1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hüft-TEP post-operativ, in der 4en Woche

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Dancequeen, 15. Juni 2013.

  1. Dancequeen

    Dancequeen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben. Wer hilft mir mit Post operativen Erfahrungen zur Hüft TEP einen Monat später? Bin Anfang 50, Leistungssportlerin, ergo Ungeduld und hohe Ansprüche vorgegeben... OP gut verlaufen, minimal invasiv, zementfrei, primärer Hüftersatz. Ich werde etwas unruhig, da ich noch Schmerzen habe. Ging schon in der 3en Woche mit nur einer Krücke (um wenigstens eine freie Hand zu haben), zu Hause laufe ganz ohne, aber eben nicht schmerzfrei... In meinem Fall kann ich über 90 grad beugen und minimal auch betroffenes Bein über das andere schlagen, natürlich vorsichtig. Betreibe täglich ambulante Reha mir Ausführung der Übungen wie eben es ein Sportler tut. Sicher tendiere ich zur Überlastung, bin eben so. Wir ist eure Erfahrung mit Schmerzen und Beweglichkeit einen Monat nach der OP ???
     
  2. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo und herzlich Willkommen!

    Es gibt sicher einige, die zum Thema TEP was sagen können,
    allerdings sicher unter anderen Voraussetzungen,
    hier geht es um Verbesserungen auf Grund von Rheuma.

    Welche rheumatische Erkrankung hast Du denn?

    Mit diesem Hintergrundwissen kann man das besser einordnen.

    LG Juliane.
     
  3. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Dancequeen,
    herzlich willkommen hier im Forum! :)
    Hier gibt es einige User mit Hüft-TEP, die werden sich sicherlich noch melden.
     
  4. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo Dancequeen

    willkommen hier im forum!
    bei allem verständnis für deine ungeduld;) kann ich dir nur dringend raten:
    lass das ruhiger angehn!

    schmerzen darfst du noch haben. allzu verständlich, da am knochen gearbeitet wurde
    und umliegende gewebe durchtrennt. das tut weh.

    was deine sportlichen übungen, bewegungen sowohl zu hause, freizeit und im therapiebereich
    anbelangt, so musst du dich unbedingt an den tehrapieplan halten.
    normalerweise bekommt man als hüft TEP patient ein merkblatt, wo alles vermerkt ist,
    was man in 6 monaten so alles darf oder auch nicht. das ist ganz wichtig dass du das einhälst,
    da auch wenn für dich "augenscheinlich"erstmal alles ok ist. die tep muss einheilen und
    das benötigt zeit.

    bestimmte bewegungen sind für 3-6 monate tabu! da die tep schnell luxierenkann, da das
    umliegende gewebe (muskulatur, sehnen.bänder) erst gefestigt werden muss.

    habe mal so ein merkblatt gesucht, dann kannst du gern nochmal nachlesen
    link http://www.klinikum-dessau.de/fileadmin/user_upload/Trauma/Nachbehandlung/Nachbehandlung_HTEP.pdf

    hier findest du noch mehr erläuterungen, besonders auf den seiten 19-25 und im Anhang 2
    viele erklärungen. in dieser broschüre findest du auch was zum thema schmerzen nach op.
    link www.orthozentrum.ch/Portals/0/Content/Hüft und Knie/Das Künstliche Hüftgelenk printversion 1.pdf

    auch nach diesen 6 monaten musst du gut aufpassen, bestimmte sportarten sollten dann grundsätzlich
    unterbleiben.
    schau mal hjier
    link http://www.dr-gumpert.de/html/huftprothese.html

    ich wünsche dir weiterhin alles gute und baldige genesung

    sauri
     
    #4 16. Juni 2013
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2013
  5. Glühwürmchen

    Glühwürmchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2012
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Hallo Dancequeen,

    wieso bist du beunruhigt weil deine neue Hüfte 4 Wochen nach OP noch schmerzt?? Das wird noch Wundschmerz sein denn bei einer Hüft-Tep- OP werden deine Muskeln, Sehnen usw. ganz schön weggezogen damit der Operateur an die Knochen kommt.

    Auch wenn deine Narbe schon gut verheilt ist, innendrin ist noch nicht alles verwachsen, das braucht Zeit.


    Lass deiner neuen Hüfte mehr Zeit zum Heilen und schlage vorallem das Bein nicht über das andere!!!!!! denn die Luxationsgefahr ist am Anfang sehr gross, ausserdem ist es dem neuen Gelenk auch nicht zuträglich ausser du möchtest schon bald wieder eine neue Hüfte.

    Lass es ruhig(er) angehen, gute Besserung, Glühwürmchen
     
  6. Susanne L.

    Susanne L. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Bei allem Verständnis ...

    ... für Deine Ungeduld:

    DAS ist leichtsinnig. Wie die anderen schon geschrieben haben, solltest Du Dich wirklich an die Empfehlungen der Therapeuten halten und beispielsweise mindestens 6 Wochen noch mit zwei Unterarmstützen laufen, anderenfalls verzögert sich der Heilungsprozess unnötig.

    Also, hab' ganz einfach Geduld! Du willst doch am Ende sicherlich ein optimales Ergebnis haben?!

    Ich habe selbst vor fünf Jahren eine Hüft-TEP bekommen und bin bereits nach 6 Wochen wieder auf Arbeit gegangen - aber nur, weil ich eine sitzende Tätigkeit habe. Und es hat funktioniert. Die sonstige Belastbarkeit der Hüfte ließ ziemlich lange auf sich warten, ungefähr ein Jahr.

    Alles Gute für Dich!

    Susanne
     
  7. Tiangara

    Tiangara PMR seit 08/2008

    Registriert seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Hallo Dancequeen,

    mit Gewalt geht da gar nix, Geduld muss man auf jeden Fall haben. 6 - 8 Wochen Schmerzmittel ist völlig normal. Wenn du mit den Stützen gehst, dann IMMER mit beiden, sonst wird der Gang schief. Und die ersten 3 Monate auf jeden Fall NICHT über 90° beugen und NICHT die Beine übereinander schlagen!! Halte dich bitte an die Vorgaben und überfordere deinen Körper nicht - nicht vorzustellen, wenn die Hüfte rausspringen würde und du von vorne anfangen müsstest!

    Und auch die lädierten Muskeln und Sehnen müssen sich erst wieder ans normale Gehen und an die künstliche Hüfte gewöhnen. Das Gehirn braucht Zeit, um die Neuerungen zu koordinieren, Kraft muss wieder aufgebaut werden - aber das lässt sich nicht forcieren! Sei bitte vorsichtig!

    Liebe Grüße,

    Tiangara