1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HSR 5,8 und Gicht? Rheumatologe FFM

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von kleeblättchen, 3. April 2014.

  1. kleeblättchen

    kleeblättchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hi liebe Forenmitglieder,

    ich brauche in mehreren Dingen eure Hilfe.
    Ich habe ja nun schon mehrere Wochen Probleme,
    angefangen in einem Finger...mittlehrweile die ganze Hand
    und auch weitere Gelenke sind betroffen.
    Also ich habe scheinbar Spannungsgefühle in den Händen...
    (mir kam es vor als wären sie trocken...sind die aber nicht)
    Und manchmal mehr manchmal weniger Schmerzen...
    Schwellungen sehe ich kaum bis garnicht, rötungen oder andre Verfärbungen sind keine da...
    Ich war beim Orthopäden, habe Blut abgenommen bekommen(Auftrag vom Ortho),
    bei Hausarzt. Der sagte mir dann am Telefon alle Werte wären i.O.
    Weil ich trotzdem Schmerzen hab, holte ich nun die Werte
    und siehe da, zwei Werte sind zumindest nicht ganz i.O.
    -CRP 15 (SOLL <5)
    -HRS 5,8 (SOLL ich glaube 2,4-5,7 denn unteren Wert weiß ich jetzt nicht 100%)

    Meine Mutter gleich, ich habe Gicht und muss weniger Fleisch essen und sowas...
    (Ich esse garnicht sooo viel Fleisch und wenn normal nur Pute, Hähnchen und
    ab und an, wenn es irgendwas mit Hack gibt eben Rind, Schwein is die Ausnahme,
    wenn wir essen sind oder so...)
    Jetzt meine Frage, ein Wert 0,1 mehr als Normal und gleich Gicht??????
    Mein Gefühl sagt, das kann nicht sein...0,1 ist ja fast ne Messtoleranz...
    Ich weiß die 15 sind auch nicht die Welt, aber eben erhöht...
    Nur, nützen mir die Werte nun was? RF war <10,0 (SOLL scheinbar <16.0)

    Meine andre Frage,
    kann jemand einen Rheumatologen in nähe Frankfurt (a.M.) empfehlen?

    Danke schonmal für eure Hilfe
     
  2. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    hallo Kleeblättchen,

    willkommen hier und keine Panik!!

    Mein Rat wäre: lass Dir eine Kopie aller Befunde geben und einen Termin bei einem Rheumatologen- auch wenn die Wartezeiten lang sind- das sollte genauer abgeklärt werden.

    HIer darf niemand eine "Diagnose" stellen und es würde Dir auch nichts helfen.
    ( á la : "Ja, das hatte ich auch und der Dr. sagte das und das"....Du bist kein anderer) :)

    SChreib alles auf, was Du an Beschwerden hast- und seien sie auch noch so komisch.

    Und natürlich kanst Du mal darauf achten, was Du isst-gesunde/ gesündere Ernährung ist immer gut.

    Alles Gute Dir! mni
     
  3. kleeblättchen

    kleeblättchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin 24 Jahre alt und hatte und habe einige Beschwerden,
    die meine Familie und Ärzte immer wieder dazu bewegen,
    mich als Hypochonder hinzustellen.
    Ich habe ehrlich gesagt kein wirkliches Vertrauen mehr in die Ärzte
    und auch irgendwie Angst, mit so niedrigen Werten zu dem Arzt zu gehen
    und wieder als Hypochonder hingestellt zu werden.
    Ich trau dem ganzen nicht und ich hätte nur gerne eine Meinung,
    ob ich mich mit sowas nicht lächerlich mache?
    Mein Arzt meine ja es sei alles i.O. ...
     
  4. ruthi2012

    ruthi2012 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2013
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Kleeblättchen,

    als ich noch in Ffm wohnte ( bis 2007) war mein Arzt Dr. Axel Braner in der Stresemannallee. Es ist eine Gemeinschaftspraxis. Ich habe diesen Arzt sehr geschätzt, er hatte sich immer viel Zeit genommen und auch oft telefonisch beraten. Die Wartezeiten für einen Termin waren natürlich wie überall sehr lang und auch im Wartezimmer saß man da schonmal mehr als 2 Stunden. Aber ich war mit ihm immer sehr zufrieden und habe dies in Kauf genommen. Seine Kollegin Frau Dr. Krumme-Lorenz, welche in in Abwesenheit schon mal vertreten hat, war leider nicht "mein Fall" - aber ihr Fachwissen war ebenfalls sehr hoch.

    Ich hoffe dies hilft dir weiter. Liebe Grüße aus Köln !
     
  5. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    such weiter, bis Du einen Arzt gefunden hast, dem Du vertraust und der kompetent ist!


    Ich war über 10 Jahre ein "Simulant" ohne erhöhte BLutwerte- haha, konnte aber nachts vor Scherzen nicht schlafen ,mich kaum selber versorgen usw.....

    War in diesen 10 Jahren bei ca. 8 Rheumatologen, bis ich endlich vor kurzen eine Diagnose und Behandlung bekommen habe- endlich und ernts genommen werde und doch kein Simulant bin.

    Oft braucht man einen langen Atem- und erst im Verlauf der vergangenen Jahre- drum alle Befunde sammeln!!- konnte die Diagnose rückwirkend gestellt werden!!

    Gib nicht auf !
     
  6. kleeblättchen

    kleeblättchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Danke,
    ich habe jetzt einen Termin ausgemacht,
    allerdings ist der erst am 03.07.
    und ich frag mich was ich bis dahin ohne Medikamente und
    behandlung mache und meinem Körper antue wenn wirklich was ist...:eek::(
     
  7. bernd51

    bernd51 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo Kleeblättchen,

    ein Harnsäurewert von 5,8 ist ok, ich glaube ab 7 ist er etwas erhöht aber noch ohne Relevanz.Ich habe Gicht,RA und Psoriasis und einen Harnsäurewert zwischen 9 und 13. Bis auf Schleimbeutelentzündungen
    beider Ellenbogen wegen Harnsäure hatte ich noch keinen Gichtanfall.(laut Hausarzt und Rheumatologe waren die anderen Gelenke immer wegen meiner RA geschwollen).
    Dein crp-Wert ist zwar nicht deutlich erhöht aber er deutet auf eine Entzündüng hin. Das können deine Ärzte aber abklären.
    Wegen der Harnsäure würde ich mir aber keine Gedanken machen, auf deine Ernährung zu achten macht aber Sinn,wobei ich leider wenig auf meine Ernährung achte.

    Alles Gute für dich bernd51
     
  8. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    das ist wunderbar

    denn normalerweise wartet man ca.ein Jahr...
    was ist das für ein Doc????

    Du kannst bis dahin SChmerzmittel nehmen, wen es zu stark ist, ansonsten "tust Du Deinem Körper nichts an !",

    Bitte versuch mal, DIch nicht so auf die Beschwerden zu konzentrieren sondern lebe Dein Leben ganz normal weiter und nimm eine SChmerztablette (Beratung gibts in der Apotheke)- und bald ist der 3.7. da und man wird weitersehen!
     
  9. kleeblättchen

    kleeblättchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    http://www.prof-wigand.de/
    Da habe ich einen Termin ausgemacht...

    Und mit Körper meine ich, soweit ich gelesen habe soll es den Gelenken dauerhafte Beschädigungen zuführen,
    wenn nicht behandelt wird...!?

    OK,
    ich hab vom Arzt ja was bekommen gehabt, vom Orthopäden,
    aber das sollte ich dann nicht mehr nehmen...
     
  10. kleeblättchen

    kleeblättchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    So ich möchte hier mal ein Feedback schreiben.
    War beim Rheumadoc, er sagte zwei Entzündungswerte sind erhöht.
    Aber ich hab keine Rheuma und keine Gicht.
    Als ich dann mal nachfragte, woher die Entzündungswerte kommen könnten,
    sagte er, das er das nicht weiß, er sei kein Hellseher,
    und ob ich mir ne Krankheit wünschen würde.

    Naja, jedenfall, Rheuma ists laut ihm nicht.
    Auf dem Heimweg hab ich dann mal geguckt was erhöht ist,
    und habe dabei festgestellt, das nicht nur zwei,
    sondern vier Werte erhöht sind.

    CRP (SOLL 0-5) 12,4
    Leukozyten (SOLL 3,8-10,8) 11
    GLDH (SOLL 0,5) 6,5
    AP (SOLL 35-105) 125

    Naja, jetzt muss ich mal weiter sehen,
    wer mir weiter helfen kann,
    wo meine Probleme und die Werte herkommen.

    Auf meiner Liste stehen jetzt,
    -Frauenarzt, abchecken das ich keine Entzündung habe und eventuelle verbindung Pille - Leberwerte!?
    -Urologe, abchecken das ich keine Entzündung habe
    -Zahnarzt, abchecken das ich keine Entzündung habe
    -neuer Rheumadoc, der vielleicht noch weiter forscht
    -Hausarzt, abklären was noch alles abzuklären ist und warum meine Leberwerte erhöht sind

    LG
    kleeblättchen