1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich bin neu und brauche auch schon gleich Rat

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von timshal, 8. September 2015.

  1. timshal

    timshal Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    mein Name ist Vera und ich bin 52 Jahre alt. Mit Beginn der Wechseljahre hat sich herausgestellt, dass ich die "Arthrose-Gene" meines Vaters vererbt bekommen habe. Der hat schon so lange ich denken kann Probleme mit sämtlichen Gelenken. Bei mir sind momentan vor allem die Finger und großen Zehen betroffen.
    Was mich sehr hilflos macht und ärgert ist, dass man von Ärzten keine klare Auskunft bekommen, was das eigentlich ist, was einen da täglich quält. Oder einfach nur gesagt wird, das ist Arthrose, da kann man nicht viel machen und ich muss einfach damit leben, dass sich immer mehr Knoten an den Fingern bilden und ich inzwischen keinen Handgriff mehr ohne Schmerzen machen kann. Damit will ich mich aber nicht abfinden, vor allem, wenn ich den Leidensweg meines Vaters betrachte. Deshalb habe ich mich hier angemeldet, um vielleicht den einen oder anderen Tipp zu bekommen oder einfach meine Fragen los zu werden.

    Die erste ich gleich:
    Mein Vater und auch meine Tante haben total krumme Finger (blitzförmig) Ich würde das gerne vermeiden und dafür in akuten Entzündungsphasen Fingerschienen tragen, da sich meiner Ansicht nach in dieser Zeit die Knoten bilden, also die Verformungen am meisten stattfinden. Ist das richtig und macht es Sinn Fingerschienen zu tragen? Und wenn ja, welche Schienen sind zu empfehlen. Die riesigen Plastikdinger sind ja nicht sehr bequem und vor allem sehr auffallend.

    Danke schon mal für Hilfe.
     
  2. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    99
    Hallo Timshal,

    willkommen bei rheuma-online.

    du kannst einiges tun um das Fortschreiten der Arthrose zu veringern.

    Krankengymnastik, Bewegungstherapie und Physikalische Therapie gehören dazu.

    Trainieren und kräftigen der Muskulatur ist wichtig, außerdem Dehnübungen. Das kannst du bei der Krankengymnastik lernen, lass dir diese verordnen.

    Außerdem gibt Bewegungstherapie in Form von Funktionstraining: https://www.rheuma-liga.de/fileadmin/user_upload/Dokumente/Hilfe_bei_Rheuma/Therapie/qualitaet_des_funktionstrainings.pdf