Ich bin auch wieder hier

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Scary, 28. Mai 2021.

  1. Scary

    Scary Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    181
    Hallo

    Ich war längere Zeit nicht mehr hier habe aber mittlerweile leider starke Gelenkschmerzen und suche hier Rat und Hilfe.Seit einiger Zeit leide ich unter Schmerzen in den Händen und Fingergelenken die Finger sind leicht geschwollen und es tut jede Bewegung weh.Teilweise werden die Finger taub aber kribbeln tut es nicht.
    Eine immense Kraftlosikeit kommt noch dazu ich bekomme keine Flasche oder andere Sachen mehr ohne Hilfe auf.Taschen oder den Einkaufskorb tragen geht nicht.
    Tief sitzende Rückenschmerzen und eine andauernde Müdigkeit begleiten mich .Seit über einem Jahr nehme ich ein Blutdruckmedikament weil der viel zu hoch ist.Dazu kommt noch mein Gerinnungshemmer.Für die Müdigkeit und Abgeschlagenheit gab mir meine HA Vitamin D.
    Mein HA machte einige Untersuchungen und verordnete mir eine Orthese zur Entlastung .
    Jetzt warte ich auf das Ergebnis der Blutuntersuchung.
     
    #1 28. Mai 2021
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2021
  2. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.919
    Zustimmungen:
    2.818
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo Scary,

    warst du denn mittlerweile mal bei einem internistischen Rheumatologen? Hatte in älteren Beiträgen jetzt gesehen das dein Hausarzt das nicht für nötig hielt.
    Bei deinen Beschwerden würde ich das auf jeden Fall mal einem Rheumatologen ansehen und untersuchen lassen.
     
    Manoul, Pasti und Sinela gefällt das.
  3. Scary

    Scary Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    181
    Ich wollte schon bei den letzten Beschwerden zum Rheumalogen hatte aber gegenüber meiner HA keine Chance eine Überweisung dorthin zu bekommen.
    Nun hat Sie einen Kollegen in der Praxis der Orthopäde ist aber auf Hausarzt umgeschwenkt.Bei ihm war ich in der letzten Woche.Im Gegensatz zu ihr hat er mir die Beschwerden betreffend besser zugehört .Er hat auch gesagt falls das Blut keine entsprechenden Marker aufweist die auf Rheuma hindeuten bekomme ich eine Überweisung zum Rheumatologen.Schliesslich gibt es die seronegativen Blutwerte und der Rheumatologe hätte bessere Möglichkeiten.

    Meine HA ist sonst wirklich okay die ganze Einstellung mit meinen anderen Medis hat Sie gut im Griff.Ich kann sofort zu ihr wenn etwas ist.Der andere Kollege hat dafür halt nicht so das Händchen mit dem Allgemeinärztlichen.Ich musste mir bei der letzten Auswertung von Blutwerten von ihm sagen lassen das ich wohl etwas mehr getrunken hätte.Weil die Leberwerte leicht erhöht sind.
    Das,das die Folge vom GH ist und ich nicht trinke habe ich ihm dann zu verstehen gegeben.
    Von der Orthopädie versteht er was als normaler HA muss er noch ganz viel lernen.

    Heute morgen hatte ich fast 10min lang dieses eingeschlafene taube Gefühl in der Hand.Fühlt sich ganz seltsam an.
    Und dann habe ich natürlich auch Angst bezüglich anderer Medikamente.Der Gerinnungshemmer und das Blutdruckmedi sind zur Zeit optimal eingestellt was passiert wenn zwangsläufig noch Medis dazukommen?
     
    #3 29. Mai 2021
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2021
    karos gefällt das.
  4. Manoul

    Manoul Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2019
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    622
    Ort:
    östliches Ruhrgebiet
    @Scary
    Starke Müdigkeit und Erschöpfung sind häufig Begleiterscheinungen rheumatischer Erkrankungen. Bei mir hatte zuviel Vitamin D zusätzlich eine enorme Müdigkeit verursacht. Nachdem ich das Vitamin D auf ärztlichen Rat eine Weile weggelassen hatte, wurde es deutlich besser. Da ich Prednisolon einnehme, brauche ich das Vitamin D als Osteoporosepropylaxe, jetzt nehme ich nur noch die Hälfte (500 i. E.) der ursprünglichen Dosis, damit hält sich die Müdigkeit halbwegs in Grenzen.

    Ich muss unterdessen eine ganze Reihe unterschiedlicher Medikamente nehmen. In meiner Stammapotheke haben sie ein Programm in das sie die unterschiedlichen Medikationen eingeben können um zu sehen, ob es irgendwelche gravierenden Wechselwirkungen gibt.
    Das hat bei mir bisher ganz gut gepasst und das Apothekenpersonal schaut auch immer gern nach, wenn mal ein neues oder anderes Medikament dazu kommt.

    Ich nehme zur Zeit 8 unterschiedliche Medikamente für unterschiedliche Erkrankungen und bin immer froh, wenn ich mal eins reduzieren oder sogar weglassen kann, aber unterm Strich helfen sie mir alle und ich bin aktuell relativ stabil. Sicherlich ist es nicht schön und schon garnicht erstrebenswert so viele Medikamente zu nehmen, doch würde es mir ohne die Medies sicher viel schlechter gehen.

    Bei chronischen Gelenkentzündungen helfen dir die Medikamente gegen die Gelenkerrosionen, daher ist es wichtig frühzeitig medikamentös gegen die Eintzündungen vorzugehen.

    Liebe Grüße und gute Besserung wünscht Manoul :)
     
    Scary und Lisalea gefällt das.
  5. Scary

    Scary Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    181
    Danke Manoul

    Ich war im alten Jahr bei meiner HA weil ich andauernd müde und schon bei der geringste
    Anstrengung müde war.Sie hat mir dann Vitamin D 3 aufgeschrieben.Ich sollte auch mehr raus gehen .
    Eine Änderung gab es aber nicht.Stattdessen wurde es eher schlimmer ich bin schnell kurzatmig und nicht sehr leistungsfähig.
    Dabei bin ich 3 Jahre in Folge Marathon mitgelaufen.Ohne nenenswerte Probleme und diese sind erst aufgetreten seitdem ich die Medikamente nehmen muss.
    Die Corona Pandemie tat dazu ihr übriges.

    Weil wir im Frühjahr im Garten ein Hochbeet aufgebaut haben war ich als die Schmerzen kamen der Meinung es ist Muskelkater oder ich hätte ungeschickt zugegriffen.Als die Beschwerden aber eher schlimmer geworden sind statt besser bin ich zum HA.
    Wollte schon eher gehen weil ich auch wieder Medis brauchte aber die Praxis hatte zwei Wochen Urlaub.
    Im Haus wo die Praxis ist gibt es eine Apotheke dort hole ich immer meine Medis.

    Liebe Grüsse
     
  6. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.919
    Zustimmungen:
    2.818
    Ort:
    Nürnberg
    Und wurde wenigstens der Vitamin D Wert untersucht? Oder wurde dir das einfach so empfohlen, ohne das mal nachgeschaut wurde was der Grund sein könnte? Mehr rausgehen ist ja nicht schlecht, aber richtig nachgucken, was die Ursache ist fände ich doch sinnvoller. Ich hatte solche ähnlichen Symptome als was mit meinem Herz war, dann bekam ich den Herzschrittmacher und es wurde besser. Vitamin D Mangel kann einiges machen, aber nachgeguckt sollte schon werden.
     
    stray cat und Scary gefällt das.
  7. Scary

    Scary Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    181
    Leider wurde nicht nachgeschaut im Blut.Jedenfalls nicht danach.
    Ich nehme Blutdrucksenker Ramipril und Eliquis als Gerinnungshemmer.Da wird vierteljährlich Blut abgenommen wegen den ganzen Werten und danach das ,das Eliquis nicht die Leber schädigt.Thrombosestrümpfe trage ich auch.
    Zusätzlich gehe ich einmal im Jahr zum Hämatologen wegen der Gerinnung.

    Was auch für mich seltsam ist ich leide unter einer extremen Appetitlosigkeit.Den ganzen Tag habe ich überhaupt keinen Hunger.
    Trinken tue ich aber in ausreichender Menge.
     
    #7 31. Mai 2021
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2021
  8. Scary

    Scary Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    181
    Ich habe das Gefühl das es mir geht wie einem Bären der Winterschlaf macht.Dauernd bin ich müde kann immerzu schlafen manchmal wird mir selbst die Hausarbeit zu viel.
    Am Sonntag habe ich länger geschlafen wie in der Woche da war ich um 14:00Uhr so müde das ich auf der Couch eingeschlafen bin
    Länger wie eine Stunde .
    Und bin dann doch nicht erholter wie vorher.

    Ich war immer ein Mensch der keine Ruhe kennt immer was zu tun immer etwas was gemacht .Die Motivation selbst für mein Hobby ist mir total verloren gegangen.
    Ich will das so nicht.

    Die Schmerzen werden immer schlimmer die Finger sind so geschwollen das ich sie kaum beugen kann.Selbst das tippen tut weh.Nun sind auch noch die Zehengelenke betroffen.
     
    #8 16. Juni 2021
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2021
    Abendröte gefällt das.
  9. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    9.589
    Zustimmungen:
    4.506
    Ort:
    Herne
    Hol Dir einen Termin beim Rheumatolgen, Achtung, das kann Monate dauern und dann bestellst Du bei dem Orthopäden eine Überweisung. Oder bei Deinem Hämatologen, kann mir nicht denken, dass die beiden das auch verweigern.
    Verstehe ich sowieso nicht. Frag bei der Krankenkasse nach, wenn´s nicht anders geht.
    Alles Gute
     
    Aida2 gefällt das.
  10. Scary

    Scary Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    181
    Was verstehst du nicht?
    Der Orthopäde schult bei meiner HA auf Allgemeinmediziner um.
     
  11. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    9.589
    Zustimmungen:
    4.506
    Ort:
    Herne
    Das meine ich nicht, sondern dass eine Ärztin die Überweisung verweigert.
     
  12. Scary

    Scary Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    181
    Sie war der Meinung es wären keine typischen Rheumamarker im Blut also hätte ich auch keines.
     
    Abendröte gefällt das.
  13. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    9.589
    Zustimmungen:
    4.506
    Ort:
    Herne
    Dann erklär ihr mal, dass es auch seronegatives Rheuma gibt. Hab ich nämlich, also ohne Marker!
     
    Abendröte und stray cat gefällt das.
  14. Scary

    Scary Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    181
    Im gegensatz zu ihr mit dem Fachgebiet der Hausärztin wusste das der andere.Der sollte wirklich Orthopäde bleiben.
     
  15. Catwoman55

    Catwoman55 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2017
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    847
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Hallo Scary,
    das mit den tauben Fingern kenne ich und leider gerade selbst drunter. Laut Neurologen ist's bei mir ein bestätigtes Karpaltunnelsyndrom und ich habe auch eine Schiene in der Nacht erhalten. Leider habe ich das Gefühl, dass es mit der Schiene eher schlechter denn besser wird. Jetzt war ich letztens bei meinem HA weil ich in der Nacht so schlimme Schmerzen hatte, trotz Taubheit - ein ganz besch***** Gefühl. Er klärt das mit dem Rheumatologen ab und überweist mich dann zu einem rheumatologisch erfahrenen Handchirurgen (wegen der Medikation und dem Zusammenhang mit der RA). Ich fand's herrlich als er meinte, dazu müsste ich nicht nochmals zum Neurologen (wie's im Bericht stand) - das sei "nur" Sprechstundenfüllerei. ;)
    Auch wenn ich manchmal mein Sträusschen mit ihm auszufechten habe - ich find' ihn super! Und äusserst kompetent, hat er doch gleich zu Beginn auf RA geschlossen und die Basismedikation eingeleitet.
    Also auch mal auf's Karpaltunnelsyndrom (durch Entzündung und dadurch Schwellung respektive Verdickung, verengter Durchgang am Handgelenk und dadurch Druck auf den Nerv der da durchgeht).

    "Der Karpaltunnel ist ein Nerven- und Muskeldurchgang auf der Innenseite des Handgelenks. Das Karpaltunnelsyndrom benennt eine Einengung (Kompression) des Handmittelnervs (Nervus medianus) im Karpaltunnel. Durch den Druck auf diesen Nerv kommt es zu Gefühlsstörungen in der Hand und in den Fingern wie etwa Kribbeln und Taubheitsgefühl. Gefühlsstörungen und Schmerzen im Handbereich sind typische Beschwerden bei einem Karpaltunnelsyndrom. Die Gefühlsstörungen äussern sich als Kribbeln, Ameisenlaufen, Taubheitsgefühl und Einschlafen der Fingerspitzen. Dazu gesellen sich manchmal brennende Schmerzen, die auch in den Arm ausstrahlen können. Die Beschwerden verstärken sich üblicherweise nachts oder wenn die Hand länger in der gleichen Stellung verharrt." Zitat aus einer Online-Erklärung eines Spitals. Kann leider keinen Link erstellen.

    Laut diesem Artikel sind Ursachen sowohl Überlastung, eine dysfunktionale stets gleiche Haltung z.B. bei gleichförmigen Büroarbeiten (Arbeit am PC - nicht ergonomische Tastaturen und PC-Mäuse...), rheumatische Erkrankungen. Wie immer, respektive häufig sind wir Frauen häufiger betroffen als Männer, was wohl auf ein Mitspiel von Hormonen hinweist.
     
    #15 17. Juni 2021
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2021
    Abendröte, Scary und stray cat gefällt das.
  16. Scary

    Scary Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    181
    Ich habe mir mittlerweile eine Liste gemacht wo ich alles festhalte was anders ist wie sonst.So kann ich beim Arzt nichts vergessen.

    Meine Orthese soll ich den ganzen Tag tragen.Habe eine von Bauernfeind genommen.Da kommt noch ein bischen Luft an die Hand.
     
    #16 17. Juni 2021
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2021
  17. Scary

    Scary Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    181
    So dann reihe ich mich mal ein in die Runde .Die Blutwerte sind ziemlich eindeutig. Ab heute gibt es Prednisolon plus Magenschutz Pantoprazol . Am Montag nächster Woche wieder zum Blutabnehmen und die Ärztin will mich sehen.
    Überweisung zum Rheumatologen gab es nun endlich auch.
    Zusätzlich sind nun auch noch die Zuckerwerte zu hoch.Da wird wohl dann die nächste Baustelle kommen.
     
    Aida2 gefällt das.
  18. Aida2

    Aida2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2020
    Beiträge:
    1.514
    Zustimmungen:
    3.043
    Ort:
    bei Aachen
    Da freue ich mich, dass es endlich voran geht liebe @Scary .

    Viele Grüße
     
    Scary gefällt das.
  19. Scary

    Scary Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    181
    Wenn ich meine HA richtig verstanden habe soll ich das Prednisolon nur kurze Zeit nehmen.Allerdings hat Sie mir gleich 4 Tabl am Tag verodnet.Ein anderes Schmerzmittel wollte Sie auch aufschreiben aber das beisst sich mit meinem Eliquis.
    Also nehme ich gegen die Schmerzattaken weiterhin Novalminsulfon.Ibu darf ich nicht.

    Hat einer einen Rat für mich für das Prednisolon und den Magenschutz .Wie kommt Ihr damit klar?
    Sie muss mich ja nun weiterbehandeln so gut es geht bis ich einen Termin beim Rheumatologen habe.Im Juli geht Sie in Urlaub bis dahin soll ich dann wohl so einigermassen eingestellt sein.
     
    #19 29. Juni 2021
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juni 2021
  20. Abendröte

    Abendröte Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2020
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    375
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Jetzt habe ich auch deinen Thread gefunden..... Du hast
    Ganz genau so erging es mir vor 4 Jahren bei meiner damaligen Hausärztin!!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden