1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Humira mit auf Fernreise

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von bechtiina, 11. Juni 2010.

  1. bechtiina

    bechtiina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,

    ich habe letzte Woche mit Humira angefangen (alle 2 Wochen Spritze + tägl. Piroxicam).
    Ende des Monats steht eine Fernreise nach Bali an und nun habe ich das Problem mit meinem Spritz-Rythmus. Ich
    müsste müsste mir 5 Tage nach Ankunft eine Spritze verpassen.

    Hat oder hatte jemand einmal ähnliches Problem?

    Ich würde gerne darauf verzichten, die Spritze mitzunehmen, da wir auf der Hinreise etwa 20 Stunden unterwegs sein werden und die Kühlkette ja nicht unterbrochen werden darf. Hält das "Kühlkit" von Abott denn so lange durch? Das halte ich nämlich für sehr unwahrscheinlich.

    Meinen Doc erreiche ich nicht (er hat Urlaub...). Ich würde mir die Injektion gerne erst nach dem Urlaub setzen, aber ob das so gut ist da ich ja gerade erst mit der Therapie angefangen habe? Wenn ich pausiere, bis
    ich wieder zuhause bin wäre der Rythmus nicht 14 Tage sondern 24 Tage? Ob das weiter schlimm wäre?

    Viele Grüße,
    Ina
     
  2. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    nein, das Kit ist für max 2 Stunden gedacht. Und die Gefahr ist groß, dass es einfriert, wenn du es im Flugzeug zur Kühlung ab gibst. Ich habe damals langfristig bei jeder falligen Spritze voher einen Tag verschoben, so dass ich nicht in der Urlaubszeit spritze mußte.

    Selbst wenn du es unbeschadet bis zu Reiseort schaffen würdest, wird es kritisch was die Kühlschränke vor Ort an geht. Eine Minibar schafft die 8 Grad nicht!

    LG
     
  3. mike73

    mike73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wesel
    Hallo zusammen,
    Ich bin zur zeit in Kur und Reise am Dienstag ab :D Die Reisedauer beträgt ca.5 stunden . Jetzt habe ich die Kühltasche sowie die beiden Akkus von Humira,zusätztlich habe ich mir ein kleines Thermometer gekauft.Nun habe ich getestet,mit zwei Akkus habe ich keine 8°c geschafft:confused: nun habe ich noch zwei Akkus dazugekauft und wieder ausprobiert und siehe da mit Vier Akkus schaffe ich die 8°c über 5h :top::top:
    Also man muss Testen was da so geht,was ich als witz empfinde das die beiden mitgelieferten Akkus nicht ausreichen :eek: Waren ja beim Starter Set dabei,und hätte ich jetzt Blind vertraut wäre das flüssige Gold ewentuell IA :mad:
    @Melanie ,das auf längerem Zeitraum verschieben ist ein guter Tipp,weil ich fliege im Oktober nach der Türkei für eine Woche,wo ich natürlich Spritzen muss,aber wenn ich jetzt anfange so wie du sagtes reicht die Zeit dicke aus.
    Wird wohl nichst ausmache wen man immer einen tag verschiebt oder ???
    Gruss aus Bad Kreuznach Mike :a_smil08:
     
  4. bechtiina

    bechtiina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Infos :top:
    Ich werde Humira wohl besser zuhause lassen. Die nächste Injektion werde ich etwas hinauszögern, damit der Abstand zur nächsten Injektion nicht ganz so groß ist.

    Viele Grüße,
    Ina
     
  5. Gabi Kemnitz

    Gabi Kemnitz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Hallo liebe Ina,

    es ist nicht die Temperatur alleine, Du musst Dich auch um die Genehmigung bei der Flug- bzw. Reisegesellschaft kümmern, die Spritze mitnehmen zu dürfen. Bei Humira geht das relativ gut, denn die haben das notwendige Formular mehrsprachig zur Verfügung, man muss sich nur frühzeitig genug bei der Airline darum kümmern. Dieses Problem gilt übrigens für die allermeisten Medikamente die in Fertigspritzen transportiert werden. Soweit ich weiß - ein Kollege hat das mal berichtet - müssen sogar die Diabetiker für Pens so etwas vorlegen.

    LG Gabi (bibi ro-lerin seit 06/2003)
     
  6. DarkMoon

    DarkMoon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Garbsen bei Hannover
    Hi Zusammen,
    vor 1-2 Jhren bin ich nach Tunesien mit Humira mir ht für den Zoll etc. eine Bestättigung vom Doc gereicht, dass ich uf das Medikament angewiesen bin. Und,dass mit der Kühlung ging auch alles Gut, da ußte ich nicht dass man auch verschieben kann. War da noch Frischfleisch.

    LG Chrissie.
     
  7. Tanja

    Tanja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ich plane meine Humiraspritze so, dass ich am Tag der Abreise mir die Spritze gebe und dann nach ca. 14 Tagen, wenn ich wieder Daheim bin, die nächste Spritze. Das setzt natürlich einige Wochen Planung voraus. Ich versuche dann über mehrere Wochen die Spritzabstände entweder jeweils um einige Tage hinauszuzögern oder zu verkürzen. Je nach dem was besser passt.

    Grüße

    Tanja