1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich bin auch neu

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Esuse, 21. Februar 2010.

  1. Esuse

    Esuse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordthüringen
    Hallo,
    ich vermute mal, ich bin in diesem Forum richtig.
    Ich hatte im November eine kleine OP ein Sehnenscheidenganglion links wurde entfernt, bereits im Oktober habe ich bemerkt, daß ich mich nicht mehr auf die Hände aufstützen kann, ich habe das Gefühl, daß die Gelenke brechen würden. Ich finde keinen anderen Ausdruck. Ziemlich bald nach der Op links begann das rechte Handgelenk dick zu werden und ich hatte Schmerzen. Die linke Seite ist jetzt wieder in Ordnung, jedenfalls das, was mit der OP zu tun hat. Rechts kann ich morgens weder die Finger (Faust geht den ganzen Tag über nicht) bewegen, noch die Handgelenke vernünftig uns schmerzfrei bewegen, seit einigen Tagen habe ich das Problem auch links. Die Handgelenke sind geschwollen und es läuft ein brennender Schmerz durch die Hände. Die Zehen und Fußgelenkt tun morgens weh und sind steif, aber das vergeht meist schnell. Ähnliche Beschwerden hatte ich vor Jahren schon mal, aber da kein Rheumafaktor gefunden wurde, blieb es irgendwie dabei. Nun hat mich meine Hausärztin zu einem anderen Rheumatologen als damals überwiesen, da sie rheumatische Arthririst vermutet - Termin im Juni, trotz aller Bemühungen.
    Zusätzlich habe ich ein HWS-Trauma, Bluthochdruck, der gut eingestellt ist, und kaum Probleme macht und Migräne mit Aura.
    Da ich in vielen Foren für die verschiedensten Dinge gute Tipps bekommen habe, denke ich, daß ich auch hier viele Ratschläge bekommen werde.
    Vor allem interessiert mich, wie ich mich auf den Termin vorbereiten kann.

    LG
    Esus
     
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Esuse und herzlich willkommen,

    vll. hilft es dir wenn du bis Juni ein sog. Schmerztagebuch führst, denn beim Termin vergißt man ja vieles. Das kannst du ausdrucken und mitnehmen. Schau mal hier auf der linken Seite am hellblauen Rand unter "Selbsthilfe".
     
  3. Esuse

    Esuse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordthüringen
    Danke Witty,

    das habe ich schon gesehen und auch schon angefangen. An der Krankengeschichte meines Mannes habe ich gesehen, daß man lieber alles mitschreiben sollte, auch den Verlauf. Das gehe ich auch gleich an.
     
  4. essentia

    essentia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    CCP-Test

    Hallo, ich hätte da auch noch einen anderen Vorschlag. Um die lange Wartezeit bis zum Rheumatologen nicht in Ungewissheit verbringen zu müssen, könntest du deinen Hausarzt darum bitten einen CCP-Test zu machen (Cycl. Citrullin-Peptid) dieser Test ist genauer als der Rheumafaktor (bzw. zeigt an auch wenn der Rheumafaktor negativ ist). Viele Allgemeinmediziner kennen ihn jedoch noch nicht oder sie scheuen die etwas höheren Kosten. Falls letzteres der Fall ist, kannst du auch anbieten die Kosten selbst zu übernehmen ca. 30.-€ (wenn dir daran gelegen ist) wenn dieser anschlägt, hast du dann schon eher Gewissheit, kannst dich orientieren und darauf einrichten. Alles Gute wünscht essentia
     
  5. Esuse

    Esuse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordthüringen
    Ich danke Dir.
    Mitte März habe ich einen Termin bei Orthopäden, der mich wegen dem HWS-Trauma behandelt. Das ist ja nicht mehr solange und ich werde sehen, was er empfiehlt. Mit dem Befund werde ich mit meiner HÄ sicher über den Test sprechen.
     
  6. SmilyHL

    SmilyHL Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mein Zunge brennt,als wenn sie verbrannt wäre!!Hilfe

    Hallo ich bin neu hier!

    Meine Zunge brennt seit über 2 Jahren.Ich war beim HNO,Zahnarzt,Hausarzt und Hautarzt.Keiner konnte bisher helfen.
    Ich bin schon der Vermutung dass das von den Medikamenten kommen.
    Hat einer Erfahrung oder kann er mir so helfen.

    Würde mich über viele Zuschriften freune.

    Danke im voraus:)
     
  7. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.764
    Zustimmungen:
    97
    Hallo SmilyHL,

    zu deiner Zunge kann ich dir leider nichts sagen, sorry.
    Aber deine Frage wird eher gesehen, wenn du in den Bereich FORUM/ICH BIN NEU HIER gehst und dann oben NEUER BEITRAG anklickst. Dann alles nochmal schreiben, damit man auch deine Überschrift lesen kann und sich eher Leute finden, die das gleiche Problem haben. Habe deine Frage mehr durch Zufall entdeckt.

    Ach, und herzlich Willkommen hier bei RO!!

    Lg Clödi.
     
  8. SmilyHL

    SmilyHL Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Dankeschön!!:)

    Hallo Clödi,

    vielen Dank.

    Ich werde es dort denn nochmal versuchen.

    Liebe Grüsse Smily
     
  9. Esuse

    Esuse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordthüringen
    Nachdem ich, aufgrund der langen Wartezeit auf einen Termin beim Rheumadoc, von meinem Orthopäden einen Kortisonstoß bekommen habe, und dieser mich für die Zeit der Einnahme schmerzfrei gemacht hat, habe ich heute Celebrex von ihm verordnet bekommen.
    Entschuldigt bitte den Schachtelsatz. Nimmt jemand das Mittel?
     
  10. Plum

    Plum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich heiße Plums und habe gerade im krankenhaus Celebrex erhalten irgendwie kann ich schon wieder eine Faust machen und die Schmerzen sind nicht mer so schlimm mal sehen wie lange das wirkt.