1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

hy bin neu hier und am anfang...

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von wirbelwind87, 31. Januar 2005.

  1. wirbelwind87

    wirbelwind87 Guest

    Hallo Zusammen!
    Habe zufällig mit surfen auf diese Website gefunden und bin gleich neugierig geworden.
    Möchte mich kurz vorstellen: Ich bin bald 18 Jahre alt und leide erst seit kurzem an einem Rheuma, welches die Ärzte noch nicht genau bezeichnen konnten. Mein "Glück" sei es, dass ich so früh reagiert habe und man das vielleich noch wegkriegen könnte....
    Meine Schmerzzentren sind hauptsächlich an den Knien, Händen, Ellbogen und Schultern.
    Wer hat etwas ähnliches oder bei wem hat es ähnlich begonnen?
    Ich würde mich freuen, hier ein paar Gleichgesinnte kennenzulernen um auch Erfahrungen, Tipps etc. auszutauschen.
    Gruss Norina
     
  2. Sven79

    Sven79 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Mai 2004
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Krefeld
    Hallo Norina,


    ich bin 25 Jahre und habe seit November 1984 Rheuma. Bei mir sind eigentlich alle Gelenke betroffen. Bei mir fing es damals so an, dass ich Schmerzen beim Laufen hatte und meine Finger blau wurden. Gott sei Dank hatte ich damals einen sehr fähigen Kinderarzt, der das Rheuma (was damals bei Kindern und Jugendlichen sehr unbekannt war) direkt festgestellt.
    Nur damit fingen die Probleme damals eigentlich erst an, denn die Ärzte in den Krankenhäusern wollten ihm nicht glauben und haben mich mehr oder weniger mit Medikamenten (vor allem Cortison) vollgestopft.
    Mittlerweile (nach insgesamt etwa 2 Jahren in Krankenhäusern, aber lasse Dich davon bitte nicht abschrecken) geht es mir sehr sehr gut. Ich nehme keine Medikamente mehr, muss nicht mehr stationär ins Krankenhaus, habe eine Ausbildung zum Bürokaufmann gemacht usw.

    Wichtig ist, das man mit der Zeit lernt, seine Erkrankung (das Wort Behinderung finde ich nicht schön) zu akzeptieren, denn in den meisten Fällen, wird sie ein ewiger Begleiter Deines Lebens. Und da bringt es nicht, das ganze Leben lang nur trostlos und depressiv zu verbringen.
    Ich denke wen man seine Krankheit akzeptiert hat, geht man auch wieder stärker und lebensfroher durch den Alltag.
    Und auch wenn man Rheuma hat, so kann man doch alles erreichen, wie jeder andere auch, wenn auch manche Sachen vielleicht nicht so schnell bzw. auf etwas anderen Wegen.
    Man muss nur an sich glauben, auch wenn es zu Beginn sehr sehr schwer fallenmag, was ich absolut verstehen kann.
    So hart es sich vielleicht anhören mag, dass Leben geht weiter und man muss das beste daraus machen.

    Wenn Du irgendwelche Fragen hast, kannst Du Dich gerne an mich wenden.

    Lieben Gruß.

    Sven
     
  3. Sabrina12682

    Sabrina12682 Ich sage was ich denke.

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    hallo und herzlich willkommen,


    ich bin 22 und habe seit ca acht jahren cp.

    bei mir hat es angefangen als ich mit dem sport aufhörte. erst habe ich nur in den schultern schmerzen gehabt, dann in den knie, dann in den hände, dann in.. und so zog ees sich weiter. mittlerweile ist fast alles betroffen.
    du kannst deine fragen an jeden hier stellen und du wirst eigentlich auch immer eine antwort bekommen.

    aufgepasst aber RO MACHT SÜCHTIG!!!

    lg bine
     
  4. daydream

    daydream Guest

    hy Wirbellwind!

    Herzlich Willkommen!
    Ich bin 19 und meine diagnose ist auch noch nicht wirklich bestätigt (cp). Am 14.feb. komme ich wieder ins kh und es wird versucht nun entlich alles genau abzuklären.
    Obwohl ich noch nicht lange hier bin, wurde mir hier schon viel geholfen. Einfach weil man hier ermutigt wird und gut informiert wird. Ich bin sehr froh diese Seite gefunden zu haben und ich hoffe dir wird es genauso ergehen!

    glg
     
  5. claudiiah

    claudiiah :-)

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    pillerseetal
    hallo!


    bin fast 27 und hab schuppenflechten-rheuma. hab seit ca. 12 jahren schuppenflechte und seit ca. 2 jahren rheuma dazu. hab die diagnose aber erst seit 2 wochen. medikamente nehm ich noch keine, werd aber morgen welche bekommen, weil da muß ich nochmal ins kh in die rheuma-ambulanz.

    tiefverschneite grüsse von

    claudia
     
  6. Angie87

    Angie87 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Homburg
    Herzlich Willkommen

    Halli, hallo wirbelwind87

    auch von mir ein herzliches willkommen.

    Ma kurz zu meiner Person, bin vor kurzem 18 geworden und bin mit der Diagnose noch genauso weit wie du, würde ich sagen. Also bei mir fing, das alles letztes Jahr im August an. Die Bewerden fingen in der rechten Hüfte an und zogen immer weiter. Mittlerweile sind die Knie, die Hüfte, Fußgelenke die Zehgelenke, die Wirbelsäule, die Ellenbogen und Hand - und Fingergelenke, von den Beschwerden betroffen. Ich weis klingt nach ziemlich vielen Gelenken und du wirst es nicht glauben, die Ärzte sind erst an Anfang Dezember nachdem ich auch noch Probleme mit den Händen und Fingern bekommen habe, auf die Idee gekommen ich könnte Rheuma haben. Ein Bluttest ergab dass ich Rheuma haben könnte. Und habe jetzt endlich nächste Woche Donnerstag einen Termin beim Rheumatolgen.

    Drück dir die Daumen, dass du bald eine endgültige Diagnose erhältst

    gruß Angie87
     
  7. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Norina,

    okay, jetzt meldet sich auch noch eine alte Schachtel (bin 49). :D Sei ganz herzlich willkommen in der großen ro-Familie. Ich bin sicher, dass Du schon allein beim Durchlesen der vielen Threads jede Menge Infos bekommst.

    Begonnen hatte bei mir alles sehr ähnlich wie bei Dir. Inzwischen sind - außer den Fingerendgelenken - eigentlich alle Gelenke betroffen, die man sich so vorstellen kann. Allerdings habe ich auch längst ein wirksames Basismedikament, und es geht mir mittlerweile wieder richtig gut. Brauche kein Cortison mehr und auch keine Schmerzmittel.

    Liebe Grüße aus dem tiroler Schneechaos von
    Monsti
     
  8. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo wirbelwind!
    ich bin auch 18 jahre alt und habe nun seit ca 3 jahren juvenile cp.
    bei mir hat es zuerst auch in den knien angefangen, dann hände , schultern.... und mit der zeit wurdens immer mehr gelenke und nun auch die finger. es immer gut, wenn man die krankheit früh erkennt, so kann man dann schon behandeln bevor schäden an den gelenken entstanden sind.
    daydream, schön noch jemanden jungen aus österreich anzutreffen!!
    lg petra
     
  9. püppi

    püppi Guest

    hi wirbelwind
    auch von mir ein herzliches willkommen,bin auch noch nicht so lange hier.werde jetzt im april 20 habe seit 3 jahren morbus wegener und bei mir fing auch alles mit schmerzen wie bei dir an ,nur das es dann den ganzen körper angegriefen hatte.was heute nichst mehr habe. bei fragen darfst mir gern schreiben. gruß püppi