1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Humira und MTX

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von kerstin67, 12. Mai 2005.

  1. kerstin67

    kerstin67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    erfurt
    Hallo Leute!
    Ich habe mal ein Frage an euch.Heute war ich beim Arzt und nachdem nun die Hand OP gut verlaufen ist soll ich nun einmal die Woche zu dem Humira zusätzlich 10 mg MTX nehmen.Das Humira wirkt ja leider nicht mehr so gut,spritze es gerade mal 1 Jahr.Hat jemand von euch Erfahrung mit dieser Kombination?:confused: Das MTX hatte ich auch schonmal, nur hat es da nicht geholfen und die Leberwerte waren auch nicht in Ordnung.Mal sehen was jetzt wird.weiß einer von euch was es dann noch gibt,falls das auch nicht wirkt?:( So wie ich den Arzt verstanden habe ist dann alles ausgeschöpft,und was dann? kann man sich dann nur noch den Strick nehmen?:mad:
    Ich hoffe ihr könnt mir einen Tipp geben.Ich wünsche euch eine schmerzfreie Zeit.
    lg Kerstin!
     
  2. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    also eins gleich vorweg - den Strick brauch und sollte niemand nehmen ... da gibts ja dann doch noch sehr vieles davor. ;)

    Ich benutze Humira und MTX in Kombi. Erst mit einer Dosis von 15 mg und nun nur mehr 5 mg. Ich habe Humira nie alleine benutzt, daher hab ich keine Erfahrung, aber soviel ich weiß und mir auch berichtet wurde, wirkt Humira in Kombination mit MTX einfach besser und intensiver. In dieser Hinsicht ist die Entscheidung des Arztes für eine Kombi-Therapie logisch sehr nachvollziehbar und auch vernünftig. Mich verwundert lediglich eine Wiedereinsetzung von MTX, wo du doch schon negative Erfahrungen mit Nebenwirkungen gemacht hast. Aber auch das muss nicht wieder so sein - und wer weiß, vielleicht bekommt dir die neue Kombi-Therapie so gut, dass du MTX reduzieren kannst und somit die NWs auch weniger werden.

    Ich wünsche dir, dass du mit dieser neuen Medikation gute Erfolge hast - sollte es nicht so sein, stehen dir noch andere Medis zur Verfügung - wenn du hier in RO ein wenig liest, wirst du sicher bemerken, dass auch viele Menschen verschiedenste Biologicas in Kombi nehmen oder zum Beispiel die bestehende Basistherapie mit etwas Cortison unterstützt wird und so ähnlich. Also nicht aufgeben - es findet sich immer ein Weg.

    Alles Gute
    Trixi
     
  3. kerstin67

    kerstin67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    erfurt
    @Trixi

    Das mit dem Strick war auch nicht so ernst gemeint;)
    Cortison nehme ich ja auch 7.5 mg am Tag.Ja man soll die Hoffnung nicht aufgeben und ich hoffe wirklich mal,das ich Erfolg damit habe und nicht wieder die ganzen Nebenwirkungen auftreten.
    Liebe Grüße von Kerstin!