei R-O.

    Ich hab einen GDB von 50 unbefristet, aber auch erst nach Widerspruch und mit Hilfe des SoVD. Da ich mehrere Baustellen habe, wurde die PSA mal eben flott unterschlagen........:rolleyes: Rheumatologe hat dann ein Attest beigefügt und SoVD hat den Widerspruch formuliert und schon war die Sache klar.

    Was die Implantate betrifft, gehts mir genauso. Die Herren Ärzte sagen nein und dabei laufe ich schon quasi auf den "Felgen"..... Aber entweder bin ich zu dick oder noch zu jung......Ich bin übrigens fast 50 und soooo viel hab ich nun auch nicht auf den Rippen.... Habe eher den Eindruck, dass die bei Rheuma-Patienten dies nicht gerne machen. Ich werde mir jetzt einen rheumatologischen Orthopäden suchen. Mal sehen was der denn sagt.

    Ich wünsche Dir alles Gute und fühl dich hier wohl...

    Liebe Grüsse

    Louise
     
  4. Sille67

    Sille67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2011
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bad fallingbostel
    .

    Hallo Mühle,

    ich habe gerade Widerspruch eingelegt beim Versorgungsamt. Ich hab 40 bekommen und gebe mich damit nicht zufrieden, weil meine Nierenbeteiligung überhaupt nicht berücksichtigt wurde. Den Widerspruch habe ich am 07.12.2011 gestellt und nun ist mal wieder warten angesagt. Aber nicht aufgeben kann ich nur sagen.

    Gruß Sille