1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hüft-OP(Endoprothese)

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Georg3, 22. Mai 2006.

  1. Georg3

    Georg3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wegen starker Arthrose meiner rechten Hüfte, soll ich eine Endoprothese
    erhalten. Wer hat solch eine OP bereits hinter sich gebracht und kann mir seine Erfahrungen schildern und mir (52J) evtl.meine Ängste etwas nehmen ??
     
  2. Chipsy

    Chipsy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Georg,

    ich habe meine 1. Hüft-Tep mit 31 Jahren und die 2. ein Jahr später bekommen und kann Dir sagen, dass ich es bis heute (17 Jahre später) noch nicht bereut habe, im Gegenteil. Wer eine Hüft-Tep braucht, weiss welche Schmerzen man aushalten muss und nach der OP sind sie einfach weg! Beide Tep's sitzen noch superfest und machen mir keine Probleme. Ich wünsche Dir, dass Deine Tep auch mindestens so lange, wenn nicht noch länger hält.

    Gute Besserung und viel Glück für die OP.

    Chipsy:)
     
  3. Georg3

    Georg3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    An Chipsy

    Hallo, danke für die schnelle Antwort !
    In welcher Form ist die OP bei Dir abgelaufen ?? Teil-Narkose ????
     
  4. Georg3

    Georg3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Chipsy,
    kannst Du mir etwas näheres vom Ablauf der OP schreiben ? Wie war das mit der Narkose, war es eine sogen. Teilnarkose ??
    Gruß, Georg.
     
  5. wilma

    wilma in memoriam 24.11.2012 †

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Feldkirch
    Hallo Georg 3

    Ich hab eine Hüfttep. mit 44 Jahren bekommen , war 10 tage im Kh . und nacher nach Hause , habe es bis heute nie bereut . Bereue nur dass ich nicht viel früher es machen hab lassen. Ich hatte Vollnarkose.
    Mein Göga hat 2006 im März eine bekommen mit Teilnarkose ist ebenfalls nach 12 tagen nach Hause und alles geht super , er hat nicht mal 6 Wochen 2 Krücken gebraucht . Also mut alles wird gut :)

    Liebe grüsse Wilma
     
  6. Georg3

    Georg3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Wilma

    Vielen Dank für Deine Antwort und die "Mut-machenden" Zeilen.
    Noch eine Frage habe ich zu der OP von Deinem "Göga", wie war das bei Ihm mit der Teilnarkose abgelaufen ?? Mich beschäftigt halt das "drumherum".....
    Viele liebe Grüße sendet Georg.
     
  7. Georg3

    Georg3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Frage 2

    Hallo Wilma
    Vielen Dank für Deine Antwort und die "Mut-machenden" Zeilen.
    Noch eine Frage habe ich zu der OP von Deinem "Göga", wie war das bei Ihm mit der Teilnarkose abgelaufen ?? Mich beschäftigt halt das "drumherum".....
    Viele liebe Grüße sendet Georg.
     
  8. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Hüfte neu ?

    Hallo,

    ich war 49 Jahre und war dran. Herrlich ! Würde nie wieder auch nur einen Tag warten !

    OP in Vollnarkose, 45 Min. (lt. Chefarzt), absolut schmerzfrei vom ersten Moment an. Physiotherapie ab 3. Tag - 21 Tage KH (weil cP aktiv), krückenfrei nach 10 Tagen - bis heute null Probs.

    Allerdings habe ich mich mental irre auf die OP und das Leben danach gefreut und bin mit einer absolut positiven Einstellung in diese Maßnahme und habe mich exakt an die Vorgaben der Ärzte gehalten.

    Also, rein, durch, raus und leben.

    Alles Gute, viel Gesundheit.

    Pumpkin
     
  9. Chipsy

    Chipsy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Georg,

    die li. Hüfte war in Vollnarkose, die re. Hüfte in Teil-Narkose. Beides prima, nur nach der Voll-Narkose war mir 1 Tag lang richtig schlecht. Die Nachbehandlungen waren vor 17 Jahren noch wesentlich länger als heute. -6 Wochen Krankenhaus, 6 Wochen Reha-. Heute geht's insgesamt in ca. 6 Wochen ab. Du wirst sehen, ist alles nicht so schlimm, obwohl in jeder OP Risiken stecken.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass Du alles schnell hinter Dir hast und wieder schmerzfrei gehen kannst.

    Gruß Chipsy