1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Monic, 4. Januar 2006.

  1. Monic

    Monic Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo und noch ein frohes und schmerzfreies neue Jahr ;-)
    ich bin heute durch Zufall auf diese Seite gestoßen und denke das es hier bestimmt sinnvoll ist sich anzumelden und immer wieder einiges nachlesen kann.
    Ich war vor einem halben Jahr bei einem Rheumatologen, ich habe Schmerzen in beiden Händen (diese sind auch geschwollen (mal mehr mal weniger)), der rechte Arm schmerzt nun auch immer mehr, Morgensteifheit in beiden Händen, kann morgens keine Faust machen, und viele Dinge gehen irgendwie nicht mehr so einfach (die Finger sind glaube ich nicht mehr so gelenkig). Manchmal lasse ich einfach etwas fallen weil plötzlich ein stechender Schmerz durch die Hand dringt.... Ich weiß das ist sicherlich für die meisten hier ganz harmlos, aber heute ist wieder so ein Tag da bin ich auch überhaupt nicht belastbar, liegt das auch am Rheuma??? Habe mir heute den nächsten Termin beim Doc geholt, leider erst 20.02. Ich hatte auch nur Medikamente gegen die Schmerzen bekommen, der Doc sagte das sei noch ganz frisch und da könnten wir noch mit der Therapie warten... Was meint Ihr dazu? Ist es nicht sinnvol so früh wie möglich mit der Therapie anzufangen? Oder sind meine Beschwerden noch zu gering??? Ich möchte einfach gut vorbereitet sein wenn ich zum Doc gehe.
    Ich bin doch erst 43 und eigentlich dachte ich ich wäre noch "jung" aber heute z.B. fühle ich mich uralt und könnte nur heulen :-((
    Ich wünsche allen einen einigermaßen schmerzfreien Tag, ich glaube mir hat es jetzt schon geholfen mir nur mal etwas von der Seele zu schreiben ;-(
    Gruß Monic
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Monic,

    sei herzlich willkommen bei uns!

    Wenn bei Dir - und so klingt es - cP diagnostiziert wurde, sollte man tatsächlich so frühzeitig wie möglich eine Basistherapie einleiten und nicht erst, wenn an den Gelenken schon etwas kaputt gegangen ist. Genau das soll mit einer Basistherapie ja verhindert bzw. zumindest stark verlangsamt werden.

    Basismedikamente brauchen teilweise bis zu 6 Monate, bis sie zur vollen Wirkung kommen. Leider kann man auch nicht damit rechnen, dass gleich das erste Basismedikament hilft und/oder verträglich ist. Ich z.B. brauchte über 3 Jahre, um endlich das richtige Mittel für mich zu finden (erst Quensyl, dann Mtx, später Goldspritzen und seit knapp 2 Jahren Arava). Also: Lass nicht wertvolle Zeit verstreichen! Ich hoffe, Du bist bei einem internistischen Rheumatologen. Falls der Doc Dir keine Basistherapie verschreiben will, wechsle den Arzt.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  3. Monic

    Monic Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Monsti,
    vielen Dank für Deine Info. Ja ich bin bei einem internistischen Rheumathologen, der sagte mir bei meinem ersten Besuch das wohl das Rheuma bei mir durch die Schuppenflechte ausgelöst wurde, und da ich erst bei meinem ersten Besuch seit ca. 6-8 Wochen die Beschwerden hatte sagte er es würde erst mal eine Schmerztherapie reichen und ich sollte in einem halben Jahr wiederkommen. Das war im Sommer letzten Jahres. Ich kenne mich noch nicht so mit den Fachbegriffen aus. Diagnose war Psoriasisarthropathie. Auf alle Fälle danke ich Dir für den Hinweis und ich werde bei meinem nächsten Termin dem Arzt mal ein wenig auf den Zahn fühlen, da ich hier auch immer wieder lese wie wichtig es ist sofort mit einer Therapie anzufangen.
    Danke und Gruß aus Düsseldorf
     
  4. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Monic !

    Ich erinnerte mich vor einigen Monaten. Werte und Schmerzen waren heftig. Handgelenke steif usw. Ein Kreislauf. Die Röntgenaufnahme zeigte, dass die Knochen noch nicht befallen sind. Meine Rheumatologin saß auch erst ratlos da und meinte dann aber, dass es nichts hilft nix zu tun. Sie verschrieb mir MTX 10 mg und ich merkte nach 4 Wochen Besserung. Wie Monsti schon schrieb, lass nicht wertvolle Zeit verstreichen. Ich sehe es bei mir und ich bin froh. Mittlerweile nehm ich sie die achte Woche und außer Müdigkeit verspür ich keinerlei Nebenwirkungen.
    Zu mir: bin weiblich, 39 Jahre, verheiratet, kinderlos, arbeitslos, cP seit Oktober 2005

    Viele liebe Grüße von Gabi
     
  5. Monic

    Monic Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Madita,

    vielen Dank, das hört sich ja fast genauso an wie bei mir, nur das ich mich jetzt schon ein halbes Jahr rumplage, ich denke mal ich werde meinen Termin mal etwas dringender machen, vielleicht bekomme ich ja noch vor dem 20.02. einen. Wenn ich überlege das ich in vier Wochen schon besserung hätte haben können...
    Vielen Dank und auch weiterhin Gute Besserung ;-)
     
  6. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Monic !

    Versuch Deinen Hausarzt zu erreichen und sage ihm, dass er bei dem Rheumatologen/gin einen dringenden Termin machen möchte. Meiner hat das auch gemacht.

    Danke, auch Dir alles Gute !
     
  7. elfi

    elfi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Monic,

    auch bei mir fing es an den Fingern an. Besonders der rechte Ringfinger war
    doppelt so dick wie normal. Ich konnte ihn kaum noch bewegen. Außderm
    waren die Kreuzbeingelenke so entzündet, dass ich kaum noch laufen konnte.
    Ich mußte damals mit dem Taxi zum Arzt fahren (selbst fahren war gar nicht möglich) . Mein Hausarzt hat mich zum Orthopäden geschickt. Dort wurden dann einige Untersuchungen gemacht. Nachdem seine Bemühungen umsonst waren hat er mich zum Rheumatologen überwiesen.

    Dort bekam ich direkt beim 1. Termin MTX verschrieben. Er sagte, dass es sich wohl um eine Psoriasisarthritis handelt. Das MTX hat nach ein paar Wochen angeschlagen und bis heute habe ich eigentlich keinerlei Probleme mehr. Außerdem nehme ich noch Cortison - Anfangs 10 mg, zwischendurch war ich schon bei 1,5 mg jetzt wieder bei 3 mg weil das Kreuzbein ein bischen
    unruhig wurde. Aber im großen und ganzen geht es mir seither gut.

    Elfi
     
  8. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    bei gesicherter !!!! diagnose, sollte so früh wie möglich eine basistherapie eingeleitet werden.

    ist die diagnose nur a.v. = verdacht, kann warten sicherlich vertretbar sein. die medis sind teuer und haben auch nebenwirkungen. das muss abgewogen werden.

    vor beginn einer basistherapie sollte auch untersucht werden, ob irgendwelche kontraindikationen gegen das medi bestehen.

    gruss
    ise
     
  9. Monic

    Monic Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo elfi,

    vielen Dank für die ausführliche Info ;-) Geht den von diesem MTX auch die Schwellung zurück? Heute habe ich mal wieder extrem dicke Finger :-( Vielleicht könnte ja dann mein Hausarzt mit dem Rheumatologen telefonieren und mir dieses schon mal verschreiben, mein Termin ist leider erst in 7 Wochen, aber bis dahin könnte ja schon eine Besserung eingetreten sein...
    Nochmals vielen lieben Dank und dir weiterhin gute Besserung
     
  10. elfi

    elfi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Monic,

    am Anfang hatte ich auch Schwellungen an beiden Sprundgelenken. Die sind völlig verschwunden. Dann diese wahnsinnigen Schmerzen im Kreuzbeinbereich - sind auch weg (vielleicht 2 mal im Jahr) bischen Beschwerden. Was aber geblieben ist, das ist der dicke Ringfinger. Nicht mehr ganz so dick wie am Anfang und er schmerzt auch nicht mehr aber immer noch so dick, dass ich keinen Ring anziehen kann.

    Aber wenn das die einzigen Beschwerden bleiben , dann bin ich so zufrieden.

    Elfi
     
  11. Monic

    Monic Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Elfi,
    vielen Dank für diese Infos, wenn nur noch ein Finger dick bleibt dann kann ich damit leben, es ist halt nur im Moment so das ich absolut eingeschränkt bin was die Bewegung aller finger betrifft. Ich arbeite am PC, das heißt mit Tastatur und Maus umgehen, das fällt mir seit gestern schon sehr schwer.
    Ich danke Dir auf alle Fälle und wünsche Dir auch weiterhin alles Gute, ich muss jetzt erst mal die Zeit bis zu meinem Termin beim Rheumadoc rumkriegen und dann schauen wir mal weiter :(
    Bis dahin
    Gruß Monic
     
  12. Ila

    Ila Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    laß dich nicht unterkriegen

    liebe monic, also, wenn ich das alles so lese, dann kriege ich einfach zu viel, solche ärzte machen mich extrem wütend. warum bitte muß jemand auf eine therapie warten, obwohl doch klar ist, was los ist. bei mir war es genau dasselbe, allerdings hat man mir fast ein jahr lang erzählt, daß alles "von oben" käme (gemeint waren wohl verspannungen im schulterbereich und damit "gestörter lymphabfluss"). seit wann bekommt man dicke hände und füsse davon und schmerzende gelenke. :confused: der orthopäde hat mir allerdings dann cortison in die am meisten schmerzenden gelenke gespritzt - und oh wunder, meine hände wurden wieder ganz normal, die schmerzen waren für eine kurze zeit weg. bis wieder alles von vorne anfing. bis zu meiner endgültigen diagnose cp dauerte es ziemlich lange, fast ein halbes jahr, allerdings hatte ich die meiste zeit davon cortison, weils ohne garnicht ging. jetzt habe ich mtx als spritze seit über 3 monaten, mit dem cortison bin ich auf 4 mg. ich kann endlich wieder auf meinen füssen laufen, ohne vor schmerz zu jaulen. die hände sind noch problematisch. übrigens interessant, keine verspannungen mehr. eigentlich auch klar. wer schmerzen hat, nicht richtig laufen kann, hat auch wirbelsäulenprobleme oder???
    Hör mal, lass dich nicht auf irgendeinen termin am 20. feb. hinschieben, dir geht es j e t z t schlecht, dann sollen sie auch jetzt was tun. geh doch einfach in eine rheumaambulanz. hier in münchen gibt es in einigen krankenhäuser welche. laß dir von deinem hausarzt eine überweisung geben. ich glaube nicht, dass du mit schmerzmitteln weit kommst, davon gehen keine rheumatischen beschwerden weg. also, je früher eine richtige therapie, umso besser. keiner dieser ärzte hat das recht, darüber zu bestimmen wie lange du dich quälen mußt. ich finde es unmöglich. in diesem sinne, lass dich nicht unterkriegen, es gibt auch hilfreiche ärzte. ich wünsche dir ganz bald hilfe, alles liebe ila:D
     
  13. Monic

    Monic Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Ila,
    vielen Dank für dein Mutmachen, jetzt habe ich auch beschlossen heute Nachmittag (muß leider noch arbeiten) zu meinem Hausarzt zu gehen, und mal schauen.
    Ich danke Dir für deine Anteilnahme und wünsche auch Dir weiterhin gute Besserung.
    Gruß aus Düsseldorf
    Monic
     
  14. Monic

    Monic Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Ila,
    Mensch toll, Du hast mir jetzt so viel Mut gemacht das ich bei meinem Rheumadoc nochmal angerufen haben, jetzt kann ich schon nächste woche Mittwoch dort hin. Ich freu mich jetzt total darüber.
    DANKE :)
     
  15. Ila

    Ila Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    wirklich schön!!!!!

    hi, liebe monic, weißt du, jetzt bin ich richtig froh, dass ich dir geschrieben habe und super dass du nächste woche einen termin hast, das hast du gut hingekriegt:D . lass dich da bitte nicht nochmal abspeisen! weißt du, ich kenne meinen körper schon sehr lange und ich wußte immer, dass ich nicht spinne und dass das, was sich da abspielt nicht normal ist. außerdem habe ich mich wirklich krank gefühlt. und ich habe mich ziemlich bescheuert gefühlt, als man(n) mich "einfühlsam" fragte, ob ich irgendwelche starken psychischen belastungen hätte...also, dann, bis demnächst ich schicke dir ein bündel kraft für die nächste woche und für das nächste jahr wünsche ich dir alles, was du brauchst. liebe grüße ila
     
  16. Monic

    Monic Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Vielen Dank für das Bündel Kraft, auch Dir wünsche ich für dieses Jahr alles alles Gute
    Lieben Gruß Monic