1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hüftgelenksersatz

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von helgaschulz, 15. Juni 2002.

  1. helgaschulz

    helgaschulz Guest

    Hallo, hat jemand eine Einschätzung, wie ggf. ein Schwerbeschädigtenantrag behandlt wird.
    Ich habe im vergangenen August 2 künstl. Hüften in einer OP bekommen und habe einen Antrag gestellt. Nun warte ich bereits 6 Monate auf einen bescheid. Wie sind die Aussichten??
    Dann würde ich auch gerne mal mit einem Betroffenen über dessen bzw. deren befinden nach einer oder mehreren OP´s schreiben.
    Gruß Helga Schulz

    Bin 56 Jahre alt.
     
  2. nati

    nati Guest

    hallo, helga


    bei mir wurde letztes jahr im august eine fibromyalgie diagnostiziert und ich habe damals auch einen behindertenausweiss beantragt. anfang november bekam ich dann bescheid. warum das bei dir so lange dauert? keine ahnung.
    vielleicht solltest du da mal nachhaken.

    alles liebe nati
     
  3. Uschi

    Uschi Guest

    Liebe Helga,

    ich habe schon vor meiner TEP li durch Rheuma einen SBA mit 50% gehabt und sofort nach der OP den Erhöhungsantrag gestellt und dann 60% bekommen. 6 Monate ist eine viel zu lange Wartezeit, ich würde mal nachfragen.

    Eine Schulkameradin von mir, die auch 2 neue TEPs bekam, hat danach 100% gehabt. Kann also nicht genau sagen, was du zu erwarten hast. Auf jeden Fall steht die, denke ich, bei 2 TEPs ein Grad von mindesten 60 - 80 % zu. Unter diesen Werten musst du Beschwerde einlegen.

    Hast du sonst noch Krankheiten, die du einbringen kannst? Es ist wichtig.

    Ich wünsche dir viel Erfolg.

    Uschi Ch.
     
  4. Edmund

    Edmund Guest

    Vor meiner 1. TEP- Operation hatte ich 50%, nach der Operation (noch vor der 2.) erhielt ich auf Antrag 70%. Allerdings wusste man schon, daß eine 2. TEP folgen wird. Bearbeitungszeit ca 3 Monate.
    Gruß
    Edmund