1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Humira und Röschenflechte?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von mawori78, 20. April 2007.

  1. mawori78

    mawori78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    ich brauche dringend eure Hilfe nachdem mich mein überaus hilfsbereiter Rheumatologe mal wieder im Stich läßt.

    Ich nehme seit Dezember alle 2 Wochen Humira (40mg Spritzen). Außerdem noch Ebetrexat.
    seit ca. 3 Wochen habe ich jetzt am Bauch, Rücken und etwas an den Oberschenkeln rote Punkte. Laut 2 Hautärzten ist das wohl eine nicht gefährliche Röschenflechte. Sie meinten auch das sie nicht glauben das das vom Humira kommt (ist die Frage wie sich Hautärzte hier auskennen).
    Naja mein Rheumatologe hat mich natürlich am Telefon nicht selbst beraten sondern mir durch seine Angestellte ausrichten lassen das ich bei einem Ausschlag vorbeikommen soll (von Röschenflechte hatte ich der Schwester nichts gesagt weil ich ja davon ausgegangen bin dass ich mit ihm telefonieren kann). Als ich ihr dann sagte das ich aber heute spritzen muß meinte sie nur das ich es dann halt mal "ausfallen" lassen muß. Das wiederrum schränkt ja wieder die Wirksamkeit ein und wenn es nicht sein muß will ich das natürlich nicht riskieren.

    Hat jemand von euch Erfahrung damit?

    Vielen DAnk im Voraus!!!!!!!!!!!

    Lg Manu
     
  2. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo manu,

    ich hab an sich keine ahnung von humira und den optionen, die es bei infektionen gibt.
    was ich dir aber sagen kann ist, dass bei der röschenflechte die ursache noch nicht 100%ig geklärt ist, man aber ein herpesvirus (das hat aber nichts mit der weitverbreiteten lippenherpes zu tun) dahinter vermutet. sie tritt zumeist bei jüngeren menschen (20-30 jahre) und bevorzugt im frühjahr auf und klingt binnen 3-6 wochen ohne weitere behandlung, so sie denn komplikationsfrei bleibt, ab.
    naja, weiss nicht, ob die tatsache, dass möglicherweise ein virus dahintersteckt, dich nun wirklich weiterbringt. vielleicht könntest du aber mal gucken, wie die komplikationen aussehen, die bei einer röschenfelchte auftreten können und die bei einem heruntergefahrenen immunsystem bei weiterbehandlung mit humira eher wahrscheinlich sind. je nachdem könntest du dann entscheiden, wie du vorgehst.

    lieben gruß und lass doch mal hören, wie sich die sache entwickelt.
    lexxus
     
  3. Tanja

    Tanja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Manu,

    ich spritze Humira seit ca. 3 Jahren und im letzten Jahr hatte ich einen hartnäckigen grippalen Infekt. Auf Anraten meines Rheumatologen habe ich die Humiraspritze ausgesetzt. Der Infekt klang dann schnell ab, dafür hatte ich aber einen leichten Schub. Ein nderes mal habe ich bei einem Infekt die Spritze lediglich um 1 Woche verschoben. Das hat gut funktioniert.

    Gute Besserung + liebe Grüße
    Tanja
     
  4. Kleene

    Kleene Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo Manu,

    ich habe am Mittwoch meine 3. Humiraspritze (Spritze auch alle 14 Tage) gesetzt. Seit letzter Woche Donnerstag hab ich am Hals und Dekoltee auch so nen komischen pickligen Ausschlag der auch ungemein juckt. War noch nicht beim Hautarzt weil ich hoffe das es von allein weg geht. Hab auch überlegt ob es vom Humira kommt. Seit gestern ist es aber auch nicht schlimmer geworden.
    Hast du eine Salbe bekommen die dir hilft?

    Gruß Kleene
     
  5. belladonna

    belladonna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2003
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Kiel
    Hallo,
    ich bekomme als Basistherapie seit 2003 Humira.
    Seit einigen Monaten beobachte ich folgendes:
    so ca. eine Woche nach der Spritze bekomme ich einen juckenden Hautausschlag. Erst nur ein bis zwei kleine Quaddeln wir ein Mini-Mückenstich, dann ganz viele an verschieden Stellen (jucken sehr). Nach 3 - 4 Tagen verschwinden die Stelllen dann wieder ganz.
    Das habe ich eher unregelmäßig, also nicht nach jeder Spritze.
    Bisher habe ich vergessen / verdrängt es meinem Doc zu erzählen. Beim nächsten Termin werde es das Thema mal ansprechen.

    LG
    bella
     
  6. mawori78

    mawori78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Hilfe!

    Zu den Fragen: ich habe zwar eine Salbe bekommen, aber angeblich helfen bei Röschenflechte keine Salben. Es geht dadurch nicht schneller weg. Man kann nur etwas gegen den Juckreiz machen, aber der ist bei mir zum Glück nicht schlimm.
    Ich gehe heute zum Arzt, mal sehen was jetzt rauskommt (wie ich den Arzt kenn wahrscheinlich gar nichts...)

    LG manu