1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Humiraspritzen stumpf?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Lecram, 3. Februar 2006.

  1. Lecram

    Lecram Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr!

    Hat jemand von euch zufällig auch erhebliche Probleme mit dem Spritzen von Humira?
    Eigentlich dachte ich ja, ich sei abgehärtet, was die Selbstinjektion angeht. So hatte ich nie/kaum Probleme mit Methotrexat und zuletzt ein Jahr Enbrel.

    Doch bei der ersten Spritze Humira musste ich etliche Mal neu ansetzen, weil es so stark schmerzte. Ich habe das Gefühl, die Nadel ist stumpf. Bohrte sich auch sehr schwer durch eine Mandarinenschale (habe ich im Anschluss getestet).
    Bin ich durch Enbrel verwöhnt, obwohl die Nadel von Humira eigentlich noch kleiner aussieht oder habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? :confused:

    Schöne Grüße
    Marcel
     
  2. cpschaf

    cpschaf Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Stumpfe Nadeln

    Hallo Marcel,

    ich finde auch, das die Nadel an der Humiraspritze etwas feiner sein könnte.
    Aber vielleicht muss das so sein. Ich bin seid 1971 Diabetiker und weiß, das es wesentlich bessere Nadeln gibt. Da ich mir wie andere auch Humira nur alle 14 Tage spritze, komme ich ganz gut klar mit den relativ stumpfen Dingern. Ich brauche beim einstechen nur etwas mehr Schwung.:rolleyes:
     
  3. Sabrina12682

    Sabrina12682 Ich sage was ich denke.

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    hey ihr beiden,

    und ich habe gedacht ich bilde mir das ein! aber wenn ihr das auch so empfindet, dann ist ja gut. :rolleyes:

    für mein empfinden könnte die nadel ruhig auch etwas spitzer sein, aber wie cpschaf schon schrieb, es ist nur alle zwei wochen, darum gebe ich mich damit zufrieden.

    lieben ggruß bine
     
  4. SuMiKo

    SuMiKo die knackige

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Also ich hab nix stumpfes festgestellt,
    alle 14 Tage, mit Schmackes in den Bauch und gut is.
    Nö, bei mir sind alle Humiraspritzen schön scharf.
    Versuch mal mit mehr power zu spritzen, vielleicht geht’s dann besser.
    Gruß SuMiKo
     
  5. wilma

    wilma in memoriam 24.11.2012 †

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Feldkirch
    Also ich empfinde auch ,dass Humiranadeln stümpfer sind , als die von Enbrel.
    Aber mir macht es auch nichts aus ,muss eben halt mehr drücken , aber Weh tut es mir nicht .

    Gruss Wilma
     
  6. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    Hallo Ihr Lieben,

    im Vergleich zu anderen Spritzen finde ich die Humiras auch als Stumpf ... weniger noch bei mir selber, als viel mehr, wenn ich Berlinchen "piekse".

    Leider gibt es bei Humira, im Gegensatz zum MTX, nicht die Möglichkeit, die Nadel zu wechseln :(

    Gruß Robert
     
  7. Nicole

    Nicole Katzenmama

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,

    bei Enbrel hatte ich gar keine Probleme, aber bei Humira sind die Nadeln sehr stumpf und dann brennt das Zeug auch noch so. Ich habe es schnell und langsam probiert weil ich auch noch sehr dünn bin und wenig Bauch habe. Aber abgesetzt hätte ich es deswegen nicht wenn es mir geholfen hätte.

    Gruß Nicole
     
  8. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ich kann nicht klagen. die nadel geht rein, wie in butter ;) . vielleicht solltet ihr es mit mehr schwung versuchen, und dem richtigen einstichwinkel (45°) beachten.
     
  9. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    Ich hab eben wegen der Nadeln einfach mal ne Mail an Abbott geschickt ... mal sehen, was ich als Antwort bekomme :D


    Gruß Robert
     
  10. dani

    dani ÖRL-Worker

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Donau in Oberösterreich
    Ha, kurios,

    wie Lilly sagt, ich muss auch genug Schwung nehmen :D und das macht mir auch nix. Nur muss man da aufpassen, dass man keine Ader trifft, dann seh ich wieder aus wie verprügelt ;)

    Nur beim Reindrücken lass ich mir seeeeeeeeeeehr viel Zeit, da dieses Serum echt toll zieht :( Wenn man das mit Metoject (MTX zum Spritzen) vergleicht, also das ging immer ruck zuck, denn da hat gar nix geziept.

    Muss auch sagen, dass ich mir in den Oberschenkel spritze, da ich fast keien Bauch habe :p ..........

    liebe Grüße
     
  11. adina

    adina Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,


    bin zwar in Punkto spritzen wirklich nicht wehleidig,mußte aber während meiner Humirazeit feststellen,daß ich für das spritzen im Bauch sehr viel "Kraft" benötigte.
    Den Versuch im Oberschenkel gab ich nach dem erstenmal gleich wieder auf,
    weil es etwas schmerzhafter war.

    Zu Enbrel hab ich keinen Vergleich,bekomme jetzt Remicade.

    Insulinpens sind dagegen jedenfalls Mückenstiche.

    LG adina :)
     
  12. Lecram

    Lecram Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure interessanten Berichte! :)

    Dann bilde ich mir das wenigstens nicht ein.
    Irgendwie geht das ja auch alle zwei Wochen mit dem Spritzen. Schließlich ist man ja froh, dass man überhaupt in den Genuss von Humira kommen darf. Doch ich wollte mich bloß absichern, dass ich nicht eine Fehlproduktion erwischt habe, weil ich es einfach nicht gewöhnt war mit Enbrel.

    Viele Grüße
    Marcel
     
  13. Tipp!

    Hallöchen mal wieder, ich habe auch festgestellt, dass Humira beim reindrücken des Serums sehr brennt, einmal hatte ich auch richtige Probleme, die Nadel reinzubekommen. Jetzt bekomme ich Enbrel - die Nadeln sind tatsächlich besser und das Serum brennt überhaupt nicht.

    Tipp: Die Stelle eine Weile vorher mit fetthaltiger Creme eincremen, das wirkt Wunder (da gehen die Nadeln bei mir wirklich rein wie Butter).
     
  14. Lecram

    Lecram Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Hi queeny!

    Dein Tipp ist zwar nett gemeint, aber: dann gehen nicht nur die Nadeln rein wie Butter, sondern auch unerwünschte Mikroorganismen. ;) die Oberfläche der Haut sollte vorher lieber nicht eingecremt werden. Am besten davor vollkommen unberührt lassen. Und natürlich darf auch eine Desinfektion mit dem beigelegten Tuch nicht fehlen.

    Sonst kann ich dir nur zustimmen: Enbrel ist gegenüber Humira Komfort pur. :D

    Schöne Grüße
    Marcel
     
  15. Also ich creme immer ein - ich hab noch keine Infektion bekommen. Desinfektion benutze ich natürlich auch.