1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Humira

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von annerose, 15. Januar 2005.

  1. annerose

    annerose Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Wer von euch hat Erfahrung mit Humira?
    Ich soll jetzt anstatt Enbrel Humira spritzen, kennt einer von euch den Unterschied?
    Wünsche euch ein schmerzfreies Wochenende
    Annerose
     
  2. dani

    dani ÖRL-Worker

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Donau in Oberösterreich
    Hallo Annereose!

    Wenn ein Biological wie bei Dir anscheinend Enbrel nicht genügend wirkt, so hat man die Möglichkeit auf ein anderes zu wechseln.

    Enbrel (wie auch Remicade) haben gegenüber Humira 1/4 % Mausproteine und Humira ist eben ein rein humanes Biological. Aus diesem Grund besteht auch die Möglichkeit, Humira als Monotherapie anzuwenden. Obwohl natürlich auch Humira in Kombination mit anderen Basismedikamenten (z. B. MTX) besser wirkt. Das heißt natürlich nicht, dass Du auf Humira ansprichst (was wünchenswert wäre) aber dieses Problem hat man ja bei allen Basismedis...Humira wird alle 14 Tage gespritzt, was gegenüber Enbrel sicher ein Vorteil ist. Es bestünde auch die Möglichkeit in kürzeren Abständen zu spritzen, um eine bessere Wirksamkeit zu erreichen wenn nötig.

    Habe selber Humira ca 1,5 Jahre gespritzt, aber nach ca. 1 Jahr ließ die Wirkung nach. Dies habe ich auch schon von einigen anderen Betroffenen gehört, die Humira anwenden. Würde Dir natürlich wünschen, dass dies nicht so ist!

    Unter "TIZ" kannstDu aber auch alles über TNF-a nachlesen wenn Du mehr zu Humira etc. wissen möchtest.

    liebe Grüße und alles Gute!!