Ice bucket challenge

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Sabrina12682, 25. August 2014.

  1. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.320
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich teile die Meinung von Roco....

    ALS ist eine sch.... Krankheit - der Begleitende und der Betroffene kann nur noch zusehen,

    wie sich der Körper mal schnell, mal langsamer verabschiedet, bei vollem Bewusstsein....

    Und die Pharma-Industrie bzw. die Mächtigen da oben machen nix....

    Es wir Werbung für Krebs, Rheuma und wat wees ick noch alles jemacht.

    Bekannte und ich haben eine an ALS-erkrankte Userin begleitet, viele Jahre -

    sie wurde von einer Klinik in die nächste geschickt und nichts kam heraus, von Nord nach Süd usw., bis sie

    endlich - 1,5 Jahre vor ihrem Tod - die Diagnose hatte und ab da ging es noch schneller

    bergab.

    Klar gibt es seltene Erkrankungen, selbst im rheumatischen Bereich, wo die Rheumatologen nicht weiter wissen, weil zu wenig geforscht wird....

    Aber einer hatte mal eine Idee - für einige Wochen wird eine bis dato mehr oder weniger unbekannte schreckliche Krankheit in den Vordergrund gerückt und

    schwupps fangen sich die Menschen an zu beschwerden.

    Nehmt es doch mal so wie es ist und lasst den Leuten ihren Spass, den sie dabei empfinden - ohne Hintergedanken, ohne Vorwürfe, ohne Neid....... - bitte
     
  2. lillyfee

    lillyfee Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. September 2011
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    liebe Colana

    du sprichst mir aus vollem Herzen .

    wenn ich an die Kirche Spende weiß ich auch nicht wo es hinkommt ,

    ich finde auch das es mal wieder nur Neid ,der hier ans Licht kommt

    ich finde auch die Challenge ist Lustig und noch für einen guten zeck .

    und es wird keiner gezwungen
     
  3. Sabrina12682

    Sabrina12682 Ich sage was ich denke.

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Huhu Zusammen,

    danke für die rege Teilnahme an der Diskussion.

    Ob es Neid ist bei dem einen oder anderen weiß ich nicht und will es auch nicht erfragen, aber eins ist sehr sicher.
    Das denken der Menschen hat sich für ein paar Wochen geändert. Einige sind aufmerksam geworden und haben überlegt wohin Sie noch spenden können. Dafür alleine hat es sich gelohnt.... Finde ich.

    Ja es gibt viele Krankheiten die noch unerforscht sind, aber genauso gut gibt es Menschen mitten unter uns die Hilfe brauchen.
    Die Spende an die Streetworker finde ich sehr gut! Aber auch grundsätzliche Spenden, oder Hilfe bei Menschen in der nahen Umgebung ist immer gut.
    Wer weiß wann wir mal auf eine Spende /Hilfe vom direkten Umfeld angewiesen sind.

    Lieben Gruß
    Sabrina
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden