1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hunger und doch kein Appetit - durch Arava ??

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Speedy (HeJo), 16. Februar 2006.

  1. Speedy (HeJo)

    Speedy (HeJo) Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Hannover
    Hallo ihr lieben,

    mir geht es durch die Bioresonanztherapie und auch die medikamentöse Therapie mit Arava nun endlich mal wesentlich besser.zwar bin ich immer noch sehr schlapp und müde, doch haben die schmerzen wesentlich nachgelassen und auch was die blutwerte für crp, senkung etc. angeht, so sind diese so gut wie schon seit jahren nicht mehr!
    das Einteilen meiner Kräfte nervt mich nach wie vor und ich werde wohl nie daraus lernen, daß ich am nächsten Tag völlig in den seilen hänge wenn ich mir nicht zumindest mittags eine Ruhepause gönne in der ich meiner müdigkeit nachgebe und meinem körper den nötigen zusätzlichen schlaf gebe. :(

    aber was mich darüber hinaus noch wesentlich mehr ärgert ist folgendes:
    Ich habe zwar Hunger, aber keinen Appetit. Jedesmal wenn ich vorm Kühlschrank stehe oder mir irgend etwas zu essen genommen habe, sitze ich davor und mir wird regelrecht schlecht. Ich habe dann sofort absolut keinen Appetit und bekomme so gut wie keinen Bissen runter. Muß mich regelrecht dazu zwingen, etwas zu essen.
    Habe auch schon ausprobiert, dann halt Sachen zu essen, wo ich in dem Augenblick gerade besonders drauf könnte - fehlanzeige, klappt nicht!

    Kann es sein, daß das eine Nebenwirkung vom Arava ist?? Fände das furchtbar, da es ja anscheinend endlich mal ein Medikament ist, was wirklich wirkt.

    lieben dank fürs lesen und auch schon fürs antworten,

    liebe Grüße,

    Speedy
     
  2. wanda

    wanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Hey Speedy!

    Mir geht´s im Momet ganz ähnlich... Ich habe einen super-
    empfindlichen Magen, mir ist oft schlecht und ich habe so
    gut wie keinen Appetit... Und das, wo ich normalerweise
    wirklich IMMER essen kann, vor allem alles, was süß und
    fettig ist... :) :) :)
    Ich nehme seit 2 Jahren MTX und Corti und denk mal, der Magen
    ist irgendwie etwas beschädigt dadurch???
    Werde mich jetzt mal nach einem guten Magenschutzmittel er-
    kundigen..vielleicht was Homöopathisches / Pflanzliches??
    Hoff, dass dann der Appetit wieder kommt...

    Freu mich, dass deine Therapie so gut anschlägt:D
    Alles Gute weiterhin und liebe Grüße!!!
    Wanda
     
  3. cecile.verne

    cecile.verne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kanton Fribourg, Schweiz
    Kenn ich nur zu gut!!

    Hallo Speedy

    Ich kenne diese Symptome unter Arava nur all zu gut!!!! Letzten Sommer hat es bei mir auch so angefangen. Zuerst bekam ich eine starke Abneigung gegen Fleisch. Es widerstand mir schon beim Gedanke daran, es essen zu müssen. Gut, das ging ja noch, ohne Fleisch kann man sich ganz gut ernähren. Mehr und mehr aber weitete sich die Abneigung aus und ich brachte, wie Du, kaum mehr einen Bissen runter obwohl ich im Magen ein Hungergefühl hatte. Zudem habe ich auch starke Magenschmerzen bekommen. Ich hab dann zunehmend auch immer stärkeren Durchfall bekommen. Ich verlor damit innert 3 Wochen 7kg Gewicht!! :( Trotz Magenschonmedikament blieb die Situation sehr prekär und der Rheumadoc musste das Arava drastisch wieder reduzieren (von 30mg tägl. retour auf 20mg täglich). Damit verminderten sich die Beschwerden von Seiten des Appetits, der Magenschmerzen und des Durchfalles.... aber die cP Krise liess nicht lange auf sich warten: 1 Woche später ging alles wieder von vorne los.
    Heute habe ich 20mg Arava 6 Tage, 40mg am 7.Tag, 20 mg Mtx, 100mg Chloroquin.... und ich hab immer noch keine Ruhe!! Der Appetit hält sich nach wie vor in Grenzen, Fleisch esse ich nur sehr, sehr wenig. Ich habe das Gefühl, dass ich mit dieser Medi-Dosis ziemlich am Limit der Verträglichkeit bin. Der Rheumadoc möchte gerne das Arava wieder erhöhen (da ich mit der höheren Dosierung 7 Wochen krisenfrei war!) aber ich fürchte, dass es dann mit dem Essen wieder schlechter geht.

    Sprich mit Deinem Rheumadoc über den Essproblem. Du bist nicht die einzige, der es unter Arava so ergeht.....

    Viel Glück und liebe Grüsse
    cecile.verne