1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hüftprotrusion OP?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von elli.g., 23. Februar 2006.

  1. elli.g.

    elli.g. Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    sein oder nicht sein?OP oder nicht OP?
    Laut Dr. Gottstein im EduardusKH ist die Diagnose eindeutig. Meine Hüftschmerzen nach längerem Gehen und/oder Stehen kämen von einer Protrusion und der Coxarthrose. Ich bin 47 und dachte ich hätte eine Op noch etwas hinauszögern können. Auf der anderen Seite wäre ich natürlich froh, wenn ich nach der OP wieder schmerzfrei gehen könnte. Die Protrusion würde dafür sorgen, daß der Hüftknochen immer dünner würde. Ich solle nicht mehr so lange warten meinte er. Glaubt Ihr eine zweite Meinung einzuholen wäre wichtig? Was hilft die Meinung mir wenn sie den anders lautet muß ich ja auch alleine entscheiden was ich tue. Aber das wißt Ihr ja, mit dieser Krankheit ist man ziemlich alleine, bis auf den User - Kreis von rheuma-online. Hier hoffe ich auf Euch, vielleicht kann mir ja einer sagen worauf ich mich bei einer OP einstellen muß und ob ich danach wirklich besser gehen kann.

    Lieben Dank schon mal vorab.
    Elli.G.
     
  2. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
  3. jauja

    jauja die Claudia

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schermbeck
    immer wieder

    Hallo Elli.
    Ich bin 38 und habe schon 4 Teps. 2 neue Hüften und 2 neue Knie. Ich würde es immer wieder machen und habe es noch nieeeeeeeee bereut. Die Lebensqualität ist viel besser. Nach einer Hüft-OP ist man sehr schnell schmerzfrei, wenn alles so klappt wie es sein sollte. Ich kann es dir nur raten, wenn es nicht mehr anders geht.

    Viele liebe Grüße von jauja
     
  4. exparrot

    exparrot Guest

    Hallo,
    ich bin auch in der Phase, kurz vor einer Hüft-OP. Die erste Meinung hat mir eine OP empfohlen. Ich werde aber noch eine zweite und eine dritte Meinung einholen, und zwar bei Kliniken, die für mich für die OP in Frage kämen. Dann werde ich halt machen, was die Mehrheit der Ärzte sagt.
    Aber allgemein ist eine zweite Meinung dringend notwendig, und meiner Meinung nach eine dritte sehr empfehlenswert, wenn so eine Entscheidung ansteht.
    Zu der Sache mit dem Roboter: Da wurde mir von mehreren Seiten davon abgeraten. Die Arbeiten wohl ziemlich schlecht. Ich werde meine dort machen lassen, wo ein Mensch operiert, unterstützt von einer sogenannten Hüftnavigation.
     
  5. Gärtnerin

    Gärtnerin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hüft-OP

    Hallo, schade Daß Du nur an Nordbayern denkst.
    Für mich käme nur die Hessing-Klinik (orth. Fachklinik) in Augsburg-Göggingen in Frage. Sowohl für eine weitere Meinung, als auch für die OP.
    Gärtnerin!
     
  6. exparrot

    exparrot Guest

    Und wieso diese Klinik? Was ist an der so gut?
     
  7. Gärtnerin

    Gärtnerin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ist eine altbekannte Ort.-Klinik. Wohne in der Nähe und habe noch nichts Schlechtes darüber gehört. Viele Personen aus dem Bekanntenkreis waren dort und sehr zufrieden. Näheres auf:

    www.hessing-stiftung.de

    Gärtnerin!
     
  8. KleinKathi

    KleinKathi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen
    Hallo zusammen,

    auch ich warte auf einen OP-Termin für eine neue Hüfte!!
    Bin 19 Jahre alt und habe irgendwo Angst davor!
    Habe morgen noch einen Besprechungstermin in Sendenhorst, das ist dann meine 2 eingeholte Meinung, werde evtl. dann schon in 3-4 Wochen operiert :(

    Mein Opa hat auch eine neue Hüfte bekommen und ist momentan in der Reha, habe ihn vorhin besucht und er läuft schon wieder super gut, natürlich an Krüken, aber immerhin....
    Habe ihn 2 Tage nach der OP bis heute gut beobachten können und meine Angst ist schon etwas weniger geworden!!

    Wünsche euch alles Gute

    KleinKathi
     
  9. exparrot

    exparrot Guest

    Ich dachte ja mit meinen 26 Jahren wäre ich noch sehr jung für eine künstliche Hüfte, aber 19 Jahre ist schon extrem. Weisst du schon was für eine Hüfte du dir implantieren lässt?
     
  10. elli.g.

    elli.g. Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Hüft Op

    Danke für alle antworten,
    auch wenn Sie mich glaube ich nicht alle für mich waren.

    Die Eduardusklinik liegt nicht in Bayern sondern in Köln und hat eine rheum. Orth. Abteilung mit sehr gutem Ruf.

    Mir ist schon damit geholften, daß Jauja es nicht bereut.

    Also insbesondere hier an Jauja,

    wir haben vor Jahren mal miteinander gemailt. Ich weiß nicht ob Du Dich erinnerst. Ich habe Enbrel in 2001 bekommen und bin damit auch zufrieden. Nur eine Remission habe ich nicht wirklich, da die Gelenke sich doch irgendwie auch ohne dauerende Entzündung verschleißen.

    Mein Op Termin steht fest. Am 30.03. gehe ich hin und danach werde ich eine Anschlußheilbehandlung machen und hoffentlich Mitte Mai wieder fit sein.

    Liebe Grüße
    Elli
     
  11. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    hi elli,
    dann sag mir nur rechtzeitig bescheid , wann du besuch empfangen kannst nach der op. und grüß mir die docs dort :D

    lg, kuki