1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich bin neu, möchte mich vorstellen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von sternenfee, 26. Februar 2009.

  1. sternenfee

    sternenfee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Bereits vor 3 Jahren war ich einmal beim Rheumatologen, der aber nichts feststellte und sagte, dass die Probleme auch von der Hormonumstellung nach der Schwangerschaft kommen könnten. Unser Sohn war damals ein halbes Jahr alt.

    Zwar wurde es besser, aber richtig weg waren die Schmerzen nie.
    Seit Wochen ist es aber ganz schlimm. Ich komme morgens schlecht in Bewegung und abends lassen mich die Schmerzen kaum einschlafen. Nachts werde ich oft wach, weil irgendein Gelenk oder mein Rücken schmerzen.

    Beim Hausarzt war ich jetzt, der hat Blut abgenommen und das Ergebnis war, dass ich zwar super fit bin, aber mein Rheumawert zu hoch ist. Eine Entzündung wäre nicht vorhanden.

    Also überwies er mich zum Rheumatologen. Dort angerufen hieß es, dass ich im August kommen könne, als ich sagte, dass ich schon mal dort war, bekam ich einen Termin im Mai.

    Die Zeit bis dahin muss ich irgendwie rum kriegen.

    Auf der Überweisung steht V.a. M Bechterew; V.a. rheumatische Erkrankung

    Ich hoffe, dass der Arzt mir dann auch wenigstens helfen kann.

    Sorry, ich habe noch gar nichts über mich geschrieben.
    Ich bin 37 Jahre alt, bin verheiratet und habe 3 Kinder (Tochter 15 Jahre, Tochter 11 Jahre, Sohn 3 Jahre).
    Erkrankt bin ich noch an Hashimoto Thyreoiditis (Schilddrüsenerkrankung), das kann ggf. auch noch was mit den Schmerzen zu tun haben.
     
  2. trapper54

    trapper54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo sternenfee,
    herzlich willkommen bei Ro. Das ist sicher ein guter Schritt für Dich, wenn sich der Verdacht bestätigt, findest Du hier gute Tips und Beistand in vielen Dingen.
    Welchen Wert hat Dein Doc denn als Rheumawert bezeichnet?
    Sind Deine Gelenke auch manchmal heiß oder geschwollen?
    Auf der linken Seite findest Du unter Selbsthilfe auch empfehlenswerte
    Rheumatologen in Deiner Nähe und vielleicht bekommst Du da ja einen
    eheren Termin!
    Liebe Grüße erstmal, auch an Deine Familie
    von trapper

    Die dunkle Welt wird durch ein Lachen erhellt!
     
  3. sternenfee

    sternenfee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Trapper,

    vielen Dank für dein herzliches Willkommen.

    Leider kann ich dir nicht sagen, welcher Wert erhöht ist, der Doc hat es mir nur gesagt und diese Werte sagen mir noch nichts.

    Heiß oder geschwollen sind die Gelenke eigentlich nicht, sie tun nur fürchterlich weh und sind steif, wenn ich mich nicht bewege.

    Hier in der Stadt gibts leider nur einen Rheumatologen, der nächste ich dann 30-40 min. entfernt, aber dort gibts auch keine früheren Termine.
     
  4. Rosenstolz

    Rosenstolz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in NRW
    Hashimoto und Rheuma

    Hallo Sternenfee,

    erst einmal Herzlich Willkommen hier bei RO!

    Mit den Terminen geht es hier den meisten so, da muss man echt eine Supergeduld haben. Ist schlecht, aber wohl nicht zu ändern. :o

    Komischerweise haben viele Rheumis auch Hashimoto, ich auch. Ich bin davon überzeugt, dass das irgendwie zusammenhängt.

    Viele Glück für Dich und lass den Kopf nicht hängen:):)

    LG
    Rosenstolz
     
  5. sternenfee

    sternenfee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rosenstolz,
    danke.

    Meinst du ich sollte das mit meiner Schilddrüse sagen? Oder wird das dann eher negativ gewertet? Also ich meine, ob dann nicht mehr richtig geguckt wird, sondern alles auf die SD geschoben wird.
     
  6. JanineST

    JanineST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo!Ich bin auch neu :)

    Hallo!
    Ich heiße Janine,bin 25 Jahre alt und bin mit knapp über einem Jahr daran erkrankt.Ich bin immer relativ gut damit zurecht gekommen-mal mehr,mal weniger.Aber ich führe ein recht normales Leben,musste mich aber immer und überalle durch kämpfen.
    Durch einen familiären Schicksalsschlag habe ich letztes Jahr eine Psychotherapie begonnen.Die Therapeutin riet mir nun eine Selbsthilfegruppe oder solch ein Forum zu suchen.
    Ja...und dies tue ich hiermit...:top:
    Ich habe so einige Fragen,die mir nur "Gleichgesinnte" beantworten können.Hoffentlich finde ich hier ein paar nette Leute,die mir meine Fragen beantworten können :rolleyes:
     
  7. majosu

    majosu Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Halo sternefee,

    hier ist noch jemand mit zuerst Hashimoto und dann PSA.

    LG
    majosu
     
  8. sternenfee

    sternenfee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    An PSA habe ich auch schon gedacht. Mein Sohn hat seit Geburt PSO und da informiert man sich ja.

    Als ich die Diagnose Hashimoto bekommen habe, fand ich das nicht wild, aber als ich mich näher damit beschäftigte und las, was da noch alles hinterher kommen kann, hatte ich das schon verflucht.
     
  9. tevahe

    tevahe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Goslar die Ecke (Seesen)
    Hallo,

    wenn sich die Gelegenheit gibt, erwähn das mit der Schilddrüse nebenbei. (was nicht heißt das du es unter den Tisch fallen lassen solltest;))

    Ich habe am Mittwoch auch erst alle Symptome gesagt (mal wieder neuer Arzt) als er was Rheumatisches schon vermutet hatte (prompt untersucht und diagnostiziert dank Röntgenbild), einfach deshalb weil ich mir schon sooft als Simulant (hab die Schmerzen seid 4 Jahren) vorkam und es wahrscheinlich wie die meisten hier auch oft deutlich zu spüren bekommen habe.

    Liebe Grüße und Gute Besserung
     
  10. majosu

    majosu Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Dann können wir uns ja die Hand geben.Meine Tochter hat minimale Kopfhaut PSO.
    Heute sage ich,Hashi tut wenigstens nicht weh.


    Grüße
    majosu
     
  11. sternenfee

    sternenfee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Wie alt ist deine Tochter?

    Unser Problem war, dass alle Ärzte meinten, dass es PSO erst ab dem Teenialter gäbe.

    Momentan sieht die Behandlung aber ganz gut aus und er hat nur wenige Stellen, ich hoffe, dass nach der Reha erst mal wieder ein bisschen Ruhe ist.
     
  12. Rosenstolz

    Rosenstolz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in NRW
    Hallo Sternenfee,

    mein Sohn hatte als er klein war Neurodermitis.... Nun ist er fast erwachsen und hat fast nichts mehr. Aber Rheuma liegt definitiv in unserer Familie. Mein Mutter hat es und mein Neffe auch.

    Also, ich würde die Hashimoto auf jeden Fall erwähnen.
    Du must auf jeden Fall darauf bestehen, dass Du von Kopf bis Fuß durchgechekt wirst.
    Ich habe neben PSA, Hashimoto auch noch Borreliose. Auch diese Kombination wird immer gern genommen :a_smil08:.... Und danach suchen die Ärzte of erst gar nicht. Also, bleib am Ball!

    LG
    Rosenstolz
     
  13. majosu

    majosu Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Sternenfee,


    meine Tochter ist 11.Beide Mädels haben Hashi.


    Grüße
    majosu