1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Humira und Arava

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von lolle, 9. September 2016.

  1. lolle

    lolle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der goldenen Wetterau
    Hallo in die Runde,

    lang lang ist es her das ich hier was gepostet habe:rolleyes:aber mein Rheuma hatte sich weitgehen dank Humira verabschiedet:Daber jetzt ist es leider wieder zurück gekehrt,bin völlig daneben,komme grade aus der stationären Behandlung. ich soll jetzt zusaätzlich zu Humira auch noch Arava nehmen,hat jemand damit Erfahrung gemacht?
    Bin für jede Info dankbar.

    Herzlichst
    lolle:o
     
  2. Franzi1987

    Franzi1987 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiberg, Sachs
    Hallo Lolle,


    ich hatte vor Jahren mal Humira, was mir damals super geholfen hat, nur die Schmerzen beim Einstich hatten mich gestoert. Arava hatte ich auch ca. 2-3 Jahre. Das hat bei mir nicht genuegt, ich hatte es in Kombi mit MTX 15mg. Zudem hat es bei mir auch Depression als Nebenwirkung hervorgerufen, natuerlich erst nach einiger Zeit der Einnahme. (Das MTX hatte ich schon lange davor und danach, also kann es nur das Arava gewesen sein, lt. meiner damaligen Rheumatologin auch eine bekannte Nebenwirkung).

    Ich kenne ja nicht deine Geschichte von daher wuerde ich es schon von verschiedenen Faktoren abhaengig machen, z. B. wie sonst so der Gemuetszustand ist oder oder...
     
  3. lolle

    lolle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der goldenen Wetterau
    Arava

    Hallo Franzi,

    danke für deine Antwort. Ich hatte Arava auch schon vor Jahren mal. Wurde abgesetzt wegen nicht ausreichender Wirkung. Humira vertrage ich gut,aber es schwächelt jetzt nach 6 jahren etwas. Arava soll es unterstützen. Bin gespannt.

    Herzlichst
    lolle
     
  4. gast123

    gast123 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Geht denn das durch beim medizinischen Dienst?

    Ich nehme Arava und Humira seit Jahren, das funktioniert bestens und mit wenig Nebenwirkungen.
    Nun ist mein alter Arzt in Rente, und der neue schockte mich mit der Tatsache, dass im Jahr 2008 die Kassen diese Kombination als unwirtschaftlich abgelehnt haben, weil es keine Studie gibt.

    @lolle
    Habt ihr eine Einzelfallprüfung durch den Medizinischen Dienst der KK beantragt?
    Und wenn ja, war der Bescheid positiv und wie lange hat es gedauert?
    Ich schiebe gerade Panik, dass mein Antrag womöglich abgeleht wird, und es ist doch das einzige, was mir hilft.
    (Von möglichen Regressansprüchen fange ich gar nicht an...)
    LG
     
  5. gast123

    gast123 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Alles gut

    Heute habe ich von meiner Krankenkasse die Zusage für die Kostenübernahme erhalten.
    Das ging doch relativ schnell, und nun sind wir auf der sicheren Seite.
     
  6. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    gast, es freut mich sehr für dich das die Übernahme genehmigt wurde.
    Was sagt uns das, niemals aufgeben.

    Alles Gute wünscht dir Johanna aus Hamburg, und gutes Gelingen!