1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hüftschmerzen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Lynni75, 4. März 2012.

  1. Lynni75

    Lynni75 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe seit einigen Monaten Schmerzen in der rechten Hüfte. Es fühlt sich an wie ein brennender Schmerz. Was kann das nur sein? Kann es etwas mit meiner chronischen Polyarthritis zu tun haben? Ich war schon beim Doc, aber er meint es kann nichts Schlimmes sein, weil ich sehr beweglich bin.

    Grüße Lynni :)
     
  2. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    hallo,

    der Doc ist wohl ein Witzbold (Ironie) :(

    hat er einen Ultraschall gemacht oder geröntgt? Es kann aufgrund der cP eine
    Entzüngung vorliegen, die auf einen Nerv drückt. Das äussert sich bei mir jedenfalls mit brennenden Schmerzen, Bewegungseinschränkungen habe ich damit nicht wirklich.
    Notfalls lasse mal beim Neurologen draufschauen.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  3. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    also, Lynni,

    das ist sehr unangenehm......

    hatte bzw. habe immer wieder mal für längere Zeit solche schmerzen, wie du sie beschreibst und bei mir ist endlich nach längerem "Bursitis", d.h, Schleimbeutelentzündung diagnostiziert worden-


    blöd, sehr schmerzhaft und hartnäckig... ich kühle imer wieder mal mit eisbeutel...

    viele liebe grüße von mni
     
  4. roco

    roco Guest

    wo genau sitzt dieser "hüftschmerz"?

    ich hab da immer so meine probleme, zb. wenn vom hüftumfang die rede ist. die schwester bei dem einen arzt misst immer den hüftumfang, aber nicht an der breitesten stelle, wie ich immer dachte, sondern über dem beckenknochen, also eigentlich die schmalere stelle zwischen ober- und unterkörper...

    genau da tuts mit auch schon seit tagen wehe, ein dumpfer, drückender schmerz, oft mit stichen und dem gefühl, als ob es zeitweise kanz heiss wird mit brennen...

    ich dachte eher an die nieren, aber mein urin ist bis jetzt in ordnung (habe eigne sticks)... übel is mir auch ständig...

    lg roco
     
  5. Hexchen76

    Hexchen76 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2012
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westmünsterland
    Es sollte bei dieser Art Beschwerden auf jeden Fall eine Ultraschalluntersuchung des Hüftgelenks vorgenommen werden. Ich begann meine cP-Karriere mir einer beidseitigen Coxitis also Hüftgelenksentzündung. Habe noch immer heftigste Schmerzen, die lediglich auf opioide Schmerzmittel einigermasssen ansprechen. Diese sind ebenfalls brennend und stechend direkt in der Leiste, da wo der Hüftkopf sitzt. War zu Beginn auch noch recht beweglich, es tat halt weh... mittlerweile ist aufgrund der Verzögerung beim Therapiebeginn eine massive arthrotische also degenerative Veränderung des Hüftkopfes eingetreten so das ich in ca 5 Jahre, mit 40 meiner ersten künstl. Hüfte ins Auge sehen werde. Sofort zum Rheumatologen!!!!
     
  6. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    hallo lynni,

    ich geh mal davon aus, dass du beim orthopäden warst????
    und der ist auch für die hüfte erst mal zuständig und sollte ein diagnose stellen können!
    notfalls eine zweitmeinung bei einem anderen einholen!


    @hexchen- das ist natürlich übel, was bei dir abgeht- aber bitte trotzdem keine panik machen von wegen "sofort zum rheumatologen".....das ist kein notfall!! :)

    viele liebe grüße an alle von mni
     
  7. Hexchen76

    Hexchen76 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2012
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westmünsterland
    Hallo Mni,

    ich wollte ganz sicher keine Panik machen. Halte es aber dennoch für erforderlich bei solchen Beschwerden so kurzfristig als möglich den behandelnden Rheumatologen zu rate zu ziehen. Der Orthopäde macht ggf ein Ultraschall wenn er gut ist, ist er weniger gut schickt er einen zum MRT welches auch noch mal Wochen braucht bis zum Termin.... Lange Wartezeiten halte ich aber für, sagen wir mal, leichtsinnig.
    Und sa ganz nebenbei, nur meine persönliche Meinung: Neu aufgetretene Beschwerden die so heftige Schmerzen verursachen wie Lynni beschreibt, sind meines Erachtens nach immer als Notfall anzusehen.


    Herzliche Grüße
    Hexchen
     
  8. Djaina

    Djaina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich habe auch cP und bekam zu meinen damaligen Knieproblemen dann plötzlich auch starke Hüftschmerzen links. Allerdings war bei mir die Routierung nach Aussen bereits eingeschränkt und tat weh...Zuerst haben mir Schmerztabletten ála Voltaren geholfen. Seit 3 Wochen half das auch auch nicht mehr richtig.
    Der Verdacht Ischias eingeklemmt oder aufgrund von Schonhaltung gereizt, da der Schmerz teilweise bis in Fuß zog, hat sich nicht bestätigt, zumindest nicht als Hauptursache. Eine Ultrauntersuchung hat bei mir auch nichts gezeigt...das Gerät war scheinbar zu klein für das große Gelenk. Das MRT zeigte dann auch schon einen deutlichen Verschleiß an:(
    naja, hatte vorletzte Woche ne Skelettszintigraphie, wo man gesehen hat, dass da ein Entzündungsherd drin steckt und letzte Woche hatte ich dann ne RSO in der linken Hüfte...
    man man man...das wünsche ich keinem, wenn die Spritze von oben in das Gelenk gestochen wird...mein Kreislauf ging auch gleich mit auf Talfahrt:D ...aber das ist nicht das Thema..
    Da dabei auch Cortison mit ins Gelenk gespritzt wird, war bei mir der Schmerz danach weg:top: was die ganze Prozedur lohnenswert gemacht hat.

    Wichtig ist, wie alle schon gesagt haben, geh zum Arzt, Rheumatologen oder Orthopäde, notfalls auch zu einem anderen, wenn deiner nicht hilft. Welcher Arzt sagt denn, dass es nicht so schlimm sein kann, wenn man bereits ne diagnostizierte cP hat?!?!

    Ich denke auch nicht, dass es schon so schlimm ist, wie bei mir, aber, wie Hexchen, auch schon gesagt hat, warte nicht so lange, bei dieser Diagnose sollte man rechtzeitig handeln, damit man schlimmeres verhindert.

    Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute und dass schnell die Ursache gefunden wird.

    lg
    Djaina