Humira und leider noch Cortison

Dieses Thema im Forum "Biologika und niedermolekulare Wirkstoffe" wurde erstellt von LM219, 26. November 2016.

  1. LM219

    LM219 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Dezember 2014
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Hallo guten Abend,

    hab eine feste Diagnose uns war spondylarthritis mit peripherer gelenkbeteiligung, vor 4 Monaten wurde ich auf Humira eingestellt, vertrage es gut, allerdings wirkt dies nur auf dem Rücken und leider nicht auf die Gelenke. Muss leider weiter hin 7,5mg cortison nehemen, weil ohne cortison sich die Knie und Ellbogen wieder entzünden. Ich will unbedingt weg von cortison... aber was bleibt mir übrig
    Nehme zusätzlich aroxia 90 mg...
    Könnt ihr mir weiterhelfen?
     
  2. norchen

    norchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    384
    Ort:
    Thüringen
    Hallo LM219,

    Ich spritze seit Oktober 2015 humira und auch ich hatte ständig Entzündungen in Sehnen und Gelenken. Daraufhin kam MTX 10mg dazu und schon wurde es deutlich besser...Was in meinem Fall aber nicht bedeutet das ich ohne Cortison auskommen...5mg täglich sind trotzdem dabei...
    Aber es wurde mit mMTX deutlich besser

    Und jetzt nach über einem Jahr und zweimaliger Pause wg Infekten wirkt es leider auch an den ISG nicht mehr so wirklich...
     
  3. LM219

    LM219 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Dezember 2014
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Leider vertrage ich kein Mtx, hab es vor Humira bekommen.
    Hab auch leflonomid mal bekommen und das hat auf die Gelenke Gelenke geholfen, leider wurde das abgesetzt, weil meine Füße gekrippelt haben.
    Mehr bleibt jetzt denke ich nicht übrig, außer cortison in hohen Dosen. :((
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden