Ich bin neu dabei...

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Gehkatzegeh, 9. August 2017.

  1. Gehkatzegeh

    Gehkatzegeh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    ... sowohl hier im Forum als auch mit der Diagnose seronegative Polyarthritis.

    Die Beschwerden mit z. T. sehr starken Schmerzen fingen schon im Winter 2013 an.
    Es folgte eine jahrelange Odysee mit zahllosen Arztbesuchen, Untersuchungen und mehreren wochenlangen Aufenthalten in psychosomatischen Kliniken.
    Mein Gesundheitszustand wurde immer schlechter mit zunehmender Erschöpfung, Bewegungseinschränkung und entsetzlichen Schmerzen. Zwischenzeitlich wurde eine Erwerbsminderungsrente entfristet, weil ich nicht mehr arbeitsfähig wurde und zwei Wiedereingliederungen gescheitert waren.
    Aber erst im März 2017 wurde im Städtischen Krankenhaus endlich die richtige Diagnose gestellt und eine medikamentöse Therapie mit Kortison und Basismittel begonnen, die sofort Besserung brachte.

    Weil ich so lange untherapiert war, hatte sich eine Schulter versteift, die jetzt aber mit insgesamt 10x Physiotherapie wieder etwas mobilisiert werden konnte.

    Nach der anfänglichen Euphorie über die richtige Diagnose und die Besserung der Symptomatik unter der richtigen Therapie kommt die Ernüchterung: wie geht es jetzt weiter?

    Ich habe sehr viele Fragen und weiß nicht wem ich die stellen kann.

    Die Rheumatologin habe ich seit der Entlassung aus dem Krankenhaus im März bis heute nur 2x gesehen für ca. 5 Minuten. Als mein Hausarzt mich drängte zu ihr zu gehen, weil sich kürzlich ein neues Gelenk massiv entzündet hat, hat sie mich am Telefon abgewimmelt, sie könne eh nix tun.

    Wirkt das Basistherapeutikum überhaupt, welches ich seit März einnehme, wenn sich unter dieser Therapie nach 6 Monaten ein neues Gelenk massiv entzündet? Auch vermisse ich noch die Rückkehr der Kräfte und der Ausdauer, stattdessen hänge ich immer noch total in den Seilen und muss nach kleinsten Anstrengungen erschöpft ruhen. Ist das Fatigue? Sollte das nicht besser werden nach 6 Monaten Basistherapie?

    Die erste Verordnung für Physiotherapie (10x D1) habe ich leicht bekommen. Weitere Verordnungen für Physiotherapie bekomme ich von der Rheumatologin nur noch unter schwierigsten Bedingungen. Ich musste deshalb 3x vorstellig werden in der Praxis der Rheumatologin: Einmal wollte man mir ein einziges Rezept (à 15 Minuten Behandlung) mitgeben für inzwischen 5 entzündete Grossgelenke (beide Füsse, eine Schulter, ein Handgelenk und ILG). Auf meine Frage, wie man innerhalb von 15 Minuten Behandlungszeit diese große Anzahl an erkrankten Gelenken behandeln soll, bekam ich zur Antwort: pro Termin à 15 min ein Gelenk im Wechsel. Damit habe ich mich aber nicht abspeisen lassen.
    Also bekam ich 4 einzelne Verordnungen für verschiedene Gelenke mit, die die Physiotherapie aber nicht annehmen wollte, weil sie falsch ausgestellt waren. Also bin ich wieder zurück zur Rheumatologin, habe die falschen Verordnungen zurück gebracht und neue verlangt. Die konnte man mir aber nicht mitgeben, weil man nicht wusste wie die Formulare auszufüllen.
    Dann bin ich ein drittes Mal in die Praxis wegen der Rezepte, habe aber wieder keine bekommen, weil man nicht wusste wie das Formular auszufüllen ist.
    Schlussendlich war ich heute ohne Verordnung zur Behandlung, aber die Rheumatologin hatte vier Verordnungen für verschiedene Gelenke (je 6x Manuelle Therapie + Kälte, 2x die Woche, außerhalb des Regelfalls) zur Physiotherapie hingefaxt und will mir die Originale nachschicken.

    6x wurde mir jetzt also noch mal Physiotherapie verordnet. In 3 Wochen muß ich demnach wieder neue Verordnungen besorgen, weiß aber nicht von wem nach diesem Affenzirkus.
    Ist das normal, daß der Rheumatologe nicht weiß wie man Verordnungen für Physiotherapie korrekt ausfüllt?

    Wieso bekomme ich als chronisch Kranke nur 6x Behandlung pro Behandlungsschein verordnet?
    Ist das normal, daß ich ab jetzt alle 3 Wochen zum Arzt muß für neue Verordnungen? Das kann ja heiter werden!

    Wieviele Verordnungen bekommen andere Rheumatiker mit chron. Polyarthritis, pro erkranktem Gelenk eine, oder eine Verordnung à 15 min für alle erkrankten Gelenke zusammen?

    Kann mir jemand einen niedergelassenen Rheumatologen mit Kassenzulassung in München empfehlen? Ich fühle mich bei der jetzigen Rheumatologin nicht gut behandelt und benötige in Zukunft auch weiterhin Zugang zu Verordnungen, z. B. von Physiotherapie.

    Kann mir jemand eine Fachklinik für Rheumatologie in Deutschland empfehlen? Bitte keine Rehaklinik, da ich als Erwerbsminderungsrentnerin nach meinem Wissen keine Reha-Maßnahme bekomme!

    Gibt es hier im Forum noch andere Frühberentete mit chron. Polyarthritis? In welche Kliniken geht ihr wg. der Erkrankung?

    Das wär's für s erste. Vielen Dank für das Lesen und tausend Dank für Eure Antworten.
     
  2. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    10.979
    Zustimmungen:
    3.517
    Ort:
    in den bergen
    hallo und herzlich willkommen hier auf ro !
    hier auf ro gibt es ein ärzteliste in der von usern empfohlene rheumatologen stehen,vielleicht magst du dort mal gucken ob einer für dich dabei ist.
    ich könnte dir oberammergau empfehlen,die haben eine sehr gute physioabteilung ,dort bekommst du mit einer akuteinweisung ein ca 16 tägiges reha programm,auch als rentner.die einweisung kann auch dein hausarzt ausstellen.
    in münchen gibt es meiner meinung nach auch eine klinik mit einer guten rheumatischen abteilung (habe ich schon hier gelesen,ich meine die hieß bogenhausen) ,vielleicht meldet sich noch der ein oder andere user.
    mh,ansonsten ist das oft eine sache des guten willen des rheumatologen wie oft du kg bekommst............ich wechsel immer zwischen hausarzt und rheumatologen mit den verordnungen.

    ich hoffe,ich konnte dir etwas helfen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden