Hüft Tep

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Oberbrummer1, 30. Oktober 2016.

  1. Oberbrummer1

    Oberbrummer1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    :) Hallo, habe bis jetzt immer nur mitgelesen, und mich nun entschieden zu registrieren.
    Ich bin 54 und habe vor 13 Tagen eine künstliche Hüfte verpasst bekommen. Ich war 6 Tage im Krankenhaus.
    Mir ist es relativ gut gegangen, ohne Schmerzen, bis auf Kreislaufprobleme. Ich durfte am 2. Tag
    aufstehen und einige Schritte bis zur Toilette gehen. Am 2. Tag den Gang auf und abgehen. Am 3. Tag
    lernte ich Stufen steigen.
    Ich war ganz erstaunt wie gut es mir dann zu Hause ging , bis auf Socken und Hose anziehen und natürlich das
    Schlafen am Rücken.
    Am 2. Tag zu Hause spazierte ich mit meinen Krücken 1,6 Kilometer
    Am 3. Tag 2,5 Kilometer
    Am 4. Tag 4,5 Kilometer
    Mein Arzt meinte ich darf gehen, bis zur Schmerzgrenze. Vorgestern vergaß ich sogar
    kurzfristig meine Krücken.:mad:
    Mittlerweile hat sich das Ganze etwas verschlechtert. Mir schmerzt das Schienbein und das Knie
    beim Gehen.:eek: Man sagt mir auch, ich hätte jetzt ein x-Bein, was ich vorher nicht hatte.
    Am Mittwoch fange ich an mit Physiotherapie. Rehab, erfahre ich erst.
    Meine Frage ist jetzt, hat jemand ähnliche Erfahrungen, und habe ich eventuell doch übertrieben
    mit meinen Spaziergängen. Nur mein Orthopäde sagte, bis zur Schmerzgrenze:)

    Liebe Grüße Hilde
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden