1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Humira und Flug

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Trixi, 30. August 2004.

  1. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    An alle Humira-Anwender:

    Ich fliege mit der Iberia in knapp zwei Wochen nach Sevilla. Es lässt sich nicht umgehen, dass ich eine Fertigspritze mitnehmen muss. Nun habe ich schon zigmal mit der Iberia telefoniert um eine Mitnahmebewilligung zu kriegen - doch die stellen sich wirklich saudumm an (sorry meine Ausdrucksweise aber ich bin schon ganz entnervt) Irgendwie schaffen die es nicht mal sich ordentlich über dieses Medikament kundig zu machen und meine gefaxten Unterlagen (Beipackzettel, ein Zertifikat der emea über die Zulassung in der EU usw) reichen denen nicht.

    Daher meine Frage: Hat jemand schon mal eine andere Möglichkeit gefunden Humira per Flug mitzunehmen? Es muss doch eine Möglichkeit geben, diese blöde Fluggesellschaft zu umgehen.

    Ich hab nämlich noch dazu das Problem, dass mein Rheumadoc nicht erreichbar ist und mein Hausarzt auf Urlaub ist - also erwirke ich vermutlich auch nicht rechtzeitig ein deutsch/englisches Attest.

    Hat jemand eine Idee???

    lg
    Trixi
     
  2. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Trixi,
    ich würde mir da gar nicht so große Sorgen machen. Ich hatte mir extra vorher noch ein Attest vom Rheumadoc geholt, allerdings nicht übersetzen lassen. Die Spritzen (Humira und MTX) hatte ich mit zwei Kühlakkus in der Kühltasche der Firma Abbot (hast Du auch so eine bekommen?). Die habe ich in meinen Handgepäcksrucksack getan. Außerdem muss ich immer noch ein tragbares Inhaliergerät mitnehmen. Das ist für die Sicherheitsleute viel interessanter. Das muss ich sehr oft auspacken, manchmal auch nicht. Die Nadeln erscheinen wohl gar nicht auf dem Röntgenschirm. Wen soll man damit wohl abstechen? Giftspritze? Mein Prof. fand die Bitte nach einem Attest etwas lachhaft. Solange Du nicht in die USA reist, würde ich es drauf ankommen lassen. Packungsbeilagen mitnehmen! Übrigens ich bin mit Air France von Hamburg über Paris nach Bordeaux geflogen. Am wenigsten intensiv waren die Kontrollen in Paris. Die Kontrollen werden ja immer von den Sicherheitsbeamten de jeweiligen Flughafens durchgeführt, nicht vom Personal der Fluglinie.
    Nur Mut! Eine schöne Reise wünscht Dir Susanne
     
  3. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    @ susannegru

    Ja du hast recht. Mittlweile bin ich so entnervt, dass ichs auch wirklich drauf ankommen lassen werde. Ich hab halt ein bissl ein mulmiges Gefühl, weil die Dinger so superteuer sind und ich da halt keine Spritzen verschwenden darf. Ich denk halt immer an die Situtation bei meiner Reise durch Namibia, als die Typen bei der Ausreise, meine Mini-Schere aus meinem Mini-Nähzeug forderten und in hohem Bogen in den Mülleimer schmissen. Wenn die das mit meiner Humira-Spritze machen, zuck ich aus :D

    Ich flieg einfach - werd mir meinen Urlaub deshalb sicher nicht verderben lassen :D

    lg
    Trixi
     
  4. bea949

    bea949 Guest

    Hi Trixi

    Ich wuerde es nicht darauf ankommen lassen.Diese kleinen Dinger like Schere nagelknipser spritzen und anderes sind sehr geeignet einen Menschen zu toeten, da kann blut daran sein das mit Aids infektet ist und als erpressung eingesetzt werden kann.

    Ich wuensche Dir einen erholsamen Urlaub

    Bea!
     
  5. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Ablenkung

    ... ich hab fünf künstliche Gelenke, die jeden Metalldetektor auf Flughäfen laut aufschreien lassen. Die Typen da sind dann meist derart irritiert, dass sie mich völlig perplex weiterlaufen lassen. Vielleicht kann ich dadurch von der Spritze ablenken ... :D :D :D

    lg
    Trixi
     
  6. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Ruhig Blut,
    ich habe insgesamt 5 Röntgenkontrollen damit passiert, in keiner sind sie aufgefallen. Nur keine Panik. Du fliegst ja innerhalb Europa! Dann holst Du den Beipackzettel raus. Als ich das erste mal mit meinem neuen trgbaren Inhaliergerät flog, war gerade Terrorwarnung. Das Gerat erscheint im Gegensatz zu normalen Akkus ungewöhnlich groß und schwarz auf dem Röntgenschirm. Ein junger Bundesgrenzschützer kriegte es mit der Angst, obwohl ich ihm das Gerät nebst Medikamenten erklärte. Er holte den Chef. Dann konnte ich weitergehen. Wiegesagt, eine Schere oder Nagelpfeile erscheinen auf dem Röntgengerät ganz deutlich. Aber diese winzige Nadel, die mir schon bei ungeschicktem Abziehen der Gummikappe verbogen ist, scheint dort gar nicht abgebildet zu werden. Also im Notfall nach dem Sicherheitschef fragen, wenn sie denn gar nicht wollen, was ich mir nicht vorstellen kann. Bei Aids müßte dann ja wohl schon Blut in der Spritze sein. Also nicht verrückt machen lassen. Gruß Susanne
     
  7. Paris

    Paris Fan vom kleinen Prinzen..

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Fliegen mit Spritzen....

    Also, ich habe das Theater auch jedesmal auf mich genommen, vorher nachzufragen...sagen können die einem nie was. Ich hatte dan einfach immer ein Attest, auch auf Englisch dabei (gibts auch irgendwo hier im Forum, such mal nach Spritzen und Fliegen) und bin NIE kontrolliert worden!!!! Auch nicht bei Flügen in die USA. UNd daberi hatte ich die Enbrel-Spritzen auch immer samt Nadeln und Kühlakkus im Handgepäck. Also, vorsichtshalber Attest, Spritzen in Original-Packung und dann sollte nix schief gehen.
    Liebe Grüsse, paris
     
  8. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Danke

    ... für eure Ratschläge. Mir ist das mittlerweile eh ziemlich egal, ich geh damit einfach durch, nehme meine Ausweise mit und irgendeinen Attest den ich noch habe und basta. Klappt meist so und hatte - außer mit eben dieser kleinen Schere - noch nie Probleme. Ich hab mich anfangs einfach nur fürchterlich aufgeregt, weil die Typen bei der Iberia so dämlich sind und ich von denen immer nur Aussagen hörte wie ".. das dürfen Sie nicht!".

    lg
    Trixi