1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich bin neu und neu(-gierig)!

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von musicandrhythm, 25. Januar 2006.

  1. musicandrhythm

    musicandrhythm Don't worry, be happy!

    Registriert seit:
    15. Januar 2006
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich bin neu im Forum und dachte, ich stelle mich auch erst einmal vor:

    Ich bin männlich, 43 Jahre, verh. und habe zwei Töchter (9+14 Jahre). Ich bin Berufstätig, mein Hobby ist die Musik, ferner Kino und Lesen


    Ich habe seit 1 ½ Jahren relativ unklare Beschwerden und nun, seit zwei Wochen meine Diagnosen:



    CP und Osteoporose.


    Hier meine Krankengeschichte:


    · 7 / 2004 starke Schmerzen am ganzen Körper, besonders in den Armen,

    · 8 / 2004 Symptome wurden immer schlimmer, die Handgelenke waren geschwollen und überwärmt, BSG, CRP massiv erhöht, zudem waren Rheumafaktoren und CCP zu finden. Mein Hausarzt hat mich in die Rheumatologie der Kerckhoff Klinik Bad Nauheim überwiesen.

    · Ich wurde stationär eine Woche in der Kerckhoff Klinik behandelt.

    · In dieser Zeit wurde die Symptomatik, ohne Medikamente deutlich besser. Im Blut waren neben Rheumfaktoren und CCP noch ANA’s nachzuweisen.

    · MRT der Hände, Röntgen (Lunge, Füße…) Ultraschall der Hüfte alles o.k.

    · Es wurden die Verdachtsdiagnosen CP / Kollagenose gestellt.

    · Einige Wochen war ich Symptomfrei

    · 10/2004 die Beschwerden nahmen wieder zu, diesmal Schmerzen im ganzen Körper, extreme Abgeschlagenheit und Müdigkeit. BSG / CRP erhöht.

    · Wieder in die Ambulanz der Rheumaklinik. Behandlung mit Cortison zwischen 2,5 und 7,5 mg, Bextra 20mg und Calcimagon.

    · Mein zustand wurde aber nicht viel besser. Die Abgeschlagenheit / Müdigkeit habe ich nie verloren. Die Schmerzen hatten sich aber deutlich gebessert.

    · Seither war ich mehrfach beim Rheumatologen. Noch kein MTX, da Diagnose zu unklar.

    · 1/2006 wieder in die Rheumatologie zur Kontrolle: Röntgen der Hände und Füße, zudem Knochendichtemessung.

    · Es wurden Zysten in den Füßen gefunden, zudem bei der Knochendichtemessung eine Osteoporose festgestellt.

    · Mein Rheumatologe hat mich jetzt auf MTX (15mg s.c) eingestellt, sonst bekomme ich noch 2,5mg Cortison, Calcimagon und Fosamax.

    Da ich doch ziemliche Angst vor der MTX Behandlung habe, hatte ich mich schon einige Zeit zuvor im Forum informiert, um zu erfahren wie es anderen damit geht. Eure Erfahrungen haben mir doch sehr geholfen. Meine Angst hält sich dadurch jetzt in grenzen, ich trinke mehr (auch Ananassaft). Bis auf eine leichte Übelkeit hatte ich noch keine Nebenwirkungen.


    Danke und liebe Grüße




    musicandrhythm
     
  2. bebe03

    bebe03 Bechti-Mädel

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Huhu Music



    Herzlich Willkommen in unserer Runde. Ich habe zwar nicht deine Krankheiten aber bin mit meinem bechti auch gut dabei


    Gruss bebe
     
  3. Sweety

    Sweety Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Cuxhaven
    Grüß dich!

    musicandrhythm hallo,

    es ist gut das du zu RO gefunden hast,hier bist du sicherlich gut aufgehoben
    und solltest du Probleme haben (nicht nur in Bezug auf Rheuma),sind hier liebe nette Zuhörer und auch Berater.
    Ich habe Psoriasis-Athritis und bekomme MTX jetzt schon zum zweitenmal,wegen Unverträglichkeit hatten wir zwischenzeitlich etwas anderes ausprobiert,
    aber dann doch wieder zu MTX zurückgekehrt.

    Music..,solange es nur eine vorübergehende Übelkeit ist als Nebenwirkung,bekommt es dir doch eigentlich ganz gut.Also,kann es nur besser werden.....!Kopf hoch,das wird schon.

    Ich mag auch Musik,spiele Westerngitarre(wenn es meine Hände wollen..)

    LG Sweety
     
  4. musicandrhythm

    musicandrhythm Don't worry, be happy!

    Registriert seit:
    15. Januar 2006
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Hallo bebe, danke für die nette Begrüßung!

    Gruß und :)

    musicandrhythm
     
  5. musicandrhythm

    musicandrhythm Don't worry, be happy!

    Registriert seit:
    15. Januar 2006
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sweety, danke für die nette Begrüßung. Ich habe für mich schon einiges bei RO finden können. Möchte aber auch meine Erfahrungen und Meinungen so gut es geht einbringen.
    Verträgst du das Mtx den jetzt besser?

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag

    musicandrhythm
     
  6. Sweety

    Sweety Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Cuxhaven
    hallo,

    hey Musicandrythm,

    danke der Nachfrage,aber mit dem MTX ist es leider nicht besser geworden,im Gegenteil,
    scheinbar reicht die Medikation auch nicht,sollte im letzten Jahr noch zusätzlich Ciclosprin nehmen(laut der Rheumat.),aber mein HA war nicht so erbaut davon,deshalb habe ich es erst mal ausgeschlagen.
    Habe aber einen ordentlichen Schub gehabt jetzt,mir einige Corti-Spritzen abgeholt und nun gehts erstmal wieder,aber komme wohl doch nicht um ein zusätzliches Medi drumrum.

    Werde mir ganz mutig einen Termin beim Rheumadoc holen.
    Mach dir nicht zu viele Gedanken wegen dieser Medies,Music,das wird schon,wir lassen uns nicht unterkriegen!;)
    :rolleyes: