1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Humira... jetzt wieder leichte Schmerzen

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von mawori78, 21. Februar 2007.

  1. mawori78

    mawori78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich habe chronische Polyarthritis und bekomme seit ca. 2 Monaten Humira. Ich hatte danach auch keine Schmerzen mehr. Jetzt allerdings habe ich im Handgelenk wieder leichte Schmerzen. Ist das ein Anzeichen dafür dass das Humira nicht (mehr) wirkt oder kann es eine Art Wetterfühligkeit sein (momentan ist es ja heute kalt, morgen warm, dann wieder kalt...)?

    Vielen Dank für eure Hilfe schon im Voraus!!!!
     
  2. mawori78

    mawori78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hm also das Problem mit dem Monatszyklus hab ich nicht. Ich bin wohl auch schon etwas panisch weil mein rechtes Handgelenk ziemlich zerstört ist. Und mich hat es halt gewundert weil ich gleich nach der ersten Spritze wirklich gar keine Schmerzen mehr hatte.
     
  3. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Hallo mawori78!

    Ich bekomme Humira jetzt schon 9 Monate. Bin allerdings auch nicht komplett schmerzfrei dadurch. Ist zwar im Gesamten besser, aber 100% zufrieden bin ich noch nicht. Bekomme jetzt noch zusätzlich MTX. Mal sehen in wie weit dass die Situation noch verbessert. Allerdings weiß ich nicht ob es nicht doch utopisch ist, komplette Schmerzfreiheit zu erwarten (erhoffen).
    Das wär vielleicht noch mal eine Umfrage bei RO wert. Mich würde es interessieren, wieviele User hier tatsächlich durch ihre Medis Schmerzfrei sind.... :confused:

    Wetterfühlig bin ich auch. Merke dass grad bei so einem "Hamburger-Shit-Wetter" ;) dass ich vor allem morgens schlechter aus dem Bett komme.

    Sprich auf jeden Fall nochmal mit deinem Rheumatologen, vielleicht empfielt er dir ja auch ein Kombipräperat zu Humira dazu.

    Ich drück dir die Daumen!

    Liebe Grüße, Julia
     
  4. belladonna

    belladonna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2003
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Kiel
    Hallo,
    ich bekomme Humira seit Mitte 2002 und bin sehr happy damit, d.h. weitestgehend schmerzfrei.
    Aber immer am Ende eines Spritzenintervalles "quietscht" es schon mal hier oder da.
    Meine Probleme mit Durchfall / Blähungen etc. werden dann auch wieder stärker.
    Das hängt aber auch oft mit dem Wetter und Stress etc. zusammen.

    lg

    bella
     
    #4 21. Februar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2007
  5. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    also MTX gehört zur Humira Therapie dazu, weil es die Antikörperbildung gegen Humira unterdrücken soll.

    Dass ich MTX weiter nehmen sollte, obwohl es ja so gut wie gar nicht bei mir gewirkt hatte und Humira so gut, hat mich natürlich damals stutzig gemacht.

    Ich habe damals (Nov. 02) schon eine erste Erleichterung nach der 1. Humira Spritze gefühlt, aber bis die entzündungshemmende/schmerzstillende Wirkung eintrat, hat es allerdings Monate/Jahre gedauert! Zuvor war ich war froh, dass ich überhaupt noch kriechen konnte. Bis sich meine Hände auf Normalmaß zurückgeschrumpft haben, hat es 3 Jahre gedauert. Nach 4 Jahren konnte ich endlich die Schmerzmittel ausschleichen, Predniloson langsam runterfahren. Was man nicht unterschätzen darf: die rheumatische Therapie ist eine langzeittherapie! Geduld wünscht Euch Susanne
     
  6. mawori78

    mawori78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure Hilfe! MTX bekomme ich auch. Seit Humira aber nur noch 10 statt 15mg pro Woche. Momentan habe ich das aber wieder auf 15 hochgesetzt weil mein Handgelenk wieder dermaßen schmerzt...

    Aber wenn man das über Humira so liest dann sollte die Wirkung spätestens nach einem halben Jahr eintreten. Was dann nicht ist wird wahrscheinlich auch nicht mehr.

    Für mich ist es deswegen schlimm, weil es ja schon gewirkt hatte...
    Naja ich spritze immer freitags habe aber nicht gewußt das die Apotheken das Zeug freitags nicht mehr bestellen können (zumindest in Österreich nicht). Ich hatte also bereits 4 Wochen regelmäßig gespritzt, dann (wg. der Apotheke) erst wieder am Dienstag zwei Wochen später, dann am übernächsten Freitag und jetzt aber schon wieder 4 Wochen regelmäßig. Kann das damit zusammenhängen? Hm eigentlich auch nicht weil die erste Wirkung war ja gleich nach der ersten oder zweiten Spritze... :confused:
     
  7. Ellen

    Ellen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    kleiner Ort in Mittelhessen
    Nach 17 jähriger Rheuma-"Karriere" und viiiiielen fehlgeschlagenen/unzureichenden Basis-Therapien bekomme ich nun seit ca. 1 Jahr HUMIRA 40mg alle 2 Wochen zzgl. 10mg MTX pro Woche.

    Nach 2-3 Wochen wurden meine rheumatischen Beschwerden schon viel, viel besser und auch die Psoriasis ist so gut wie weg.

    Auch bei mir zieht und zwickt es trotzdem immer mal wieder, ob aus Wetterfühligkeit oder aus anderen Gründen?! Keine Ahnung!
    Weil ich aber fast alle Rheuma-Medis durch habe, habe ich natürlich auch Angst, dass ich auf HUMIRA nicht mehr ansprechen könnte.....Ich hoffe aber einfach auf das Beste!!!

    Viele Grüße
    Ellen