1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Humira

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von matrose, 9. Dezember 2003.

  1. matrose

    matrose *Festlandmatrosin*

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgenland (Ö)
    Hallo an alle,

    hab heute die 2.Spritze Humira gespritzt.
    Die BSG ist tatsächlich auf 18/35, CRP 1,2 , Rheumafaktor auf 65.

    (Vorher BSG 65/89, CRP 1,2, Rheumafaktor 74).

    Wirklich super!!
    Waren alle heute auf der Rheuma-ambulanz sehr, sehr erfreut, daß es wirklich ziemlich schnell wirkt. (hoffentlich auch so bleibt u. die Krankenkasse keine Schwierigkeiten bei Bewilligung macht!!).

    Liebe Grüße an Alle



    :) :)
     
  2. sunrise2

    sunrise2 Guest

    hi matrose.

    wäre schön, wenn du mir mal sagen könntest ob es einem auch so ekelhaft sch.. geht wie beim MTX. Ich soll Humi auch bekommen, bin mir aber nicht sicher ob ich es will.

    l.g. sunrise
     

    Anhänge:

  3. matrose

    matrose *Festlandmatrosin*

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgenland (Ö)
    hi sunrise2,

    also ich hab es mir gleich das 1x selbst gespritzt. Hatte keine Schwierigkeiten beim Stechen, auch später an der Einstichstelle war absolut nichts zu sehen.
    Ich hab am 1Tag ein Stechen im li Handgelenk bemerkt, muß aber wirklich nicht damit zusammenhängen. Und ein bißl bemerkt man am Fuß (spritze nur in die Oberschenkel) ein taubes Gefühl, war aber auch nach ein paar Stunden weg.
    Sonst kann ich nur das allerbeste sagen, bis jetzt.

    Bei MTX (nehme 12,5mg/wo) hab ich am Anfang, jedes mal bei Dosis-Erhöhung auch alle möglichen Zustände gehabt. Schwindel, Übel, Durchfall - allgemein kaputt.....
    Nehme MTX immer noch und tägl. Movalis + 5mg Aprednislon.
    Ich hoffe doch sehr, daß der Rest irgendwann wegfällt und nurmehr Humira bleibt.

    Würde es an deiner Stelle unbedingt probieren. Es hilft bei 95 % d. Patienten bei CP.

    Hoffe es hilft dir auch !!!!
    Liebe Grüße

    :)
     
  4. sunrise2

    sunrise2 Guest

    hi matrose,

    danke ersteinmal.
    ich spritze mir MTX 25 mg und sonst bekomme ich noch diverse andere Mittelchen.
    Ich habe kein CP sondern ess. Kryo. Vasku. mit Nieren Herz und Gelenkbeteiligung.

    Habe 1 Jahr endox-Boli bekommen, bin aber schon x-Jahere erkrank.
    Vom MTX kann ich nur bestätigen was deu sagst.

    Außerdem hilft es nicht mehr 100 %ig und meine abwehr ist restlos im Eimer.

    werde noch mal mit meiner Ärztin sprechen.
    Vielleicht ist es ja wirklich besser, aber ob man dass schon nach 2 spritzen sagen kann?

    Ich wünsche dir viel erfolg mit Humira.
    Eine schmerzarme Adventszeit.
    biba
    sunrise
     

    Anhänge:

  5. matrose

    matrose *Festlandmatrosin*

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgenland (Ö)
    Hi sunrise2,

    bei Humira muß man das quasi nach 1 o. 2 Spritzen sagen können, so hat man es mir erklärt.

    Hilft oder hilft nicht!! Gibts kein Mittelding mit ein bißchen. (wirds in Ausnahmefällen sicher auch geben !!),

    Also, ich würd es an deiner Stelle wirklich probieren!!!

    Wünsche ebenfalls eine schöne schmerzarme, nebenwirkungsfreie Weihnachtszeit!!

    Liebe Grüße aus Wien
    :) :)
     
  6. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    hi sunrise,

    erkundige dich aber bitte mal ob es für deine erkrankung zugelassen ist. soweit ich weiss gibts humira bei cp. und evtl. bei pso arthritis die einer cp ähnlich ist. aber sonst???

    gruss kuki
     
  7. sunrise2

    sunrise2 Guest

    Hi Kuki,

    das weiss ich schon, aber da kaum noch etwas hilft, würde man es versuchen.
    Bisher war es immer so was be cp hilft ist für Vaskuliditen auch gut.

    Muss mich dafür leider in's Krankenhaus legen, sollte jetzt am 15.12. einrücken.
    Die spinnen doch über Weihnachten.
    Habe ich abgesagt. Obwophl es für meinen Geldbeutel besser gewesen wäre, denn mit der Zuzahlung bin ich durch in diesem Jahr. Na und was 2004 auf uns arme Socken noch alles zukommt :mad:

    Trotzdem danke für deinen Rat.

    Eine schmerzarme Zeit.
    l.g.
    sunrise
     

    Anhänge:

  8. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Humira Interessenten,
    ich nehme seit einem Jahr an der Studie teil. Habe schwere CP. Bei mir hat es nach der 1. Spritze gewirkt, aber insgesamt war die Verbesserung nur allmählich. Das hatte mir der Prof. auch vorausgesagt. Ein halbes Jahr ging es stetig berauf, ich habe meinen Lebensmut zurückgewonnen, konnte wieder etwas unternehmen. Fühlte mich gegenüber früher topfit. Nebenwirkungen hatte ich absolut keine, obwohl ich mit einer chron. Bronchitis Risikopatient bin. Den Bronchien ging es viel besser, da ich mich wieder bewegen konnte. Im Sommer hatte ich wieder einen Schub, der sich aber nur auf die rechte Hand beschränkte, während die linke sogar noch besser wurde. Trotzdem war meine Lebensqualität sehr gut.

    Ich habe einen Umzug in die Stadt geplant und durchgeführt. Leider hat es mich nun nach 1 Jahr Humira dann doch erwischt, die nervl. und körperl. Belastung durch den Umzug (habe zwar alles Schwere machen lassen) führten meines Erachtens zur Gürtelrose. Da musste ich 10 Tage in die Hautklinik, denn man hat noch keine Erfahrungen mit so einer geballten Ladung von Immunsuppressiva (Humira, Predniloson, MTX) und Gürtelrose. Ging aber gut, nur dass mir dort sozusagen im Bett 2 Sehnen der rechten Hand rissen. Die waren durch den Schub eben wieder so stark entzündet. Also von der Hautklinik in die Handchirurgie, MTX, Humira musste ich natürlich sofort nach Auftreten der Gürtelrose absetzen. Der Handchirurg hätte es am liebsten gesehen, wenn ich auch noch das Predniloson abgesetzt hätte. Die drei Medis verzögern natürlich die Wundheilung, und Cortison macht die Haut auch nicht gerade besser. Nun sind aber schon die Fäden gezogen und vor Weihnachten soll der Gips ab. Dann kann ich die geflickten Sehnen wieder trainieren.

    Heute hatte ich schon wieder eine MTX Spritze, aber geringer dosiert, nächste Woche darf ich wieder Humira spritzen. Das erste Mal auf Rezept. Ich bin privat versichert und muss das erst auslegen. Leider freut sich der Apotheker auch nicht mehr über mich, denn er bekommt nach der Reform nur 8€, obwohl eine Spritze etwas mehr als 1000€ kostet. Dafür muss er sie bei der Firma direkt bestellen, gekühlt lagern, mich anrufen, wenn sie eingetroffen ist . 8€ verdient er auch an einem gängigen Medikament. Ich hoffe, dass ich bei der Krankenkasse durchkomme. Aber Humira hat mir so geholfen, dass ich alles möglich machen will, damit ich es spritzen kann.

    @sunrise: Meinst Du, dass die Kasse Dir Humira ersetzt? Meines Wissens ist es nur für CP zugelassen und dann auch möglichst nur zusammen mit MTX. Bist Du vielleicht in einer anderen Studie?

    Beste Grüße von Susanne