1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hüft-TEP die zweite

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Salvia, 24. August 2009.

  1. Salvia

    Salvia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vorarlberg
    Servus zusammen,

    gibt es hier Menschen, die bereits die zweite Hüft-TEP (an derselben Stelle) erhalten haben?

    Um weiter auszuholen (was ich meistens muss):
    Ich war ja bis vor einiger Zeit trotz Einschränkungen an fast allen Gelenken und nahezu ohne Medis (längere Zeit Enbrel und durchschnittlich alle Woche bedarfsweise eine herkömmliche Schmerztablette) beschwerdefrei. Vor gut zwei Jahren habe ich dann in meinem jetzigen Job angefangen - Organisation von Veranstaltungen. Zweimal im Jahr muss ich vier Tage hintereinander auf den Beinen sein, am Ende komme ich zwar auf dem Zahnfleisch daher, aber bislang habe ich mich immer gut erholt. Sport konnte ich nie machen, die letzten Jahre auch nicht Radfahren, weil mein (auch geTEPtes) Knie zwar schmerzfrei, aber unfähig ist, die Runde zu machen. Zwei Jahre habe ich Yoga gemacht (oder zumindest die Übungen, die gingen...

    Und um die Kurve wieder zu kriegen:
    Das Sprunggelenk hat allerdings unter der Fehlbelastung gelitten und jetzt hinke ich auch wenn schmerzfrei. Davor nur, wenn es auch wirklich weh tat. Auf derselben Seite habe ich auch die Hüft-TEP.



    Durch die Fehlbelastung und wahrscheinlich auch das Fehlen der nötigen Muskulatur muss meine geTEPte Hüfte Schaden daran gefunden haben. Gemerkt habe ich das dann letzte Woche, als ich im Wald unterwegs war um Heidelbeeren zu sammeln (und mich ergo danach zu bücken :rolleyes:). Das muss dann wohl zu viel gewesen sein.

    Seither "merke" ich die Hüfte und das lange Sitzen und auch Gehen machen Probleme, aber keine wirklichen Schmerzen. Vorher habe ich nie was gemerkt, dass da anders als bei der gesunden Hüfte gewesen wäre. Fühlt sich nach einer Lockerung und/oder einem Erguss an.

    Und da nun schon 11 Jahre seit der Erst-TEP mit Teilzementierung vergangen sind, rechne ich damit, sie in Bälde "austauschen" lassen zu müssen. Am 3. September habe ich einen Termin beim Orthopäden...

    Eigentlich sollte sie ja 20 Jahre halten, weil ja keinen Sport mache und aufs Gewichte achte(n muss)... Ich mache höchstens alle Hausarbeit und trage schon mal schwere Taschen.

    Und zum Punkt? Wer hat’s schon gemacht und wie gings euch danach?

    Danke schon jetzt für die Antworten.

    Liebe Grüße,
    Salvia, die in 6 Wochen wieder für 4 Tage tipptopp funktionieren muss...
     
  2. medi

    medi Tagträumerin

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW in der Nähe von Wuppertal
    Hallo Salvia,

    ich habe schon in beiden Hüften TEP`s. Meine linke wurde 1993 "eingebaut" und zwischenzeitlich hatt ich dort auch schon des Öfteren Missempfindungen und Schmerzen. Verständlicherweise wurde mir auch jedesmal mehr als mulmig :eek:. Ich habe dann jedesmal mehrere Tage Hüftgymnastik zur Stärkung der seitlichen Muskulatur gemacht, was bis heute immer wieder zu einem Verschwinden der Symptome geführt hat. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich in Punkto Gymnastik sonst sehr faul bin.
    Vielleicht versuchst Du das auch mal ? Ich denke, 11 Jahre ist doch eigentlich noch kein Alter für eine TEP.

    Viel Glück und gute Besserung !
    Medi :)
     
  3. Salvia

    Salvia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vorarlberg
    Hallo Medi,

    vielen Dank für deine Nachricht! Ja das kenne ich, das ewig Gymnastik machen "müssen" reicht einem mit der Zeit auch mal. Vielleicht ein Fingerzeig.

    Wahrscheinlich steigere ich mich eh rein, aber ich kenne dieses Spüren eines Fremdkörpers nicht, schon gar nicht über mehrere Tage. Wahrscheinlich bin ich bis nächste Woche wieder beschwerdefrei und es war bloss ein eingeklemmter Nerv (was man sich aber auch bücken muss für drei Kilo Heidelbeeren...:cool:).

    Finde ich auch, 11 Jahre sind nun wirklich kein Alter, aber vielleicht bin ich mit der Zeit übermütig geworden und habe der TEP zuviel zugemutet. Wir werden sehen...auf dass die Woche bis zum Orthopäden schnell rumgehen möge. Aber ich rechne immer (in diesem Fall weniger) gerne mit allen Eventualitäten.

    Liebe Grüße,
    Salvia