1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hüftnekrose beim 4 jährigen Jungen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Locin32, 1. Dezember 2005.

  1. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo Ihr lieben!

    Ich schreibe diesmal für eine Bekannte.
    In Ihrer Familie kommt gehäuft MB vor.
    Bei Ihr,sie ist 35,haben sich schon Spangen zwischen einzelnen Wirbeln gebildet.Ihr HA hat Blut abgenommen und was soll ich Euch sagen,perfekte Blutergebnisse.Also kein Hinweis auf Rheuma.
    Nun hat man bei einer MRT-Aufnahme ihres 4 jährigen Sohnes eine Hüftnekrose festgestellt.
    Könnte da ein Zusammenhang bestehen?

    Liebe Grüße
    Locin32
     
  2. cecile.verne

    cecile.verne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kanton Fribourg, Schweiz
    Hallo Locin

    ich bin zwar nicht Arzt und kann Dir daher keine schlüssige Antwort geben, aber ich habe 3 Jahre in einer orthopädisch-chirurgischen Praxis gearbeitet. Dort sah ich einige, z.T. sehr junge Patienten, die eine Hüftkopfnekrose erlitten haben. Die meisten wurden schon bald einmal operiert. Wenn ich mich recht erinnern kann, wurde z.T. der Hüftkopf gedreht um die gesunde Seite in die Belastungszone zu bringen. So konnte sich die Hüfte normal entwickeln. Nur ein junger Patient, er war erst 19, dem ging es nicht so gut. Bei ihm wurde die Nekrose viel zu spät festgestellt und der Schaden war dann eben mit 19 so riesengross, dass er bereits beidseitig eine Hüftprothese erhielt. Ich kann mich nicht erinnern, dass der Orthopäde je von einer rheumatischen Komponente gesprochen hat im Zusammenhang mit dieser Diagnose.

    Ich wünsche dem Jungen einen super Arzt, der ihm hilft, damit er möglichst beschwerdefrei seine Beine gebrauchen kann!

    cecile.verne
     
  3. Curie

    Curie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Locin,

    Der Sohn meiner Freundin hatte die selbe Erkrankung, der latainische Fachbegriff dafür ist Morbus Prethes. Hat überhaupt nichts mit Morbus Bechterew zu tun. Deine Freundin soll sich da keine Sorgen machen. Auch der Sohn meiner Freundin wurde damals operiert und die Hüfte ist wieder OK
    Hier eine Internetadress über das Krankheitsbild: www.morbus-perthes.de

    LG Curie
     
  4. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Danke!

    Vielen lieben Dank für Eure Antworten!

    Liebe Grüße
    Locin32