1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ich bin neu im Forum

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Bali, 29. Mai 2013.

  1. Bali

    Bali Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe mal eine Frage, ob jemand Erfahrung mit Humira und weiterhin leichten Schmerzen hat.
    Mein Sohn (12 Jahre) bekommt seit April Humira 40 und MTX 15mg, nachdem nur MTX und auch Kombi von MTX und Enbrel nicht angeschlagen hat.
    Nun hat er immer mal wieder leichte Schmerzen in seinen betroffenen Gelenken. Hat jemand ERfahrung, ob die Schmerzen komplett wegggehen müßten, oder ob
    es normal ist, dass er immer mal wieder leichte Schmerzen hat. Ich habe die Komplextherapie für nächste Woche erst mal abgesagt, da er schon wieder mit Cortisoninfusion
    behandelt werden sollte.
    Er hat die Cortisonbehandlung letztes Jahr im Juli im September und Dezember bekommen. Außerdem hat er im März Cortisoneinspritzung in vier Gelenke bekommen (hat richtig
    gut angeschlagen für ca 6 Wochen).

    LG
     
  2. Katharinaw

    Katharinaw Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,
    wenn dein Sohn trotz der Medikation leichte Schmerzen hat, ist die Medikation wohl nicht ausreichend. Bekommt er denn ein Schmerzmittel, z.B. Naproxen oder Ibuoprofen? Auch als Jugendliche habe neben den Basismedikamenten bei Bedarf ein Schmerzmittel bekommen.
    Ihr solltet unbedingt mit dem Arzt Rücksprache halten. Meiner Meinung nach sollte man mal schauen, ob die Medikation ausreichend ist.
    Mich würde interessieren, warum du die Therapie abgesagt hast, denn die Cortisoninfusion würde ihm doch gegen die Schmerzen helfen? Ansonsten wäre bestimmt eine zweite Meinung eines Kinderrheumatologen von Vorteil.

    LG und gute Besserung für deinen Sohn
    Katharina
     
  3. MaMaNe

    MaMaNe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2012
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich kann Katharina nur zustimmen, wie wäre es mit einem Schmerzmittel.

    Meine Tochter nimmt täglich 2 x Naproxen, 2 x wöchtenlich MTX und 2 x wöchtenlich Enbrel.
     
  4. M. Berti

    M. Berti Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2012
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo, Ich war die ersten Jahre völlig schmerzfrei, die letzte Zeit brauche ich aber wieder gelegentlich mal eine Tablette dazu, kommt auch aufs Wetter drauf an oder auf meine Ernährung, lg Martina
     
  5. Bali

    Bali Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    die Therapie habe ich nach Rücksprache mit der Helferin vom Rheumadoc abgesagt. Da mein Sohn zur Zeit nur leichte Schmerzen hat und er sogar am Fußballtraining und Schulsport teilnimmt.
    Außerdem hat die letzten male die Cortisoninfusion nicht wirklich lange angehalten und ich möchte ihn auch nicht ständig mit Cortison vollpumpen. Können wir immer noch machen, wenn es ihm wieder schlechter
    gehen sollte.
    Schmerzemittel soll er bei Bedarf nehmen. Wir haben festgestellte, dass ibuprofen nicht ganz so gut anschlägt wie Naproxen. Mein Sohn nimmt aber äußerst ungern Schmerzmittel, nur wenn die Schmerzen
    sehr stark sind. Außerdem verträgt er die ganzen Medis trotz Magenschutz vom Magen nicht besonders gut.
    Das Humira bekommt er erst seit April und wir haben im Juli einen Kontrolltermin, ob es jetzt das richtige Medikament ist. Außerdem mußten wir eine Spritze auch schon aussetzen,da er Scharlach hatte und
    das Medikament daraufhin nicht nehmen sollte.

    LG und vielen Dank für eure Antworten