1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Humira und Schmerzmittel!

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Koala, 5. November 2008.

  1. Koala

    Koala Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    hallo,

    ich spritze jetzt seid 3 monaten humira[​IMG] und bin eigentlich zufrieden mit der wirkung.

    meine schmerzmittel konnte ich schon reduzieren, aber mein rheumadoc ist nicht zufrieden mit mir[​IMG]

    vor humira, brauchte ich zum fentany 50, noch 3-4 mal in der woche jurnista 8mg.
    jurnista muss ich nicht mehr nehmen, aber ich nehme immer noch fentanyl 50. ich würde gerne weiter reduzieren, liege aber auf der schmerzskala zwischen3-4. mein schmerzdoc ist zufrieden, weil ich unter humira endlich stabil bin. vor humira war ich auf der schmerzskala zwischen 7-9.
    mein rheumadoc findet aber, das ich das fentanyl weiter reduzieren sollte.

    wie ist das bei euch?? braucht ihr bei der humira therapie noch schmerzmittel??

    würde gerne eure meinung dazu lesen
    besten dank
    koala
     
  2. MeikeC

    MeikeC Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Koala,

    ich spritze zwar kein Humira mehr, aber als ich es noch gespritzt habe, habe ich die ganze Zeit Schmerzmittel genommen (mind. 50mg Diclo). Bei mir sind aber auch Schulter und unteres Sprunggelenk daran schuld. Die sind beide kaputt und ganz ohne Schmerzmittel komme ich nie aus. Meine Toleranz zu Schmerzmittel ist aber auch inzwischen sehr hoch, weil ich es einfach leid bin Schmerzen zu haben! Also nehme ich lieber etwas und mir geht es besser damit.

    Viele Grüße, Meike
     
  3. negerkind

    negerkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Ich habe unter Humira und auch unter Enbrel weiterhin Schmerzmittel (die "geliebten" Ibuprofen 800) genommen. Lag wohl auch daran, das die TNF's nicht so gut wie gewünscht angeschlagen haben. Jetzt unter Mabthera bin ich es schon mehrere Tage ohne Ibu ausgekommen. Bin jetzt in der 8. Woche nach der Infusion und es wird offenbar immer besser.

    Schöne Grüße

    Chris