1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hühnerbrust mit Erdnüssen und Chili

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von gisela, 25. Januar 2004.

  1. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo an alle Asia-Fans,
    habe mal wieder ein neues Rezept ausprobiert. Viel Spaß beim Nachkochen und Schlemmen.

    Hühnerbrust mit Erdnüssen und Chili

    Zutaten für 4 Personen:
    600g Hühnerbrust
    2 frische rote Chilischoten
    1 Bund Petersilie
    1 Eiweiß
    1 gestrichener TL Speisestärke
    1 EL Sojasoße
    1 getrocknete Chilischote
    2 Stangen Lauch
    1 EL Erdnusscreme
    200ml Hühnerbrühe
    50g Erdnusskerne
    3 EL Öl, Salz, Pfeffer

    1. Hühnerfleisch in Würfel schneiden. Eiweiß mit Sojasauce und Stärke glatt rühren, getrocknete Chilischote zerreiben und untermischen. Unter die Hühnerwürfel mengen.

    2. Lauch putzen, längs halbieren und waschen. Schräg in ca. 3 cm breite Streifen schneiden. Frische Chilies waschen, entkernen und in feine Streifen schneiden. Erdnusscreme mit Brühe glatt rühren. Erdnüsse grob hacken.

    3. Wok erhitzen, Erdnüsse darin ohne Fett unter rühren anrösten, wieder herausnehmen. 1 EL Öl im Wok erhitzen. Lauch und frische Chilies darin unter rühren ca. 1 Min. anbraten, herausnehmen.

    4. Restliche 2 EL Öl im Wok erhitzen. Hühnerbrustwürfel darin 2- 3 Min. anbraten. Sauce (Brühe mit Erdnusscreme ) dazu geben, alles ca. 5 Min. bei mittlerer Hitze ziehen lassen. Lauch untermischen und heiß werden lassen. Salzen und pfeffern, mit Erdnüssen und Petersilienblättern betreuen.

    Mit Reis servieren.

    Liebe Grüße aus dem verschneiten Nürnberg
    gisela
     
  2. sunrise2

    sunrise2 Guest

    lecker!!

    Liebe Gisela,

    habe mir dein Rezept gleich kopiert, klingt ja lecker.

    bis bald
    ganz liebe Grüße
    sunrise
     

    Anhänge:

  3. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Wie wär's mit "Verrücktes Huhn"?

    Dieses Rezept stammt aus einem Volkshochschulkurs:

    Verrücktes Huhn (guaiwei ji)


    (Herkunft: Kit Ying, VHS Kurs 1 )

    Zutaten: 4 Personen
    Eigentlich heißt das Gericht auf chinesisch "seltsam schmeckendes Huhn", das ist aber ganz positiv gemeint. Der Geschmack ist eine Mischung aus süss, scharf, sauer und "ma" - das ist die leicht kitzelnde Schärfe, die Sichuan-Pfeffer im Mund hervorruft - die sich gegenseitig nicht unterdrücken sondern köstlich ergänzen. Das Gericht wird kalt, aber als Hauptgang serviert.

    Im Originalrezept wird ein ganzes Hähnchen verwendet, das nach dem Kochen entbeint und zerteilt werden muß.



    ca. 500 g Hähnchenfilet
    2-3 EL Chiliöl
    2 EL Sojasoße
    1 EL Zucker
    2 EL Essig
    2 EL Sesampaste
    3 EL gerösteter Sesam
    gerösteter und gemahlener Sichuanpfeffer

    ½ EL Sesamöl

    4 Frühlingszwiebeln



    *****-----------------------ZUBEREITUNG----------------------------

    Das Hähnchenfilet säubern, mit kaltem Wasser aufsetzten und auf mittlerer Flamme ca. 15- 20 Minuten kochen bis es eben gar ist. Inzwischen die Frühlingszwiebeln in feine, ca. 6 cm lange Streifen schneiden und als Bett für das Hühnerfleisch auf einer Platte anrichten .

    Sesamkörner und Sichuanpfeffer nacheinander im Wok ohne Fett anrösten. Vorsicht, damit sie nicht verkohlen! Sichuanpfeffer im Mörser zerstampfen.

    In einer Schüssel Sojasoße, Zucker, Essig, Sesampaste, Sesamkörner, Sichuanpfeffer, Sesamöl und Chiliöl zur "seltsamen" Soße gleichmässig verrühren. Das Huhn mit kaltem Wasser abschrecken, wenn es abgekühlt ist, in ca. 1 cm dicke Stücke zerpflücken, auf dem Bett aus Frühlingszwiebeln anrichten und die Soße darübergießen.




    Guten Appetit
    wünscht
    Melisandra
     

    Anhänge:

  4. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Melisandra,
    danke für das Rezept. Klingt interessant...... Ich habs mir kopiert und probier das bestimmt mal aus.

    Liebe Grüße
    gisela
     
  5. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land

    Anhänge:

  6. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Melisandra,
    der Link ist ja toll. Danke. Habe Ihn mir gleich zu meinen Favoriten abgespeichert.

    Liebe Grüße aus dem kalten Nürnberg
    gisela