Ibuprofen-Kortison

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Foxi, 21. Juli 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Anna2

    Anna2 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Foxi,

    vielleicht leidest du am Hypercortisolismus, dem so genannten Cushing-Syndrom.

    Kann mir vorstellen, falls ein Mensch eh schon krankheitsbedingt zu viel an körpereigenem Cortisol hat, dann auch das von außen zugeführte Cortison nicht verträgt, da es dann einfach zu viel ist, was dem Körper dann zur Verfügung steht.

    Wurde denn vor deiner Cortison-Einnahme schon mal das körpereigene Cortisol im Serum oder im 24-Stunden-Sammelurin getestet?

    So abweging fände ich das gar nicht. Dann müsste man dir evtl. mit kortisonfreien Medikamenten helfen.

    Denn eine Allergie auf Corti kann ich mir auch nicht vorstellen, aber evtl. kann man gegen einen Zusatzstoff des cortisonhaltigem Medies allergisch sein.

    Hast du denn schon verschiedene Corti-Präparate ausprobiert?

    Wünsch dir alles Gute und

    liebe Grüße
    Anna:a_smil08:

    PS: Geht es dir bei einer niedrigen Dosis von nur 5 mg Prednison o.ä. auch schon so mieß?

    Denn 20 mg auf Dauer wäre mir sicher auch schon zu viel, nehme 5 mg Prednison - Lodotra nachts, welches dann morgens wirkt und den ganzen Tag anhalten soll.



     
  2. Foxi

    Foxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
  3. Anna2

    Anna2 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Foxy,

    dann versuch doch mal Cortisol im Blut morgens testen zu lassen.

    Vielleicht weißt du dann schon mehr, warum du es nicht verträgst.

    Alles Gute und gute Besserung

    Anna:a_smil08:
     
  4. Foxi

    Foxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    das müßte eigentlich der Arzt von sich aus vorschlagen!!!
    der sieht ja wie dreckig es mir immer geht nach Kortison

    ich rühr das Zeugs nie mehr wieder an,war mein ganzes Leben noch nicht
    so fix und fertig
    meine Lunge brennt noch wie verrückt,mein kopf wird anfallsartig heiß und rot die Ohren fangen bei jeder Belastung an heiß und rot zu werden
    Puls rast Blutdruck schießt nach oben nach unten,je nach Belastung
    die Augen brennen und eine dumpfe Birne
    meine Eingeweide brennen bis zum Enddarm runter
    lieg auch ständig wach im Bett kann kaum mehr schlafen
    das Herz ruckelt und rast das Gefühl es bleibt stehn und dann wieder
    anspringt!
    bekomm auch immer irrsinige Gelenkschmerzen-Muskelschmerzen kann dann kaum mehr laufen
    Knie und Fußgelenke/Sprungelenke und Hüften tun so weh als ob alles gebrochen wäre
    dauert ca.eine Woche dann hört das wieder auf
    Kortison wirkt 12Stunden Paaahh das Zeugs ist 4-5Tage danach noch die Hölle

    ich muß da den Ärzten schon eine gewisse Schuld zuweisen ,weil die
    solche Reaktionen nicht für möglich halten-Körpereigenes Hormon
    kann nicht sein bla bla bla
    auch wenn die jedesmal gesehn habe wie ich nach einer Spritze oder Infusion-Tabletten ausgesehn habe am nächsten Tag
    total angeschwollen die Augen zugeschwollen-Knallrot von der Brust aufwärts!
    man hat ihnen zwar angesehn das sie erschrocken sind bei der Visite
    aber trotzdem "das kommt nicht von Kortison" grad so als ob die
    nicht sagen dürfen das es solche Reaktionen durchaus gibt!
    nur eine Ärztin hat gesagt hören sie um Gotteswillen mit dem Quatsch auf
    das ist eine Kortison Unverträglichkeit!
    diese Ärztin hat Kortison selber mal bekommen und ihr ging es genau so
    hat sie mir gesagt-war fix und fertig und Psychisch am Ende!

    Foxi
     
    #44 5. September 2010
    Zuletzt bearbeitet: 5. September 2010
  5. blauermatiz

    blauermatiz Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Komisch, dass hattest Du schon mehrfach geschrieben.

    Und trotzdem nimmst Du es immer wieder.
     
  6. Foxi

    Foxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    weil mich verschiedene Ärzte deppert geredet haben
    und immer Korti macht das nicht

    bis ich soweit war es doch nochmal zu versuchen
    der Ausgang Grausam

    meine Lymphdrüsen sind auch angeschwollen das ich den Kopf kaum mehr drehen kann,immer wenn ich Korti nehme passiert das!

    ich war auf Kur (Pneumologie) Kortison bei Asthma einige Schulungen
    gehabt danach wurde Prednison ausgeteilt als Notfallpaket
    ich bekam durch das letzte Kortison kaum Luft,der Chefarzt hat das nicht geglaubt und hat empfohlen 40mg zu nehmen ich stand dann um 7Uhr früh im Ärtzezimmer
    und sagte den Boxkampf hab ich nicht gewonnen! Augen total zugeschwollen Feuerrot im Gesicht um Luft gerungen
    angeschwollen der Kopf wirkte 2Nummern größer usw....

    wurde dann in ein Ärztehaus geschickt (Allergologie) die Ärztin wollte
    mir unbedingt wieder Kortison spritzen ich hab abgelehnt die Ärztin
    war fast Sauer das ich mich nicht einlullen hab lassen wieder
    Kortison spritzen zu lassen! ich verlies die Praxis fast schon fluchtartig!

    mir ging es am selben Tag Nachts total schlecht die Notärztin kam
    und das war dann die ,die gesagt hat hören sie auf mit dem Quatsch
    das ist eine Kortisonunverträglichkeit ,sie hat das selbe mitgemacht!

    ich hab die Kur abgebrochen im beiderseitigen Einverständnis
    ich soll in die Uni Hautklinik gehn!
    naja die konnten nix machen "aussitzen"

    dann:
    ich hatte immer noch sehr hohen Blutdruck und rasenden Puls
    120/185 Puls 140
    Gesicht war wieder einigermasen abgeschwollen bekam auch wieder
    mehr Luft!
    ich nahm Carvedilol genau das selbe ,Gesicht wurde Feuerrot
    ein brennen im Körper zum Wahnsinnig werden Luftnot
    war ein Freitag bin dann am Montag zum Arzt ging mir wieder wesentlich besser der Arzt meinte doch Carvedilol schuld und nicht Kortison ich soll nochmal Korti nehmen, ich selber war stutzig weil ich auf Kur kein Carvedilol genommen hab und diese Reaktion auf Korti hatte!
    trotzdem Korti doch genommen ich kann blos sagen Wahnsinn wie
    es mir dann ging ,schon nach einer halben Stunde ging es los
    ich wurde zum Feuerball-Luftnot-hecheln-Ohren sofort Feuerrot
    Gesicht angeschwollen usw.... usw...
    Fazit
    beide Medikamente sind für mich tabu!
    ich hoffe es legt sich alles wieder die nächsten Tage

    P.s Bild von meiner völlig aufgeplatzen Zunge
    aus meinem Mund floß Blut weil die Schleimhäute aufgerissen sind
    und die Zunge so tiefe Risse bekam das sie stark blutete
    konnte kaum mehr was essen ohne Blutgeschmack!
    Kortison die heilige Kuh der Ärzte!
    das Zeugs kann mehr schaden als es nutzen bringt


    Foxi
     

    Anhänge:

    #46 5. September 2010
    Zuletzt bearbeitet: 5. September 2010
  7. hahnepub

    hahnepub Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    COPD durch Kortison + Ibuprofen

    Ich habe im Frühjahr in Schweden auf einem Beipackzettel zu Ibuprofen die Warnung gefunden, dass Ibuprofen zusammen mit der Einnahme von Kortison zu COPD (Lungenemphysem) führt. Für mich kam diese Warnung zu spät. Ich habe jetzt COPD. (Nichtraucher seit 19 Jahren) Einnahme von Methyprednisolon 4 mg seit 18 Jahren + 2 x 200 mg Ibuprofen von 2008 - 2010. Bei vier von zwölf Präparaten in Schweden findet sich eine Warnung, dass man Rücksprache mit seinem Arzt halten soll, bevor man Ibuprofen zu Kortison nimmt. Von 12 von mir befragten Ärzten (3 in Schweden, 9 in Deutschland) war dies keinem bekannt. Auch im Arznei-Telegramm habe ich bisher keine Warnung gefunden.
     
  8. Foxi

    Foxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    ich hab Atemprobleme seit ich Blutdruckmittel nehme
    und auch starke Allergien seit dem Zeugs

    ich war jetzt bei ner Heilpraktikerin die hat mir Homviotensin
    empfohlen!

    egal welches Blutdruckmittel Juckreiz und Atemnot-Schwellungen
    Sehstörungen und Ekzeme, das kann es nicht mehr sein

    was hilft ein niedriger Blutdruck wenn man erstickt?
    außerdem geht bei mir der Blutdruck erst runter dann
    juckt und brennt alles und ist dann höher als vorher

    Foxi
     
  9. Gast_

    Gast_ Guest

    grüner tee hilft gegen hohen blutdruck. mit banane drin. seitdem meine mutter viel grünen tee trinkt, ab und an auch mit paar scheiben banane drinnen, braucht sie weniger blutdruck medis. mach dich doch mal schlau, welche nahrungsmittel noch gut für den blutdruck sind.......
     
  10. Foxi

    Foxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Misteltee soll hervorgagend helfen
     
  11. wolkensturm

    wolkensturm Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Hameln
    hallo foxi,

    das hört sich wirklich schlimm an,deine korti-geschichte.
    ich habe ähnliches erlebt,allerdings mit anderen medis auch noch.
    ständig herzklopfen,juckreiz,dicke rote flecken,und noch hitzewallungen.
    KEINER konnte mir das erklären...immer hieß es,naja...ihr alter ...wechseljahre und so weiter.

    dann hab ich selber viel geforscht und bin darauf gekommen,ich hab eine histaminintolleranz.da sind die symptome so.
    es gibt einige rheuma-medies,die den histaminspiegel ansteigen lassen oder auch auslösen.
    es sind oftmals nicht die wirkstoffe,sondern die zusatzstoffe,die solch einen zustand hervorrufen.....und glaub mir,die meisten ärzte halten dich für hysterisch,wenn du damit ankommst.
    ich reagiere z.bsp. auf weizenstärke und maisstärke mit herzklopfen usw. jetzt habe ich (!!!!!!) mir medies rausgesucht,die dies nicht enthalten und ich vertrag es besser.

    ein versuch ists wert.

    :):):):):):):)

    liebe grüsse wolkensturm
     
  12. Foxi

    Foxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Wolkensturm

    genau so is es "hysterisch" blos das man mit einem Allergieschock
    vor den Ärzten steht begreifen die nicht!
    wie ein Hypochonder abgestempelt,wenn man öfter kommt!
    trau mich gar nicht mehr in KH zu gehn,wenn wieder alles brennt
    juckt-Atemnot-Erstickungsangst usw...

    wenn ich nur wüßte was genau der Auslöser ist
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden