1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich bin neu hier

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Flori, 22. Dezember 2003.

  1. Flori

    Flori Guest

    Hallo,

    ich bin neu hier und weiß nicht einmal, ob ich hier richtig bin. Aber es würde mir einfach gut tun, mit anderen Erfahrungen auszutauschen. Ich habe seit drei Jahren massive Probleme mit meinem Knie, die allerdings unfallbedingt sind, also eigentlich nicht hierher gehören. Jetzt habe ich nach langem hin und her endlich einen OP-Termin, und genau da beginnen meine Probleme. Seit ewiger Zeit habe ich Probleme mit dem rechten Sprunggelenk, war auch schön früher öfter beim Arzt. Schmerzen in den großen Zehen habe ich auch ständig, mal weniger, mal mehr. Teilweise habe ich jetzt auch Schmerzen in den Fingern. Es ist alles nicht wirklich schlimm, aber nervig. Und ich kann im Moment einfach nicht zum Arzt gehen. Ich habe einfach Panik, das dann mein OP am Knie nicht stattfinden kann. Und das ist für mich schon sehr wichtig. Mit allen anderen Schmerzen kann ich im Moment ganz gut leben, mit diesem Knie kann ich aber kaum laufen. Ich weiß natürlich, daß mir keiner wirklich einen Rat geben kann. Aber mir tut es schon ganz gut, vielleicht ein bißchen Zuspruch zu bekommen.

    Liebe Grüße Flori
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Flori,

    sei willkommen bei uns. Natürlich bist Du hier richtig!

    Zur Knie-OP: Denke mal, dass sie stattfinden kann, auch wenn die anderen Gelenkprobleme bekannt sind. Möchte Dir raten, möglichst bald zu einem guten internistischen Rheumatologen zu gehen und Dich gründlich durchchecken zu lassen. Solltest Du wirklich eine entzündlich-rheumatische Erkrankung haben, ist es wichtig, dass Du möglichst frühzeitig effektiv behandelt wirst.

    Ein schönes, möglichst schmerzfreies Weihnachtsfest und fröhliche Schneesturmgrüße aus Tirol von
    Monsti
     

    Anhänge:

  3. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Knie

    Hi Flori
    Ich denke mal, daß man das mit dem Knie machen lassen kann. Sicher werden sie in der Voruntersuchung und der Nachbehandlung auch sehen, ob die anderen Beschwerden im Zusammenhang zu sehen sind. Auch bei der OP kann man schon sagen, ob im Kniebereich z.B. Verschleißerscheinungen oder Ähnliches sind.
    Es ist nicht ungewöhnlich, daß Probleme im Knie andere Schmerzen nach sich ziehen. Und ich denke, daß es mit der OP sicher auch kompetente Leute das Ganze begutachten.
    Wünsch Dir eine erfolgreiche OP und gute Besserung. "merre"
     
  4. Flori

    Flori Guest

    Hallo,

    danke erst einmal für die Antworten. Ich glaube, ich muss aber etwas ausführlicher werden. Das mit dem Knie ist ein Unfall vor fast 3 Jahren gewesen und wird jetzt mein 4. OP sein. Es ist zwar in dieser Zeit immer schlimmer geworden, aber das resultiert eindeutig aus der Art der Verletzung und der dadurch entstandenen Streckhemmung. Alle anderen Beschwerden hatte ich schon früher und nicht immer. Mal tun mir die Finger weh, mal der rechte Fuß. Einmal mußte ich sogar zum ärztlichen Notdienst, weil mir das Handgelenk so weh getan hat. Es gibt Wochen, da merke ich gar nichts. Es wird allerdings nie dick oder rot. Vor Jahren wurden schon mal Rheumafaktoren abgenommen, die waren aber negativ. Im Moment bin ich alklerdings so mit dem Knie beschäftigt, da habe ich sowieso keine Zeit, auch noch zu einem anderen Arzt zu gehen.

    Fruß Flori
     
  5. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Flori,

    leider ist das Vorhandensein oder nicht Vorhandensein von Rheumafaktoren kein Beweis für oder gegen entzündliches Rheuma. Es gibt an die 400 unterschiedliche rheumatische Erkrankungen. Ich z.B. habe cp-ähnliche Psoriasisarthritis (also Rheuma aufgrund von Schuppenflechte). Bei dieser Erkrankung ist es ganz normal, dass keine Rheumafaktoren nachweisbar sind. Ebenso kann es sein, dass trotz lokaler Entzündungen weder die Blutsenkung noch das crp erhöht sind.

    Es ist verständlich, dass Du jetzt erst einmal Dein Knie in Ordnung haben möchtest. Um das andere solltest Du Dich allerdings ebenfalls kümmern.

    Liebe Grüße aus Tirol von
    Monsti
     
  6. Sabeth

    Sabeth Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Flori,
    bei mir hat das gganze auch mit einem Unfall angefangen und zwar am Ellenbogen, der dann auch zweimal operiert wurde. Als dann die Schmerzen nach der zweiten Op noch nicht weg waren, hat mich der Ortophäde dann für verrückt erklärt. Ich war dann auch ganz verzweifelt, weil dann auch Schmerzen in der Hand dazugekommen sind und mir ständig was heruntergefallen ist. Und ich ständig der Meinung, dass das von dem Unfall kommen müsste. Nach zwei Jahren hat dann ein befreundeter Arzt gesagt, ich solle mal zum Internisten gehn, der hat dann die üblichen Tests gemacht, wie Rheumafaktor und Blutsenkung, ist aber nichts bei rausgekommen. Erst als ich mal im Winter bei ihm war und er sich an meinen Fingern beihnah verkühlt hatte, ist er auf die Idee gekommen auf Autoantikörper zu untersuchen. Und Volltreffer, seitdem befinde ich mich in einer Rheumaklinik in Behandlung und bekomme auch Medikamente mit denen es mir deutlich besser geht.
    Also lass mal dann dein Knie machen, aber besteh drauf, dass sie wenigstens mal auf ANA´s untersuch, vielleicht bist du dann schlauer. Übrigens, Rheuma ist kein Hinterniss bei einer OP, bin seit meiner Diagnose auch schon operiert worden und es war überhaupt kein Problem. Es ist sogar besser, du weißt es vorher, dann kann sich der Anesthesist drauf einstellen.
    Noch Gute Besserung
    Sabeth
     
  7. katrinchen

    katrinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    hallo flori, ich bin auch neu hier und habe grad ma ein bißchen bei dir gelesen und mir fällt hier unter den beiträgen auf, auch bei mir kam alles nach einem unfall - verbunden mit knochenbrüchen und starken prellungen ect. ins rollen. ich würde dir auf jeden fall empfehlen die vorher bereits angesprochenen blutuntersuchungen zu machen, es könnte sonst jahre dauern bis man die ursachen für deine beschwerden erkennt (ich habe diesen krampf tatsächlich vor meiner diagnose 10 jahre durch) heut sind die erkenntnisse vortgeschritten und durch diesen austausch hier kannst du die möglichkeit des wissens nutzen.
    ich wünsche dir für die op alles gute, komm gut wieder zurück und laß dich nicht unterkriegen, das leben hat doch auch ganz fantastische seiten, also augen auf...
    LG KATRINCHEN:p
     
  8. Flori

    Flori Guest

    Hallo,

    danke für Euren Zuspruch, da muss es mir ja gleich besser gehen. Im Verhältnis zu vielen anderen hier geht es mir ja auch ganz gut. Nächste Woche muss ich sowieso zum Arzt, wegen der üblichen OP-Vorbereitung. Und am 21. habe ich dann meinen ersten Op-Termin, langsam werde ich nervös. Es wird dann wohl im März ein zweiter OP folgen, da diesmal nur Knorpelzellen entnommen werden, die dann im Labor gezüchtet werden. Da ich im Moment wegen meines Knies ziemlich regelmäßig Diclofenac nehme, tut mir auch sonst nichts wirklich weh. Aber ich werde den Rest dann abklären lassen. Allerdings glaube ich, daß ich es erst nach dem OP tue, sonst mache ich mich noch mehr verrückt. Da sich das Knie-Problem jetzt schon seit 3 Jahren hinzieht, muß ich das erst mal hinter mich bringen. Da fühle ich mich schon wie auf der Flucht und bin froh, wenn alles so läuft, wie es geplant ist. Denn auch da habe ich ständig den Arzt wechseln müssen, um eine richtige Diagnose und die entsprechende Therapie zu bekommen.

    Liebe Grüsse Flori