Ich bin geimpft ....

Dieses Thema im Forum "Impfungen, Grippe, COVID-19" wurde erstellt von Rotkaeppchen, 23. Februar 2021.

  1. Hiddi

    Hiddi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    12
    Hallo an alle,
    Möchte meine unspektakulären Erfahrungen mit dem Impfen mit euch teilen.
    Am Mi, den 10.03. habe ich mittags meine 1. AstraZeneca Dosis erhalten. In Erwartung der Nebenwirkungen bin ich nachts ständig aufgewacht und habe in mich rein gehorcht... aber da war nix. Am nächsten Tag war ich ein wenig müde und gerädert. Weil ich schlecht geschlafen hatte, oder weil ich geimpft wurde? Ich glaube, ohne das ganze Gerede wäre alles normal gelaufen.
    Ich bin 55J, habe RA und bin mit 10mg MTX in Remision . Das MTX 3 Tage vor der Impfung hatte ich bereits weg gelassen, und ich warte mit der nächsten Gabe jetzt bis 2 Wochen nachher. Impfberechtigt bin ich durch meinen Job als Erzieherin.

    Lasst euch zu sehr beunruhigen, diese Krankheit zu bekommen könnte um so viel mehr beunruhigender sein.
     
  2. Schosl

    Schosl Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2021
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    675
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo
    auch nach 24 Stunden alles ok. AstraZeneka hat mir nichts getan.
    LG Schosl
     
    Feuertanz, Sassy70, Kira73 und 6 anderen gefällt das.
  3. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    9.593
    Zustimmungen:
    4.509
    Ort:
    Herne
    Hallo Hiddi,
    auf wessen Rat hin hast Du mit MTX ausgesetzt? Mein Rheumadok. sagte, das braucht nicht zu sein.
     
  4. tintintin

    tintintin Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2021
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    734
    Hallo ,
    auch ich habe MTX weggelassen, laut meinem Rheumatologen weil sonst die Impfung angeblich nicht so wirken soll .
    Hatte Fieber 3 Tage lang , Schüttelfrost ,und Ausschlag am linken Arm und Kopfschmerzen .
     
    Reisemaus gefällt das.
  5. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    3.322
    Zustimmungen:
    6.956
    moin @tintintin,
    ich hoffe, dass es Dir nun wieder gut geht!

    Mein Rheumadoc hat neulich auch gesagt, ich soll mein Basismittel für 2 Tage vor- und 2 Tage nach der Impfung weglassen, einfach um mehr Antikörper bilden zu können. Aber nur, wenn das schmerztechnisch geht.
    Ansonsten gelte, jeder einzelne Antikörper ist ein Guter, auch wenn es nicht ganz so viele würden.

    welchen Impfstoff hattest Du denn, wenn ich fragen darf?
     
  6. tintintin

    tintintin Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2021
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    734
    Astrazeneca hatte ich
    Mtx kann man ja auch sehr gut für eine Woche aussetzten
     
  7. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    3.322
    Zustimmungen:
    6.956
    vielen Dank für Deine Antwort, tintintin!
     
  8. Schosl

    Schosl Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2021
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    675
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo kurze News 48 Stunden. Gestern Abend und die Nacht über Grippesymptome wie Abgeschlagenheit, Schweißausbrüche in der Nacht und etwas Gliederschmerzen. Ist aber jetzt alles wieder weg.
    LG Schosl
     
    Feuertanz, Kittie, Kira73 und 6 anderen gefällt das.
  9. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    3.322
    Zustimmungen:
    6.956
    Vielen Dank für Deine Aktualisierung, @Schosl. Gar keine Auseinandersetzung des Körpers mit dem Impfstoff wäre ja auch irgendwie suspekt gewesen. Schön, dass es die übliche Impfreaktion war!
     
    Pasti gefällt das.
  10. mimimai

    mimimai Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11. August 2014
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Deutschland
    Hallo ihr Lieben,
    bin 41 Jahre alt und auch mit dem Astrazeneca geimpft worden. (als enge Kontaktperson zu meiner pflegbedürftigen Mutter).
    Habe in Absprache mit dem Rheumatologen das RoActemra davor und jetzte danach pausiert, um der Antikörperproduktion etwas mehr Kraft zu geben.
    Impfreaktionen am Tag danach: Übelkeit, Kopfschmerzen und schwere Glieder (wie ein ordentilcher Kater) und der Arm war für 2/3 Tage etwas schmerzhaft. War aber alles gut auszuhalten. Ich habe mich sogar ein wenig darüber gefreut, da es doch zeigt, dass sich was tut.
     
    Feuertanz, Reisemaus, Kittie und 7 anderen gefällt das.
  11. Schosl

    Schosl Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2021
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    675
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo
    Letztes Update nach 72 Std: alles klar, Beschwerden sind wieder weg.

    vG
    Schosl
     
    Feuertanz, Gunilla 7, Kittie und 7 anderen gefällt das.
  12. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    13.835
    Zustimmungen:
    3.827
    Ort:
    württemberg
  13. Catwoman55

    Catwoman55 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2017
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    847
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Geschafft. Die erste Dosis ist drin. Hat gar nicht weh getan (wie‘s früher in einer Zahpastawerbung hiess).
     
    Feuertanz, Mimmi, allina und 7 anderen gefällt das.
  14. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    9.593
    Zustimmungen:
    4.509
    Ort:
    Herne
    Glückwunsch!
     
  15. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    4.144
    Zustimmungen:
    4.055
    Ort:
    Berlin
    Cat, wenn ich fragen darf hast du Moderna oder Biontech bekommen?
     
  16. Catwoman55

    Catwoman55 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2017
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    847
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Hoi Allina und all die anderen,
    Ich habe den von Pfizer/Biontech erhalten. Moderna ist wohl noch nicht da und der von Astra Zeneca (noch) nicht zugelassen und der von Johnson&Johnson steht wohl vor der Zulassung wurde aber vom Bund (noch) nicht bestellt.
    Auch heute geht's mir eigentlich gut. Mir tun zwar heute die Hände extrem weh, die Injektionsstelle spüre ich so gut wie gar nicht. Und müde bin ich heute. Aber kein Vergleich zu meiner Reaktion auf die zweite Shingrix-Impfung.
     
    Lavendel14, Ruth, Sinela und 4 anderen gefällt das.
  17. Schosl

    Schosl Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2021
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    675
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo, ein letzter Status von der Impfung mit AstraZeneka: alles gut überstanden, am 2 Tag etwas Grippe Symptome, dann noch leichte Kopfschmerzen. Seit Tag 4 alles paletti.

    lG
    Schosl
     
  18. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    4.144
    Zustimmungen:
    4.055
    Ort:
    Berlin
    Das freut mich für euch, cat und schosl.
     
    Kira73 gefällt das.
  19. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    3.322
    Zustimmungen:
    6.956
    falls es von Interesse ist:
    eine sehr liebe alte Freundin von mir wurde heute in Südamerika mit Sinovac geimpft. Das ist ein chinesischer Impfstoff mit chemisch inaktiviertem Sars-Cov-2 Virus. Die Organisation war super und sie hat zumindest keine allergische Sofortreaktion gehabt- man hat 1/2 h da zu bleiben zur Vorsicht.
    Mehr kann ich bisher nicht sagen- erhoffe sehr das Beste für sie!
     
    Sinela, Pasti, Michaela79 und 2 anderen gefällt das.
  20. Rotkaeppchen

    Rotkaeppchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    1.017
    Zustimmungen:
    1.695
    Ort:
    Münsterland
    Erst Dienst in der Nachbetreuung gemacht, dann die 2. Biontec abgeholt.
    In Absprache mit meiner Rheumatologin werde ich heute mit dem Enbrel aussetzen. Auch der Arzt bei der Impfaufklärung hat das so befürwortet.
    Bis jetzt merke ich bis auf ein kleines Ziehen an der Impfstelle nichts.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden