Hypophyseninsuffizienz -Hypocortisolismus

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Franz53, 9. März 2018.

  1. Franz53

    Franz53 Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    2
    ich glaub das Cortison alles viel schlimmer macht seit ich das nehme kann ich nicht mehr in die Sonne gehn
    ohne Krebsrot zu werden, zudem hab ich immer Herzrasen/klopfen
     
  2. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Guest


    Franz, umso wichtiger wäre es, nicht selbst an der Corticosteroiddosis (egal, welches Präparat Du nimmst, das will ich gar nicht mehr diskutieren...) herumzuexperimentieren!
     
  3. Franz53

    Franz53 Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    2
    ich hab es bis jetzt wie empfohlen genommen, hin und wieder mal 10mg Prednisolon dazu genommen
    aber selten
     
  4. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Guest

    Aha. Also doch selbst experimentiert ;)
     
  5. Franz53

    Franz53 Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    2
    ja was soll man tun wenn es einem schei.... geht.....
    und wenn man einen Termin braucht muß man warten bis man am abkratzen ist...
    und geht man ins Örtliche Krankenhaus dann haben die Null Ahnung bei Hypophyseninsuffizienz
    und NNS, samt Notfallausweis haben die mich blöd angequatscht ,statt behandelt.
     
  6. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    5.280
    Zustimmungen:
    5.154
    Ort:
    Rheinland
    @Franz53 , Du hast keine Möglichkeit, Deinen Arzt telefonisch oder per Mail zu erreichen, um bestimmte Dinge zwischen den Terminen zu klären?
    Seltsam...
     
  7. Franz53

    Franz53 Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    2
    Nein eben nicht die sagen dann nur einen Termin und der ist dann in 2-3 Monaten
    ich muß mal schaun ob ich einen in der Uni erwische,aber die sagen dann auch kommen sie
    in die Notaufnahme,und da war ich auch schon öfter,die nehmen dann Blut ab und das ist immer
    normal,dann schicken die mich wieder nachhause.
    Vitalparameter sind OK und dann wird nichts gemacht.

    also muß man selber rumwuseln und hoffen das man überlebt.
     
  8. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    7.018
    Zustimmungen:
    6.060
    Ort:
    Nähe Ffm
    Zu der Kortisonspielerei mit 10 mg muss dir doch ein Mediziner was sagen können.
    Darf man denn so einfach mal 10 mg nehmen und dann wieder weglassen, je nach Befinden und Gutdünken?
     
  9. Franz53

    Franz53 Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    2
    Ja darf man bin bei der Hypophysen e.v gewesen, und die sagen alle das man das selbst einschätzen muß
    wieviel man braucht,und lernen wieviel man braucht, beim rumsitzen reicht die Dosierung, aber wenn ich
    3 Stunden Rasenmähe z.b dann reicht es eben nicht!
     
  10. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    7.018
    Zustimmungen:
    6.060
    Ort:
    Nähe Ffm
    Dann ist ja alles gut. Hast dich also abgesichert.
     
  11. Franz53

    Franz53 Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    2
    trotzdem ist da noch was anderes,ich vertrag kaum mehr Nahrungsmittel,da stimmt was nicht mit dem Darm
    ich bekomm auf alles heftige Reaktionen, trotz Cortison und Antihistaminika..
    ist das bei Hypophyseninsuffizienz und NNS Normal?? oder wie, das man soviele Unverträglichkeiten hat.
     
  12. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Guest

    Deine Wortwahl gibt mir zu denken o_O
    Wo dann alle studierten Ärzte irgendwie "zu blöd" sind, wird es die Hypophysen-Selbsthilfe in Kooperation mit Deiner eigenen Expertise schon richten, was?
    Bloß warum geht es Dir dann so schlecht?

    Könnte irgendwie auch an so etwas wie einer suboptimalen Compliance liegen......
     
  13. Franz53

    Franz53 Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    2
    Mir gehts so schlecht weil ich soviele Allergien habe, das ich mich nicht mehr retten kann, und ich sag nicht die
    sind blöd, sondern Termine auf die man ewig warten muß.
    und statt einer Antwort bekommt man hier nur Gegenfragen, das hilft mir bestimmt nicht.
     
  14. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Guest

    Franz, was würde dir denn helfen?
    Ich glaube nicht, dass hier jemand "schlauer" ist; der Knackpunkt ist der (mein Eindruck, korrigiere mich gerne, wenn ich falsch liege!), dass du selber viel zu viel rumschraubst und das gerade in Anbetracht deiner zahlreichen Probleme kontraproduktiv ist.
    Selbst eine Armada von 100 Ärzten kann dir nur helfen, wenn du dir helfen lässt und dich an Absprachen und Konzepte hältst.
    Ohne deine (halbwegs zuverlässige) Mitarbeit wird es nicht funktionieren.....und genau da hakt es.

    Ist wie beim Kuchenbacken: wenn du statt der vorgesehenen 6 Eier 2 oder 10 nimmst oder statt Zucker Salz reinstreust, kann der Kuchen leicht misslingen ;)
     
  15. Franz53

    Franz53 Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    2
    Ich hab mich 6 Monate stgrickt an die Dosierung gehalten, aber Fakt ist das Hydrocortison bei mir
    wenig bezweckt, und ich scheinbar auf Prednisolon besser anspreche.
    und das kann man eben nur selbst rausfinden.
     
  16. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Guest

    Na dann. "Fakten" sind ja nun mal unumstößlich.
     
  17. Franz53

    Franz53 Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    2
    Du hast immer so einen Unterton, als ob du mit einem Id... sprechen würdest
     
  18. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Guest

    Die Schönheit liegt da im Auge des Betrachters - ich habe zugegeben nur bedingt Verständnis für manche Haltung ;)

    Da das aber irrelevant ist und u.a. dir nicht weiterhilft, bin ich dann mal weg.
     
  19. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    4.054
    Zustimmungen:
    3.882
    Ort:
    Berlin
    Hallo Franz,
    ich habe ein Hypohysenadenom und weiß wie schwierig es selbst in Berlin ist einen Endokrinologen zu finden, der Hypophsenerkrankungen behandelt.

    Es gibt hier Endokrinologen, die ausdrücklich darauf hinweisen, dass sie keine Hypophysenerkrankungen behandeln, obwohl es in ihr Fachgebiet fällt.

    Diese Hypophysenerkrankungen scheinen wohl sehr kompliziert zu sein.
    Ich weiß es nicht so genau, habe mich damit zum Glück nicht so genau beschäftigen müssen, da mein Hypophysenadenom inaktiv ist.

    Ich war damit ein Mal in der Uniklinik und es muss ein Mal im Jahr kontrolliert werden.

    Wenn es in deinem Wohnort eine Uniklinik gibt, die einigermaßen gut ist, dann versuche doch dort einen Termin zu bekommen. Wenn nicht, dann gehe in die nächstgelegene Uniklinik.

    Aber die anderen hier haben Recht. Ich glaube, es ist ziemlich riskant selbst ständig die Medikamente umzustellen oder weg zu lassen. Das ist glaube ich eher kontraproduktiv.

    Und was ist eigentlich NNS?

    Liebe Grüße

    Allina
     
    Resi Ratlos gefällt das.
  20. Franz53

    Franz53 Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Allina

    NNS ist Nebenniereninsuffizienz

    Das schlimme an dem ganzen ist ja die Null Aufklärung bei den Ärzten,ich war in 8 Jahren bei 4 Endokrinologen auch Uniklinik
    da bekommt man die Diagnose in 2min hingeschmettert,aber keine Aufklärung was das alles für folgen hat!
    mir wurde gesagt Cortisolmangel hat nichts mit meinen Allergien zu tun, tzzz da brauch ich blos googeln und
    was steht da?? Nahrungsmittelintoleranzen,Allergien usw....
    https://www.biologischemedizin.net/krankheiten/hormonsystem/nebennierenschwaeche/cortisolmangel.html

    darum hab ich oft den Eindruck, man muß sich selber mehr belesen als es die Ärzte studiert haben.....
    und wie gesagt ich war bei der Hypophysen e.v im Vortrag, und es hies klipp und klar das man bei körperlicher Belastung
    mehr Cortisol nehmen muß, und nicht stur an z.b 10-10-5mg halten, das ist Lebensgefährlich !
    ich bin nach dem Rasenmähen schon mehrfach zusammengebrochen, Notarzt 100mg Hydrocortison Infusion und Kreislaufmittel.
    mir reicht die Dosierung überhaupt nicht aus, da ich zu meiner Rente einen Nebenjob mache wo ich körperlich
    ziemlich beansprucht werde, mähe Wiesen-Gärten mit Motorsense-Rasenmäher da bin ich oft 5 Studen voll am mähen
    die Anstrengung läßt viel Cortisol verbrauchen, ich komm dann so matt nachhause das ich mich kaum mehr
    auf den Beinen halten kann,mein ganzer Körper schmerzt.
    muß dann min. 20mg mehr nehmen das mir wieder besser geht, auch wenn ich vorher schon 10-10-5 genommen hab!
    ich mähe meist Abends weil ich die Sonne schlecht vertrage(wegen Histamin).

    bin mit einigen in der e.v in Kontakt gekommen, die Dosieren oft auf 100mg auf, wenn es ihnen schlecht geht
    dann eben wieder Normal weiter, so eine Art Stoßtheraphie .
    und das sagt auch deren Arzt lieber zuviel als zu wenig Cortisol.

    und jeder ist nicht gleich, einem reichen 10mg der andere braucht eben 50mg über den Tag verteilt.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden