1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hüft TEP und Polymyalgia rheumatica

Dieses Thema im Forum "Operationen / Chirurgie, Radiosynoviorthese (RSO)," wurde erstellt von Angiekla, 11. Dezember 2008.

  1. Angiekla

    Angiekla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, bei mir wurde im Oktober Polymyalgia rheumatica festgestellt. Nehme z.Zt. 10-0-6 mg Prednison. Da ich eine angeborene Hüftdisplasie habe und der Verschleiss sehr fortgeschritten ist, ist für den 6.1.
    2009 eine Hüft TEP vorgesehen. Bis zur OP bin ich auf 8-0-6 mg. Die Klinik, mit der ich mich deswegen nochmal in Verbindung gesetzt habe rät mir das Prednison abzusezten, würde mich aber auch "mit" operieren, hätte dann ein etwas erhöhtes Risiko, evtl. bei der Wundheilung. Mein Hausarzt meint, ich soll nicht absetzen und mich operieren lassen. Meine Rheumatologin meint, ich soll die OP um 1 bis 2 Jahre aufschieben, was aber nicht möglich ist, da ich permanent Schmerzen habe. Wenn ich jetzt noch zum Orthopäden gehe, bekomme ich warscheinlich noch eine andere Antwort. Hat vielleicht jemand zufällig ähnliches hinter sich???
    Gruß Angelika
     
  2. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo Angelika,

    ich habe auch Polymyalgia Rheumatica und hatte im Dez. 2006
    eine grosse Bauch-OP,Narbe ca. 35cm vom Brustbein bis unter
    den Nabe.Habe damals 12 mg Corti genommen und MTX 15 mg ge-
    spritzt.
    Ich musste für die OP gar nichts absetzten,davon wurde mir ab-
    geraten,hab lediglich MTX-Spritze um 2 Tage verschoben und am
    Abend nach der OP gespritzt.Corti hab ich durchgehend weiterge-
    nommen.
    Meine Narbe ist trotz der vielen Schwangerschaftssteifen und des
    extrem schlechten Gewebes am Bauch ohne irgendwelche Probleme
    abgeheil,heute hab ich da nur noch einen dünnen,weissen Strich.
    Ich kann leider nur von meinen Erfahrungen berichten,aber bei mir
    ist alles gut gelaufen.

    lg Sieglinde
     
  3. MeikeC

    MeikeC Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Angelika,
    ich habe im Februar eine TEP bekommen und habe meine 10mg Kortison nicht abgesetzt. Sollte ich auch nicht. Alles ist gut gegangen. Was ich dir auf jeden Fall raten kann, am Tag vor der OP Arnica C200, am OP-Tag und dann noch mal den Tag danach. Dann noch ein paar Tage mit Arnica C30 weitermachen. Ich habe keinen Bluterguss bekommen. Die Physiotherapeutin in der Klinik war auch ganz begeistert!
    Wenn Du noch Fragen hast...
    Viele Grüße, Meike