Ich bin geimpft ....

Dieses Thema im Forum "Impfungen, Grippe, COVID-19" wurde erstellt von Rotkaeppchen, 23. Februar 2021.

  1. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    5.580
    Zustimmungen:
    4.192
    Ort:
    zu Hause
    Am Nikolaustag hatte ich meine 3. Impfung bei meiner Hausärztin. Nach zweimal BioNTech wurde ich mit Moderna geimpft. Den Impfstoff durfte ich mir aussuchen.
    Der Impfarm schmerzte stark, teilweise bis in die Hand. Die Nächte waren ziemlich unruhig. Verstärkte Müdigkeit, etwas Frösteln traten auf und gestern leichte Übelkeit. Heute spüre ich nur noch ein wenig um die Einstichstelle und sonst ist alles gut.
    BT immer noch Quensyl und Prednisolon.

    Mein Mann erhielt seine Auffrischimpfung* am 1. Advent. Nach Johnson & Johnson war es bei ihm nun BioNTech. Bis auf leichte Schmerzen um die Einstichstelle trat nichts weiter auf.

    Nachtrag: *Zählte zu diesem Zeitpunkt noch als Boosterimpfung.
     
    #741 9. Dezember 2021
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2022
    Pasti, Ruth, Jazzlyn und 11 anderen gefällt das.
  2. Aida2

    Aida2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2020
    Beiträge:
    2.248
    Zustimmungen:
    4.750
    Ort:
    bei Aachen
    Puh... Ich habs geschafft :).
    Gestern beim Blutabnehmen wurde mir ein Termin für die Booster - Impfung für heute angeboten. Habe gleich für meinen Mann mitgefragt. Nun haben wir sie gerade erhalten... Ich Biontech, er Moderna.
    Er hat inzwischen 3 verschiedene Präparate : Astrazenica, Biontech und Moderna.
    Bis jetzt tut nur der Impfarm ein wenig weh....

    Liebe Grüße

    Nachtrag :
    MTX soll ich eine Woche aussetzen.
    Cortison 5 mg und Quensyl nehme ich weiterhin.
     
    Pasti, Tab, Snoopie2000 und 3 anderen gefällt das.
  3. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    2.361
    Zustimmungen:
    63
    Pasti, Tab, Snoopie2000 und 3 anderen gefällt das.
  4. Aida2

    Aida2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2020
    Beiträge:
    2.248
    Zustimmungen:
    4.750
    Ort:
    bei Aachen
    Kurzes Update.... Impfung war Dienstag und ich hatte bis jetzt nur leichte Armschmerzen. Dabei war mir vor der Booster - Impfung echt ein wenig mulmig.
    Mein Mann war durchgehend arbeiten und war abends echt platt und hatte etwas erhöhte Temperatur (Impfstoff Moderna).
    Ich habe mit MTX ausgesetzt, merke jetzt aber zunehmend wieder Schwellungen /Bewegungseinschränkungen in Händen, Schultern, Knien.
    Ich bin froh, wenn ich die kommende Woche wieder spritze.
    Aber insgesamt ist alles super gelaufen.

    Viele Grüße
     
    Pasti, Sinela, Wichtel 65 und 5 anderen gefällt das.
  5. Adolina

    Adolina Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    558
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo Aida, hast du einmal MTX abgesetzt, wegen dem Boostern?
    Ich bin einwenig unsicher. Morgen werde ich Geboostert. Habe einmal ausgesetzt und wollte am Donnerstag wieder MTX spritzen.
    LG Adolina
     
  6. Aida2

    Aida2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2020
    Beiträge:
    2.248
    Zustimmungen:
    4.750
    Ort:
    bei Aachen
    Ja liebe Adolina. Ich sollte MTX einmal aussetzen. Wenn du Morgen geboostert wirst, passt das doch wunderbar. Mein Rheumatologe sagte, mindestens 4 Tage vorher und 4 Tage nachher kein MTX.
    Drück dir die Daumen, wird bestimmt gut klappen :)

    Liebe Grüße

    Vielleicht noch kurz zur Erklärung :
    Mein Spritzentag ist Freitag, Dienstag erhielt ich die Impfung. Vielleicht hätte ich schon Freitag wieder spritzen können. Aber da war Heiligabend und ich möchte eine Impfantwort. Also habe ich mich entschieden, erst kommende Woche Freitag wieder zu spritzen. Somit habe ich einmal komplett ausfallen lassen.
     
    #746 26. Dezember 2021
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2021
  7. Adolina

    Adolina Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    558
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Liebe Aida, danke für deine schnelle Antwort.
    LG Adolina
     
    Aida2 gefällt das.
  8. Jazzlyn

    Jazzlyn Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2020
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    1.684
    Ort:
    Niedersachsen
    Liebe @Adolina, mich hat die Frage auch umgetrieben, da ich auch heute geboostert werde.
    Meine Rheumatologin sagte mir, daß die Amerikaner zwei Wochen zuvor und danach das Aussetzen von MTX empfehlen. Die deutschen Rheumatologen empfehlen entweder gar nicht aussetzen oder nur eine Woche.
    Die Empfehlung basiert auf Studien über die Impfantwort bei der Influenza Impfung. Die erste Studie (ich glaube, eine koreanische) kam zu dem Ergebnis, daß die Immunantwort besser beim Aussetzen ist. Nachfolgende Studien konnten das Ergebnis so nicht reproduzieren und zeigten vergleichsweise Ergebnisse beim Aussetzen so wie beim nicht Aussetzen.
    Sie hat es mir folglich freigestellt, ob ich pausieren möchte.
    Da mein MTX-Tag genau der Booster-Tag ist, habe ich mich zum Aussetzen entschieden und soll, wenn es sehr schlimm wird, drei bis vier Tage nach Impfung spritzen. Also quasi verschieben.
     
    Pasti, Sinela, Gunilla 7 und 4 anderen gefällt das.
  9. tintintin

    tintintin Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2021
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    734
    Hallo, ich habe eine Woche danach ausgesetzt.
     
  10. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.899
    Zustimmungen:
    5.639
    Ort:
    Herne
    Ich sollte lt. Dok und der Impfwoche und die Woche danach aussetzen. Ich war brav...
     
    Gunilla 7, Jazzlyn und Sinela gefällt das.
  11. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    6.892
    Zustimmungen:
    6.187
    Mein Boostertag fiel auf den Tag, wo ich normalerweise Erelzi spritze (Mittwoch). Das habe ich wegen der Impfung nicht gespritzt und ausfallen lassen.
    Am Samstag nach der Impfung hätte ich MTX nehmen müssen, was ich auch weggelassen habe.

    Eine Impfantwort war jetzt bei Moderna deutlich zu spüren. Der Arm tat weh, Lymphknoten unterm Arm waren geschwollen, etwas Schüttelfrost und Muskelschmerzen, so wie bei einem Infekt. Nach zwei Tagen fühlte ich mich wieder ok, nur den Arm merkte ich noch etwas länger.

    Die beiden Biontech Impfungen habe ich eigentlich gar nichts gemerkt, obwohl ich da auch immer pausiert hatte mit den beiden Medis.
     
    #751 27. Dezember 2021
    Zuletzt bearbeitet: 28. Dezember 2021
  12. Jazzlyn

    Jazzlyn Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2020
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    1.684
    Ort:
    Niedersachsen
    An alle, die MTX ausgesetzt haben (habe ich meine Rheumatologin vergessen zu fragen und ich finde die Antwort im Forum nicht wieder):
    Habt ihr auch die Folsäure am nächsten Tag weggelassen?
    Und wenn ihr sie trotzdem genommen habt, warum?

    Danke @all
     
  13. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    9.856
    Zustimmungen:
    11.887
    Ort:
    Nähe Ffm
    Weggelassen, weil sie ja nur genommen wird, um die Nebenwirkungen von MTX auszubremsen, ohne die Wirkung vom MTX zu beeinträchtigen.
     
    Gunilla 7, stray cat und Jazzlyn gefällt das.
  14. Adolina

    Adolina Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    558
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo Jazzlyn, ich würde heute für Geboostert. Bis jetzt habe ich keinerlei Probleme. Bei meiner 2.Impfung fingen die Probleme ja schon bei der Heimfahrt an.
    Ich habe dem Impfarzt gesagt dass ich Rheuma habe, und nach der 2.Impfung solange Probleme hatte. Er hat gemeint, ich hätte das MTX nicht aussetzen sollen. Ich soll es bald spritzen, denn ich könnte einen Schub bekommen.
    Da bin ich ganz anderer Meinung.
    Ich glaube, der Arzt kannte sich nicht wirklich mit Rheuma aus.

    Solange es mir gut geht, bin ich zufrieden. Der Arm tut auch nicht weh.
    LG Adolina
     
    Aida2, Sinela und Jazzlyn gefällt das.
  15. Jazzlyn

    Jazzlyn Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2020
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    1.684
    Ort:
    Niedersachsen
    Danke @Chrissi50, das war auch meine Überlegung.
     
  16. Jazzlyn

    Jazzlyn Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2020
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    1.684
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich denke nicht, daß der Arzt vollkommen falsch lag.
    Da es bis jetzt noch keine Studien zur Corona Impfung und MTX gibt, wurden die Studien zur Influenza Impfung für Empfehlungen genommen. Einige Studien zeigten vergleichbare Immunantworten bei durchgehend MTX und beim Aussetzen.
    Meine Rheumatologin hat es wie gesagt mir überlassen, ob ich aussetze. Sie sagte auch, daß wenn man im Schub ist oder die Entzündungen nicht ruhig sind, kann es ohne Medis auch zu einer verminderten Antwort kommen.
    Da es aber, wie bei allen Fachdiziplinen, bei 10 Fachleuten 11 Meinungen gibt, solltest Du Deinen behandelnen Ärzten trauen. Die kennen Dich ja am besten!

    Und zu der Meinung über Schübe nach Impfungen gibt es auch wieder 11 Meinungen ...
    Meine Rheumatologin schließt Schübe nach Impfung und oder Infekt nicht aus.

    Und bis jetzt hält sich bei mir nach dem Booster alles in Grenzen .... nichts, was mich sonst nicht auch oft plagt (einiges passt aber auch zur Impfreaktion).
    Habe außerdem schon 2,5 Liter Wasser hinter mir.
     
    Pasti gefällt das.
  17. Schosl

    Schosl Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2021
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    1.200
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo
    ich habe am gleichen Tag erst um 10 Uhr MTX beim Rheumatologen und um 12 Uhr die Booster Impfung bekommen. Lt meinem Rheumatologen ist das ok, MTX und Corona Impfungen. Hab extra gefragt, vor allem weil es meine erste MTX Spritze war. Da müssen keine Abstände sein. Gab auch keine wirklich auffälligen Nebenwirkungen.
    Ich glaube einfach, da gibt es noch keine wirklichen validen Erkenntnisse und jeder Doc macht, wie er es für richtig hält.
    Ciao
    Schosl
     
    Gunilla 7, Pasti und Jazzlyn gefällt das.
  18. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.899
    Zustimmungen:
    5.639
    Ort:
    Herne
    Ich denke auch.
    Und bei mir weiß ich jetzt durch die MTX Pause, dass ich das Zeug nicht grundlos nehme.......
     
    Jazzlyn gefällt das.
  19. Lischa

    Lischa Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2021
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    674
    Guten Morgen
    Also ich hab nach der ersten Impfung mit Astra meinen ersten Rheumaschub bekommen.
    Hat zur Diagnose chronische seropositive Polyarthritis geführt.
    Bei der zweiten Impfung hab ich MTX vorher und nachher ausgesetzt,
    Und dann mit 15 mg angefangen und wo he später auf 20 erhöht.
    Hab auf die Pause und das Aussetzten mit
    Mildem Schub und NW der Impfung nochmals reagiert,war aber nicht so garstig wie im Februar .
    Die 20 mg zeigen ganz allmählich Wirkung.
    Beim Booster demnächst wieder Pause und dann Fang ich wieder von vorne an.
    Da muss ich halt durch,weil irgendwann im Frühjahr soll ich in Reha ,bei der entschieden wird wird beruflich weitergeht
    Ist leider ein gemischter Beitrag geworden
    LG Lischa
     
    Pasti, Sinela und Aida2 gefällt das.
  20. Rotkaeppchen

    Rotkaeppchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    2.228
    Ort:
    Münsterland
    Bin am Samstag in unserem Impfzentrum das 4. Mal geimpft worden, wieder mit dem Impfstoff von Biontec. Ich hätte gerne den von Moderna gehabt, der Aufklärungsarzt meinte allerdings, "jetzt wollen wir bei Ihnen da mal nichts durcheinander bringen". Böse Zungen behaupten, die haben zuviel Impfstoff von Biontec liegen. Nun ja, es ist wie es ist.
    Diesmal hab ich einen schönen blauen Fleck, weil Äderchen getroffen, einen Tag tat der Arm weh und gestern hatte ich dann mit Dünnpfiff zu kämpfen. War nicht schön :rofl: , aber besser also gar keine Reaktion :D
    Enbrel hatte ich am Freitag weggelassen, werde ich heute auch noch mal tun.
     
    Reisemaus, Tab, Lavendel14 und 8 anderen gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden