1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hydroxychloroquin und Schwangerschaft

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von Andrea2610, 18. März 2005.

  1. Andrea2610

    Andrea2610 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Ulm
    Wer kann mir weiterhelfen?

    Habe CP und Verdacht auf Kollagenose. Mein Rheumadoc will nun mit Basistherapie anfangen und mir das Medikament Hydroxychloroquin verschreiben. Da ich fest meinen Kinderwunsch in die Tat umsetzen möchte, hier meine Frage an Euch.

    Hat jemand Erfahrungen mit dem Medikament gemacht? Weiß jemand welche Auswirkungen es auf die Fruchtbarkeit und den Fötus hat? Welche Komplikationen können während der Schwangerschaft auftreten?

    Kennt jemand Alternativen?

    Habe am Mittwoch Termin mit Gyn.
    Danke schon mal im voraus!
     
  2. Andrea2610

    Andrea2610 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Ulm
    An alle alten Hasen mit Rheuma und Kindern!
    Bin bei der Babyplanung und nehme zur Zeit Cortison und Quensyl. Wer hat Erfahrungen mit Medikamenten während der Schwangerschaft gemacht. Was hat er genommen und wenn ja wieviel? Welche Komplikationen gab es, und, und, und....

    Wäre für Infos sehr dankbar. Denn bisher habe ich noch keinen Gyn gefunden, der sich so richtig damit auskennt.
     
  3. schnullerdevil

    schnullerdevil Das Teufelchen vom Dienst

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Margrethen, Schweiz
    hi
    bin zwar kein alter hase, aber mir haben mal welche gesagt also coritson kannst du bis zu einer gewissen menge problemlos in der schwangerschaft nehmen,
    quensyl meiner meinung nach nicht, aber es ist ja so das meiner meinung nach kein basismedi genommen werden darf, kann mich da aber auch täuschen
    lg schnullerdevil
     
  4. Angie

    Angie Alte Häsin

    Registriert seit:
    15. Mai 2003
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gera
    Medis und Schwangerschaft

    Hallo Andrea,
    aus eigener Erfahrung kann ich Dir leider nichts positives berichten. Über Medis bei Lupus und Schwangerschft kannst Du hier etwas finden.
    Auch wenn Du keinen Lupus hast ( das weiß ich jetzt leider nicht) stehen eigentlich alle gängigen Basismedis in dem Beitrag.
    http://www.lupus-live.de/die_krankheit/schwangerschaft_und_sle.htm

    Hoffentlich konnte ich Dir weiterhelfen.
    Liebe Grüße
    Angie
     
  5. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Hi, Andrea

    als langjähriger Rheumi weiss ich, daß JEDE ART VON BASISMEDIKAMENTEN
    einer Schwangerschaft schaden kann !!

    Also, gehe unbedingt zu deinem Arzt !!!! Nicht, daß dein Kind mal die Rechnung dafür zahlen muss.

    Alles Gute.

    Pumpkin
     
  6. sonnenliebe

    sonnenliebe Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Andrea

    ich habe mich bei verschiedenen Ärzten erkundigt, und die Aussage aller war, so wenig Medikamente wie möglich, falls es jedoch nicht ohne geht, dann kann man Cortison weiterhin nehmen und als Basismedikament auch Azulfidine. Die sind angeblich nicht schädlich für das Kind.

    Gute Auskünfte bekommst du auch in der Schweiz, beim Zentrum für Mütterberatung www.insel.ch/muetterzentrum-ria
    Dort kann man auch entsprechene Bücher bestellen.

    Ich bin in einer ähnlichen Situation wie du, kannst mir gern auch eine private Nachricht schicken.

    Ich würde auf jeden Fall vorher mit einem Arzt sprechen, bestimmte Medis muss man Monate vorher absetzen!! So lange du Quensyl nimmst, würde ich dir von der Aktiven Planung abraten.

    Gibt es bei dir keine Rheumaklinik in der Nähe? Dort kann man auch zur Sprechstunde gehen, ohne stationär dort zu sein.
    Ansonsten lohnt sich ja vielleicht auch ein Ausflug in die Schweiz zum Mutterzentrum! ICh habe das auf jeden Fall im Sommer vor! Je mehr Infos man bekommt, desto besser fühlt man sich!

    Liebe Grüsse
    sonnenliebe
     
  7. Babette

    Babette Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andrea,

    ich habe mich vor neun Jahren nach intensiver Beratung meines Rheumatologen dazu entschlossen mit einer Erhaltungsdosis Cortison von 5 mg und Azulfidine RA als Basismedikament eine Schwangerschaft zu wagen.

    Kurz vor dem Entbindungtermin bekam ich ein HELPP Syndrom (eine Art Lebervergiftung). Ich muss vielleicht dazu sagen, dass meine Mutter und meine Schwester auch bei jeder Schwangerschaft dieses Syndrom bekamen, so dass ich mehr vermute dieses ist familiär bedingt.

    Ansonsten verlief die Schwangerschaft unproblematisch und ich wurde Mutter eines gesunden Jungen.

    Ich wünsche dir , dass du den richtigen Weg für dich findest.

    Babette
     
  8. WONNE

    WONNE Guest

    Hallo Andrea!

    Ich habe eine undifferenzierte Kollagenose und bin in der 7.Woch schwanger! Ich bekam bis dato Voltaren resinat 75 mg 1x z.N. und b. Bed.! Das wurde sofort abgesetzt! Ich bekomme erstmal nichts außer Magnesium weil meine Muskelkrämpfe wieder sehr zugenommen haben und das manchmal kaum auszuhalten ist! Ich habe im Juni einen Termin bei meinem Rheuma-Doc und da werde ich dann alles weitere klären! Ich habe an meinen Armen eine Flechte die mehr geworden ist und mein HA hat mir noch nicht mal ne Cortison-Salbe aufgeschrieben da diese bei SS kontraindiziert ist (also darf nicht gegeben werden) nun hat er mir eine Harnstoffsalbe aufgeschrieben (die man allerdings selber zahlen muss) aber so wirklich helfen tut sie nicht! Aber was nimmt man nicht alles gerne für eine SS in Kauf.:D Wünsche dir alles gute und eine schmerzfreie Zeit!
    Wenn du Fragen hast kannst du dich ruhig hier bei Ro melden oder mir eine PM senden! bis dahin. Yvonne