Humira bei Morbus Bechterew

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Feechen, 12. Dezember 2016.

  1. Feechen

    Feechen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Dezember 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,bin hier ganz neu und hoffe auf eure Erfahrungen . Habe seit ca.30 Jahren Bechterew wurde aber erst vor 3Jahren festgestellt und kam zu einem Rheumatologen, der mir jetzt wegen ständiger Schmerzen im Rücken und in den Gelenken Humira geben will. Bin aber etwas vorsichtig da ich vor 16 Jahren einen Herzinfarkt hatte und Angst habe das mit Humira das ganze noch mal passieren kann. Worauf ich keine Lust habe . Ich denke halt an die Nebenwirkungen. Würde mich über eure Meinungen freuen
     
  2. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg


    Hallo Feechen sei willkommen, hier im RO ich bin auch Morbus Bechterew Patient und habe dir
    eine PN zukommen lassen.

    Ich wünsche dir hier einen wunderbaren Austausch.

    Johanna aus Hamburg
     
  3. moi66

    moi66 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    95
    Hallo Feechen,
    auch von mir ein herzliches Willkommen.
    Ich habe ebenfalls einen MB, werde auch seit 2 Jahren (mit einer kurzen Unterbrechung) mit Humira behandelt. Allerdings habe ich keine Herzerkrankung in der Vorgeschichte.
    Bei mir wirkt das Humira aktuell sehr gut am Rücken, und ich kann eigentlich nicht von Nebenwirkungen berichten.
    Ich habe mich mit der Entscheidung für das Humira sehr schwer getan, denke jetzt aber, dass es die richtige Entscheidung FÜR MICH war. Das ist die Crux - es gibt kein grundsätzliches Richtig oder Falsch, sondern nur persönliche Entscheidungen.
    Kannst Du evtl. einen Kardiologen befragen, wie das Risiko für Dich einzuschätzen ist?
    Viele Grüße
    Moi
     
  4. M. Berti

    M. Berti Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12. Juni 2012
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Österreich
    Hallo- und herzlich Willkommen,

    kann Moi nur Recht geben- es gibt bei diesem Medikament kein Richtig oder Falsch. Die Entscheidung für evtl. Risiken muss jeder für sich alleine entscheiden.

    Ich kann dir nur sagen, dass Humira für MICH persönlich das Beste ist was mir je passiert ist quasi. Die beste Entscheidung meines Lebens.
    Ich habe lange Zeit damals mit mir gerungen ob ich damit anfangen soll oder nicht. Ob es mir wirklich sooooo schlecht geht dass ich es riskiere, oder nicht.
    Tatsächlich war ich vom ersten Tag an, also von der ersten Spritze an schmerzfrei, womit ein neues Leben für mich begann.
    Ich habe keinerlei Nebenwirkungen. Seit über 10 Jahren schon.

    Da ich aber auch andere Patienten kenne die dieses große Glück nicht haben, kann ich es dir also nicht wirklich empfehlen, sondern einfach nur "raten" es auszuprobieren - und wenn du es wirklich nicht verträgst, wieder damit auf zu hören.
    Alles Gute!!
    lg Berti
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden